Ex-Neos-Chef StrolzDie "Kurz-Gang" als Gruppe von "politisch Halbstarken", die "nicht weichen" will

Für den ehemaligen Chef der Neos, Matthias Strolz, ist Sebastian Kurz bereits Geschichte, auch wenn er es selbst noch nicht akzeptieren wolle. Für die Wähler sei es nicht einfach, sich einzugestehen, dass sie "getäuscht" worden seien, doch die Demokratie werde es "aushalten", schreibt er auf Facebook.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Ein bemerkenswertes Posting verfasst im Lauf des gestrigen Sonntages der ehemalige Neos-Chef Matthias Strolz.  Der Titel: "Warum Sebastian Kurz nie mehr Kanzler wird und nun ein kollektiver Heilungsprozess beginnt."

Für Strolz ist Kurz bereits Geschichte, auch wenn er selbst es "noch nicht akzeptieren" wolle. Das könne man auch nicht erwarten, "psychologische Verdauungsprozesse dieser Art" bräuchten Zeit.

Auch "die Kurz-Gang" wolle nicht weichen, und auch das sei nachvollziehbar. "Wohin sollen sie gehen? Einige von ihnen werden schlussendlich für Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit ins Gefängnis wandern, andere ins Ausland. Sämtlichen Top-RepräsentantInnen droht die soziale Beschämung."

Auch für Kurz-Wähler und -Wählerinnen sei es nicht einfach, sich einzugestehen, "dass sie auf Strich und Faden getäuscht und angelogen, ja missbraucht" worden seien.

MITGLIEDERVERSAMMLUNG NEOS MIT VERABSCHIEDUNG VON MATTHIAS STROLZ
Matthias Strolz: Kurz & Co. hielten auch die Wählerinnen und Wähler für "Arsch" und "Deppen" Foto © APA/GEORG HOCHMUTH

Aggressions- und Dominanzfantasien haben sich mit Erniedrigungspraktiken und Unterwerfungsgesten gepaart.

Matthias Strolz

Strolz Resümee: Das Team rund um Sebastian Kurz habe sich als eine Gruppe von "politisch Halbstarken" erwiesen, "einer Regierung unwürdig": Aggressions- und Dominanzfantasien hätten sich mit Erniedrigungspraktiken und Unterwerfungsgesten gepaart, wie sich in den SMS offenbare. Politik sei "aus rein kompensatorischen Ego-Motiven und pathologischer Bedürftigkeit" heraus betrieben worden.

Kurz und Co. hielten wohl nicht nur so manchen Parteifreund, sondern auch die Wählerinnen und Wähler für "Arsch" und "Deppen", einen "Pöbel" eben, der für sie nur den Schlüssel zu persönlicher Macht und Karriere repräsentiere.

Der Versuch, mittels illegaler Praktiken demokratische "Mühsal" abzustreifen, sei eine logische Folge: "Der Weg in den autoritären Staat hat bei Kurz & Co keinen ideologischen Hintergrund, sondern rein karriereoptimierendes Kalkül."

Das Fazit des ehemaligen Neos-Chefs klingt dennoch tröstlich: "Unsere liberale Demokratie ist resilient genug, all diese Erschütterungen auszuhalten."

 

Kommentare (99+)
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Und das nächste Forum ist mutiert und hat den Status gewechselt,ich darf die Redaktion bitten das vorab festzulegen,

zum wiederholten Mal, das Phänomen u n d das Ersuchen,ich lasse meine kleinen Postings so ungern allein, sie könnten in schlechte Gesellschaft kommen und man könnte ihnen etwas antun,,wenn Papa da ist geht das nicht so leicht,man lacht.

wischi_waschi
0
11
Lesenswert?

Plattner

Soll gleich mit abtreten.....
Wie lange wird sich das Volk , das noch gefallen lassen.......

Irgendeiner
1
10
Lesenswert?

Platter ist mir wurst und die haben in der Pandemie mehrfach schwerst

gemurkst,aber was dich jetzt aufregt weiß ich nicht,jetzt macht er nur was in der ÖVP wahrscheinlich zunehmend gängiger werden wird,er riecht den Braten langsam und setzt sich von Basti ab,ich sagte ja von "Alle für einen,einer für alle" zu "rette sich wer kann",ist immer so,wenn die Macht geht,gehen auch die Freunde,außer du hast sie dir vorher nach Charakter und nicht nach Nutzen ausgewählt,Es ist nicht nur lonely at the top,beim Abstieg wirds einsamer.

VH7F
22
4
Lesenswert?

Kurz ist jünger als Sigi Maurer

Der kommt wieder.

Irgendeiner
1
8
Lesenswert?

Ja,die Frage ist wohin,

da haben wir wohl verschiedene Hoffnungsideen.

Vielgut1000
25
19
Lesenswert?

Ob Kurz nie mehr Kanzler werden kann, entscheidet nicht Herr Strolz.

Sondern einzig und allein das österreichische Volk. "Geht nicht, gibts nicht"

forumuser1
0
8
Lesenswert?

falsch, vielgut:

mit einer Vorstrafe wirds nix mehr werden mitm Kanzler.
Es gilt die Unschuldsvermutung.

Im Übrigen wählen wir in Ö den Kanzler nicht direkt ,-)

Irgendeiner
9
12
Lesenswert?

Du irrst schon wieder,

keine Ahnung vom passiven Wahlrecht bei Verurteilungen, aber Stimmung machen, schau weiter hinten hier rein wenns noch da ist,ich habs heut schon einmal sagen müssen.

david965bc
52
18
Lesenswert?

Wenn sich ein Thomas Schmid freiwillig Sebastian Kurz unterwirft,

so ist das seine freie Entscheidung.

Ich fühlte mich unter der Kanzlerschaft von Sebastian Kurz nicht erniedrigt.

Ein Mensch ohne Aggressionen bzw. Emotionen, ich kennen keinen Menschen, der nicht solche haben kann.

Strolz überspitzt eben wie üblich immer wieder, das hat er schon mit der Aussage gemacht, das die Landhauptleute die Fürsten der Finsternis wären, dabei waren es gerade sie, die dafür sorgten, das Schallenberg kommen konnte und Kurz abdanken musste.

Die Fürsten der Finsternis sind ein Garant für Stabilität. Die Kurz Gang ist ein Garant für Veränderungen. Was besseres konnte Österreich ja nicht passieren, denke ich.

forumuser1
2
6
Lesenswert?

stimmt, david

die Kurz gang und deren "neuer stil" hat wirklich vieles verändert.
Die Ö-gerichtsbarkeit wird sich wohl noch jahre mit dem "neuen stil" auseinandersetzen müssen.

Ob in Ö was besseres passieren könnte: schlimmer gehts immer, keine frage, aber verdient hat Ö den "neuen Stil" sicher nicht. So schlimm warma ja ned...

Irgendeiner
7
19
Lesenswert?

Schmid war immer Erfüllungsgehilfe, er hat Basti Geld aus dem Finanzministerium besorgt

er hat der Kirche Druck gemacht,er hat Verbindungen zu Zeitungen für sozusagen unzüchtiges Verhalten hergestellt und vor allem, er hat immer rapportiert.Der war kein unguided missile,der wollte selbst was und hat,naja alles bekommen.kein übereifriger Diener seines Herren,eine Nutzensbeziehung,das gibts bei Steigbügelmannschaften oft.
Und erniedrigt hab ich mich tatsächlich nie gefühlt, er solls nur wagen, aber vielleicht Mitterlehner, die im Meer oder die Kinder in Lagern.
Und alle hama Emotionen,ja,kein Geheimnis,aber ist am Punkt vorbei,ist die Frage wie du sie auslebst,Du kannst zum Beispiel einem anderen hier inhaltlich scharf widersprechen oder du kannst ihm klarmachen, daß ihm auch was über den Schädel ziehen könnte,solche Fälle sollten vorgekommen sein,da ist ein Unterschied.
Strolz formuliert gern pointiert aber die Lokalzampanos können manchmal auch tatsächlich die Pest sein, wenn ich nicht gewußt hätte daß ich das rechtlich nicht kann weils nicht dem Wahrheitsbeweis unterliegt hätte ich Platter und die seinen, die Mutationenzüchter,als sie Anschober auflaufen ließen noch ganz anders genannt als Fürsten der Finsterniss,es wäre kürzer gewesen und hätte ein "voll"beinhaltet
Und Garanten für Stabilität,die große Koalition vorher hatte eine Wirtschaftskrise nach Urteil der internationalen Ökonomen sehr gut bewältig,Basti sprach dann von Stillstand und brachte uns den neuen Stil,was das ist ,wißt ihr hoffentlich jetzt.

david965bc
20
6
Lesenswert?

Die demokratische Mühsal führt auch dazu,

das Bürger im Land das als Stillstand empfinden.

Das ist bei Klimaschutzmaßnahmen zu beobachten, wo es schwierig ist, die Bürger davon zu überzeugen, das die Klimaschutzmaßnahmen notwendig sind.

Auch bei Grünen gibt es welche, die meinen, das man nicht mehr die Zeit für die demokratische Mühsal hat, denke ich.

Ob mit den Sozialdemokraten eine CO2 Steuer so leicht möglich wäre, das bezweifle ich. Mit Sebastian Kurz ging das.

Es allen Recht zu machen, geht halt nicht immer, man muss auch Entscheidungsfreudig sein.

Irgendeiner
7
7
Lesenswert?

Naja,Fakt ist die demokratische Mühsal wie du es nennst

wird uns hier nicht erspart bleiben,die Frage ist allerdings ob wir genug Zeit haben,der Grund dafür ist aber, daß manche Idioten Jahrzehnte gemauert hatten,das kam ja nicht gestern aufs Tapet und auch noch Wissenschaftler genamelt haben ,nackt wie sie waren,Und ja, die Gewerkschaft bei den Roten war nie sehr umweltfreundlich,, weil sie fürs Klientel was befürchteten und die Wirtschaftsvertreter bei den Schwarzen auch nicht,weil sie was für ihr Gerstl befürchteten,nur Kogler hätte mit den Roten das durchbringen können,dort sind viele durchaus umweltaffin in der Partei und auch mit den Schwarzen,mit einem Riegler wärens wahrscheinlich sogar in einer halben Stunde beim Vollkonsens gewesen,aber er hatte Basti,und die Türkisen ham das Umweltpaket in eine lex Spender,in eine Wirtschaftsförderung umgewandelt,ich hätte da die Reißleine gezogen.Aber was solls es ist die Überlebensfrage und ihr wenn ihr noch jünger seid werdet ihr irgendwann danach schreien.Ich füttere dann schon Nematoden,wird ein langfristiges Hobby.

david965bc
17
10
Lesenswert?

Mit der Politik von der Kurz Gang war viele in der Bevölkerung zufrieden,

denn Worte kann man deuten, Taten liegen offen da.

Das Thomas Schmid eine scheinbar kriminelle Ader hatte, das bezeugen die Chats, aber nur wenn man auch die Scheinrechnungen findet und das Finanzministerium Inserate finanziert hat, die nicht im Sinne der Steuerzahler waren und die nicht im Sinne der Gesetze war.

Das Finanzministerium unter der Leitung der Blümel hat bereits begonnen, zu suchen. Die könnten bereits mehr Wissen als die Öffentlichkeit.

Seit Rathgeber wissen wir, das auch Personen einzeln agieren können, ohne das Vorgesetzte davon wissen.

Daher die Ermittlungen abwarten.

RoRoe
1
8
Lesenswert?

Die Hoffnung

Stirbt zu letzt, aber interessante These, Schmid als Einzeltäter und keiner hat gemerkt. Alle Opfer! Die Wahrheit tut weh

Irgendeiner
4
11
Lesenswert?

Weißt Du ich glaube nicht daß ihr Euch bei Basti für Taten interessiert habt,

mehr für Worte,ich geb dir zwei empirische Beispiele,Kurz kam mit dem neuen Stil,ich hab hier gesagt ihr würdet den 12 stunden Tag und die 60 Stundenwoche kriegen,ihr habt gehämt,die Blauuen sind gefallen, ihr habt es gehabt,wunderbar der neue Stil.Basti hat wie die Blauen die Mindestsicherung für Flüchtlinge in den Focus genommen,ihr habt gejubelt,ich hab hier gesagt,das ginge nur für alle und nicht für Flüchtlinge allein, Basti hats Euch nicht gesagt und Eure Mindestsicherung war gekürzt,die Worte haben Euch besser gefallen,die Taten habt ihr erst später gesehenund kapiert und ob ihr zufrieden damit seid weiß ich nicht,ich werde nie im Leben 12 Stunden hakeln und ich werde nie eine Mindestsicherung brauchen,zufrieden würd ichs trotzdem nicht nennen sondern dumm.
Thomas Schmid ist Erfüllungsgehilfe,siehe oben,ein bedürftig Rädchen an Bastis Wagen.
Und Peschorn untersucht mit;Blümel würde ich es nicht allein tun lassen, der merkt nichtmal wenn ein ganzer Tag fehlt, dann sagt er daß niemandem was weggenommen wurde,ist wohl ein bißchen langsam
Und ich hoffe Du glaubtst nicht wirklich daß ein restloser Kontrollfreak wie Basti einen von seinen Subalternen frei tanzen läßt,der läßt sogar seine Photos vorselektieren,sowas dehnt sich immer auf Mitarbeiter aus.

david965bc
15
9
Lesenswert?

Gerade seine Fürsten der Finsternis (Landeshauptleute),

waren der Garant für die Stabilität, sodass Schallenberg Kanzler werden konnte.

Was ist, wenn die Kurz Gang auch nicht so für das Land schlecht ist?

Denn das mit den Fürsten der Finsternis war sicher von Strolz auch nicht so nett gemeint.

natchen
26
18
Lesenswert?

jetzt

sind die "buberl" beleidigt, weil Sie an den Kuchen nicht herankommen. Was z.B. gerade die NEOS von sich geben ist schon einzigartig, wo jene gerade mal es mit Ach und Krach in den Nationalrat gekommen sind.

Aber über kurz oder lang werden jene mit der großen Klappe wieder verschwinden.

Irgendeiner
8
30
Lesenswert?

Ich weiß zwar nicht warum die Neos gerade so

stören und wehtun, die fahren ein Programm für die IV, wie Basti,und sie schwafeln manchmal auch ökonomisch schräges,aber sie schlagen nie über den Leisten,zum Eigennutz, und humanitär waren sie bis jetzt auch tadellos.,und Strolz hat manchmal verhatschte Bilder, aber seine Analysen sind wenigstens welche und nicht frei erfunden, wie bei Basti.

49erkorl
43
25
Lesenswert?

Hätte mir etwas Intelligenteres erwartet

Ich bin enttäuscht, dass alles, was diese Regierung unter Kurz geleistet hat, einfach weggeblendet wird und jetzt mit untergriffigen Wortmeldungen auf sie eingeschlagen wird.
Von der Opposition fällt mir zur vergangenen Regierungszeit nur ein Wort ein: UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS.
Politiker bekommen doch ein Mandat vom Wähler, um konstuktiv an der Parlamentsarbeit teilzunehmen.
Bei der Opposition hatte ich aber stets den Eindruck, dass nur ein Ziel verfolgt wurde: Kurz und die ÖVP müssen weg.
Da wurden also von den Wählern Politiker bezahlt, die wertvolle Zeit mit
der Suche nach möglichen Fehltritten des polit. Gegners vergeudet haben!
Ich habe diese Sorte von Poliker*innen so satt.
Sie hören nicht auf zu zündeln, auch nach der jüngsten Krise nicht.
Sie gefährden damit unsere Demokratie, weil sie mit ihrer Bösartigkeit gezielt eine neue Regierungskrise ansteuern.

Irgendeiner
11
28
Lesenswert?

Wer alles für den Aufstieg tut, frech lügt,Unterschleif macht,Druck ausübt,

der gefährdet die Demokratie,und die Aufgabe der Opposition ist der Regierung auf die Finger zu sehen und wenn es um rechtsrelevantes geht muß die unabhängige Justiz übernehmen, so einfach ist das.Und selbstbelobhudeln ist keine Leistung es ist Eigenwerbung komplett neben der Spur.

peter800
11
13
Lesenswert?

..

Meinst wer für den Aufstieg sogar Kickl frägt und zuvor den Wähler anlügt das er das niiieee machen würde.. Ups das war ja die SPÖ..

Irgendeiner
6
10
Lesenswert?

Nein, in einer Notsituation und das war es,

kannst dich begrenzt auch mit dem Feind verbünden,daß das nicht gut ausschaut ist klar,aber mit Eigennutz hats nichts zu tun,Basti und das wissma jetzt nachweislich hat was er tat zum eigenen Vorteil getan,nicht aus ideologischen Motiven oder für die Partei,er wollt rauf,er hat die Demokratie manipuliert und die eigene Partei,und die von der Opposition mußten irgendwie reagieren auf die Eröffnungen dieses Sittenbildes und was passiert wäre ist Kaffeesudlesen, das wissma nicht.,Und qualifiziers als Lüge, dann wars eine, wir reden von einem Gespinst von solchen,aber zur Erlangung eines Amtes und noch in diesem.

49erkorl
4
17
Lesenswert?

Ich mache mir einfach Sorgen, ...

... weil in jüngster Zeit so viele unbedachte Heißläufer unterwegs sind, die eine Gefahr für unser Land sind. Sie heizen mit ihren Wortmeldungen die Stimmung in unserem Land an und provozieren die Spaltung unserer Gesellschaft.
Es muss alles versucht werden, um wieder Ruhe zu schaffen, damit es wieder gedeihliche Parlaments- u. Regierungsarbeit geben kann.

Irgendeiner
10
9
Lesenswert?

Nein,politische Diskussionenwurde hier immer emotionalisiert geführt, von roten Katzen und Rentenklau an,

das beruhigt sich immer wieder und vor Kurz waren zumindest die zwei großen Parteien auf breitem Konsens, das kann man mögen oder nicht, aber es hat funktioniert,gesprengt hats er,erst bei der eigenen Partei , dann bei der anderen,zum eigenen Aufstieg wohlgemerkt.Was mir zur Zeit Sorgen macht ist die Politisierung einer Pandemie,zwei Studienabbrecher lügen in verschiedene Richtungen und solang die Situation so ist, fahrma an die Wand, aber ich weiß auch wer von den studentischen Interruptionisten damit angefangen hat, derselbe wie beim ersten Problem,der zweite ist nur aufgesprungen weil man ihm die Flüchtlingshatz weggenommen hatte, wieder der erste,überleg dir,was ich wohl für die Wurzel des Übels halte.

Irgendeiner
13
27
Lesenswert?

Ach übrigens,Basti hat das nächste Problem bei der Falschausagensache,

berichtet die Lachsfarbene,vielleicht der nächste Rösselsprung,diemal in den Bundesrat,wenn das Serie wird sitzt er zum Schluß im Gemeinderat von Obergurgel,gehen tut er ja nicht,nur beiseite treten,Strache hat den Rang verloren Ibiza war doch nur ein Lercherl,der hat wild und dreist phantasiert aber zum Goldfinger hat ers nicht gebracht,Basti hats getan und das gefällt dem Onkel Rechtsstaat noch viel weniger.Wir sollten ihm die Routen zurück schließen, das mag er ja,man lacht.

 
Kommentare 1-26 von 115