StreitMeinungsforscher werfen OGM-Institut aus Verband

Der Verband der Meinungsforscher trennt sich vom renommierten OGM-Institut von Wolfgang Bachmayer. Grund ist ein Methodenstreit über jüngst publizierte Umfragen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
OGM-Chef Wolfgang Bachmayer
OGM-Chef Wolfgang Bachmayer © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Die Branche der Meinungsforschung kommt nicht zur Ruhe. Im Zuge der jüngsten Chat-Enthüllungen wurden bekannt, dass die von der Justiz als Beschuldigte geführte Chefin von Research Affairs, Sabine Beinschab, im Auftrag türkiser Kreise frisierte Umfragen in der Boulevardzeitung „Österreich“ platziert hatte. Involviert in die Causa ist auch die ehemalige Familienministerin und Meinungsforscherin Sophie Karmasin des gleichnamigen Instituts.

Kommentare (8)
oberrisser9
1
11
Lesenswert?

Regeln sind einzuhalten

Wenn OHM die Regeln nicht eingalten will, dann können sie beantragen diese zu ändern oder aus dem Verband austreten, wenn man mit den Regeln nicht mehr einverstanden ist. Die Regeln bei Unfragen nicht einzuhalten ist nicht in Ordnung. Wenn aber det Vetband aufgrund eines einzugen Falles den sofortigen Ausschluss des OGM beschliesst, scheint auf eonen beinharten Konkurrenzkampf in dieser Branche hinzudeuten.

deCamps
3
4
Lesenswert?

Gemessen an der Bevölkerungzahl und im Vegleich zu mehrfach größten Ländern auch in der EU,

gibt es (nachzuschlagen) bis zu 60 % mehr Institutionen. Kann man schon vom PC über das Internet bei Europa Statistik. Die wollen natürlich alle "leben". Sie denken Kurz war der einzige Auftraggeber? Mitnichten, mitnichten. Gucken sie nach Frankreich (60 Mio), Deutschland (80 Mio und Belgien (13 Mio) und vergleichen sie.
.
Man kann auch Aufträge vergeben, ohne ein Geschwätz zu führen um zu sagen was man will. Nur am Rande erwähnt. NACHWEISLICH NOCH HEUTE FESTZUSTELLEN. Seit Bruckmann Mitte der 80 iger lagen alle die politischen Voraussagen auf allen 3 politischen Ebenen ca. 80 % daneben. Diese Institutionen sind die größten Schaumschläger von Unternehmen.
.
Wer braucht tatsächlich diese Umfragen. Die Wähler aus meiner Lebenserfahrung sicherlich nicht.

crawler
9
6
Lesenswert?

Da hat sicher

auch wieder Herr Kurz die Hand im Spiel.

homerjsimpson
28
9
Lesenswert?

Es gibt etwas das heißt Handy....

schon mal gehört Herr Bachmayer, was soll der Unfug zu sagen, am Festnetz erreicht man keine Leute mehr. Ja eh, aber wer ruft mich dann bitte alle paar Wochen am Handy an und will eine Umfrage machen.. OGM mal nicht, die wissen nicht dass es Handys gibt anscheinend. Gut dass Herr Bachmayer immer weniger von den Medien befragt wird, er ist nicht vorne dabei bei nüchternen und unbeeinflussten Analysen,, um es vorsichtig auszudrücken.

cindymax1
2
8
Lesenswert?

Gibt es

ein Telefonbuch für Handybesitzer?

lamagra
4
2
Lesenswert?

Steht vielleicht die E-Mailadresse

in einem Telefonbuch?
NEIN
Und wenn sie zu E-Mailadressen kommen, kommen sie auch zu Handynummern ihrer Nutzer!

BigC
14
10
Lesenswert?

Spannend das die Kleine Zeitung

Auch immer online Umfragen von ogm publiziert hat. Bspw ein paar mal bei der letzten Graz Wahl.

neuernickname
16
43
Lesenswert?

Ich traue nur Umfragen die durch die türkise Kontrolle gegangen sind

Bei denen weiß ich, dass sie komplett erfunden sind und kann mich danach richten.