Steirische ReaktionenSchützenhöfer: "Härte der Vorwürfe hat Dimension erreicht, die an die Grenzen geht"

Der steirische LH Schützenhöfer lässt aufhorchen: "Die Härte der Vorwürfe ist unfassbar" sagt er in einem Statement, das über das gemeinsame Papier der Landeshauptleute hinausgeht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schützenhöfer © (c) Juergen Fuchs (FUCHS Juergen)
 

Der steirische LH Hermann Schützenhöfer hatte am Vormittag zur Causa Kurz noch geschwiegen, sich dann mit den anderen ÖVP-Länderchefs auf eine gemeinsame Sprachregelung verständigt: Man stehe voll hinter dem Kanzler und gehe von einer Klärung der Vorwürfe aus. Die Regierung solle unter Kurz weiterarbeiten.

Kommentare (76)
DergeerdeteSteirer
1
11
Lesenswert?

Als in Graz geborener, Jahrzehnte lang in Andritz ansässiger und aufgewachsener Steirer (wo auch sie derzeit ihren Wohnsitz haben Hr. LH), leibhaftiger Steirer , ......................

kann ich ihnen Hr. LH, nur wärmstens empfehlen und ohne hin und her nahelegen, für solch widerlich argumentierende und handelnde Personen, wie jene um Kurz, keine Ausreden mehr zu finden und keinen Finger mehr für unterstützendes krumm zu machen!
Dies was geschieht und geschah ist höchst abartig und schändlich für die Steiermark und das ganze Land Österreich, die Beweislage und die Protokolle sprechen Bände!!

neuer mann
0
14
Lesenswert?

fast unfassbar,

wie schützenhöfer sich die realität zurecht biegt!

jg4186
1
19
Lesenswert?

Andere Wortwahl, Herr LH

Vielleicht so:
"Die Wortwahl der Aussagen ist unfassbar, das lesbar gewordene Denken dahinter widerlich. Denken und Reden unseres Kanzlers haben eine Dimension erreicht, dass die Grenze des Möglichen überschritten ist. Wir stehen als VP voll hinter dem Kanzler und fangen ihn auf, wir gehen von einer Erklärung seines Rücktritts aus. Die Regierung solle ohne Kurz weiterarbeiten, dieses Denken, diesen Stil wollen wir nicht".
Ist nur ein Vorschlag.

plolin
1
18
Lesenswert?

Da Schützi. Net scho wieder!

Ausgerechnet er, der selbst nie zum "Landesfürst" gewählt worden wäre.

Stubaital
35
1
Lesenswert?

Reaktionen

Stimmt mich traurig, was User hier schreiben.
Hetzkampagne pur.
Linke Verschwörung.
Danke Österreich 🇦🇹

Lodengrün
1
28
Lesenswert?

Ist er einer

den Kurz („kann ich ein Bundesland aufhetzen“) für delikate Sachen heranzieht?

KAIKAM
4
43
Lesenswert?

Kann Schützenhofer nicht lesen?

Lässt sich lieber vom slicken Sebatzdichan anlügen, anstatt die 104 Seiten der Staatsanwaltschaft zu lesen.

Sam125
13
9
Lesenswert?

Ganz einfach wäre es,wenn die Grünen die Regierungszusammenarbeit mit Türkis


aufkündigen und wir mittels Neuwahl eine neue Regierung wählen!Bitte vor was haben die Grünen Angst? Es kann ja eh nur besser werden für SIE!Und noch was,wie glaubwürdig sind die Grünen, wenn sie jetzt nicht "Nägel mit Köpfe" machen und sie sich zwar mit der Opposition einig sind,dass Herr Kurz zwar "gehen" muss,sie aber trotzdem mit ihm zusammenarbeiten wollen? Wie glaubwürdig ist das?

UHBP
1
18
Lesenswert?

@sam...

Es ist schon irgendwie müsig, dir jedesmal mitteilen zu müssen, dass wir keine Regierung, sondern den Nationalrat wählen. Warum passen so viel Menschen in der Schule nicht auf, aber dann wählen dürfen.
Wenn die Grünen wollen das Kurz geht, dann wollen sie auch nicht mit ihm sondern mit der ÖVP zusammenarbeiten. Kurz und ÖVP ist nicht das selbe!
Hoffe du verstehst es jetzt!

Ichweissetwas
5
44
Lesenswert?

Mankann

Diesen selbstgefalligen Prediger nicht mehr hören!!

Herzilein1103
5
44
Lesenswert?

Moralischer Flachwurzler

Die ÖVP auf den Spuren der italienischen Democrazia Christiana. Die Geschichte dieser Partei gleicht der Geschichte Kurz ÖVP. Auch bei der wurden nach Ermittlungen der Staatsanwaltschaft under dem Titel „Saubere Hände“ Korruption und Steuergelddiebstahl ans Tageslicht gebracht und die Partei musste aufgelöst werden. Das sich Schützenhofer am Ende seiner Amtszeit als moralischer Flachwurzler präsentiert ist eigentlich traurig.

Edlwer
10
57
Lesenswert?

Was haben wir für eine Politik..

Elke Kahr muss sich erklären, weil sie odentliche Politik macht.
KK kann machen was er will und und die schwazen Nachläufer huldigen ihn.

In jedem odentlichen Unternehmen wird eine Führungskraft mit weniger Vorwürfen vom Dienst frei gestellt!!!!

rouge
8
60
Lesenswert?

Schützi schützt.

Herr Schützenhöfer. Was ist Ihr Motiv, diesen Kanzler nicht zum Rücktritt zu bewegen? Er hört doch angeblich auf Sie.
Oder haben Sie den Bericht der WKSTA noch nicht gelesen?
Es gibt nichts mehr zu beschönigen, kleinzureden oder gar auszusitzen.

Ichweissetwas
3
24
Lesenswert?

!!

Einfach nur richtig!

steirischemitzi
11
64
Lesenswert?

Unglaublich!

Es steht auf 105 Seiten, schwarz auf weiß... für jeden nachzulesen! und die ganze ÖVP denkt, sie kann den Österreichern etwas vor machen, dass alles gar nicht so ist, wie es sein soll? Seids ma net bes! Die ganze ÖVP ist ein selbstverliebtes, narzisstisches Rudel, allen voran der heilige Messias, dem es zu gehorchen gilt! Wann wacht Österreich auf, wenn nicht jetzt!

Ichweissetwas
4
21
Lesenswert?

Nicht besser

Auszudrucken.....selbstverliebtes, abgehobener Rudel!

UHBP
6
71
Lesenswert?

Er hat mir versichert, in die behaupteten Vorgänge nicht involviert zu sein und er genießt mein Vertrauen.

Schützi, vielleicht einfach einmal selbst lesen!
Die zeitliche Nähe von Aktionen von Bastis engsten Vertrauten und die Reaktionen des Basti darauf, lassen wohl, zumindest für die allermeisten, ein nicht wissen des Basti nicht zu.
Eine ÖVP die sich dieser politischen Realität verschließt, wird sich nachhaltig schädigen. Aber bis Dienstag wird das die ÖVP auch noch kapieren.

Swwi07
6
70
Lesenswert?

Nie umfallen...

Erkenntnis: Dieser Mann wird nie umfallen, wer kriecht kann nicht...

iq66
5
64
Lesenswert?

da gabs doch den eav-song in den 80ern

ma muass wissn, wann man gehn muas....

marinosale
5
65
Lesenswert?

Hände falten, Goschen halten

traurig, dass das noch immer in manchen Kreisen gilt

CIAO
18
7
Lesenswert?

Wie und wer

und warum sollte jemand in die Politik gehen (wollen) Selbst wäre er noch so ordentlich und korrekt und ohne Makel. Nur um sich in den Dreck ziehen zu lassen? Von denen die schon drin sind?

Meine Güte, wir brauchen doch Politiker und keine Apparatschiks und korrekte Demokraten.

Ach ja, Bis heute habe ich von der Chefin der Grazer Kommunisten noch keine Distanzierung des brutalen Kommunismus gehört., , die darf das wohl, Kurz wird wohl kein geheimer Nazi sein......oder?
Dann wäre eine Hetzjagd korrekt

diss
3
89
Lesenswert?

Die meisten Politiker haben einfach

kein Rückgrat. Eine Katastrophe, welches Bild diese neuen "Parasiten" der Gesellschaft von sich zeichnen.

Ragnar Lodbrok
2
24
Lesenswert?

Schützi wird sich auch noch wundern...

...hat selbst den LH von Voves geschenkt bekommen und verteidigt ein mafiöses, demokratiefeindliches System.

seierberger
4
79
Lesenswert?

Involviert

Das ist ziemlich die letzte Verteidigungslinie.... Möglich, dass da was war, aber involviert war ich nicht. Klingt ähnlich hilflos wie.." meine Frau hat den Laptop im Kinderwagen durch den Prater geführt....".

UHBP
4
39
Lesenswert?

@sei...

Oder wie: ich habe nie VORSÄTZLICH gelogen.

mike5555
3
44
Lesenswert?

Hart

aber wenn sie stimmen? Ein Sumpf….

 
Kommentare 1-26 von 76