ORF-SommergesprächeKurz: „Keine Lockdowns mehr für Geimpfte“

Laut Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) soll künftig die Auslastung der Intensivstationen über neue Maßnahmen entscheiden. Die Pandemie sieht er als gemeistert an - zumindest für Geimpfte. Vizekanzler Kogler stimme mit Kurz' Linie "völlig überein".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sommergespraeche 2021
Bundeskanzler Sebastian Kurz präsentiert einen fünf-Punkte-Plan für den Herbst und Winter © ORF
 

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sieht die „Jahrhundertpandemie“ Corona überstanden. Das erklärte er im letzten „ORF-Sommergespräch“. Weitere „Wellen“, die nun zu erwarten seien, „werden vor allem für Ungeimpfte ein Problem“. Denn: „Wer sich nicht impfen lässt, wird sich früher oder später anstecken.“

Die Verweigerung jener, die sich nicht impfen lassen, kommentierte er so: „Wir werden es nicht schaffen, allen diese Ängste zu nehmen.“ Aber massive Einschränkungen seien künftig „sicherlich nicht für jene denkbar, die geimpft und damit geschützt sind“. Kurz könne sich beispielsweise vorstellen, Nachtgastronomie und Großveranstaltungen nur für Geimpfte offen zu halten. „Einen totalen Lockdown wird es so nicht mehr geben.“

Auslastung auf Intensivstationen entscheidend

Ein weiterer Aspekt des Fünf-Punkte-Plans für die Pandemie, den sein Büro bereits zwei Stunden vor dem Gespräch mit Moderatorin Lou Lorenz-Dittlbacher per Aussendung angekündigt hatte, sieht eine Verknüpfung der Auslastung auf den Intensivstationen mit möglichen Einschränkungen vor. Genaue Grenzwerte wollte Kurz im Interview aber ebenso wenig nennen wie konkrete Maßnahmen, die im Ernstfall in Kraft treten sollen. Darüber wolle man sich am Mittwoch mit den Ländern beraten.

Sommergespräche 2021: Keine Impfpflicht, keine generellen Lockdowns mehr

Angesprochen auf Afghanistan bekräftigte er, dass man angesichts der großen afghanischen Community keine Menschen aufnehmen werde. Jene Länder, die Österreich nun kritisieren, „sollen erst einmal so viele aufnehmen“. Im Falle einer Anklage gegen ihn – „die kann ich mir schon vorstellen – will Kurz „natürlich“ im Amt bleiben, „ich habe mir nichts vorzuwerfen“.

"Bin extrem viel ausgegangen"

Rebellisch war er nie, gab der Kanzler im persönlichen Gesprächsteil zu. Verpasst habe er aber nichts. „Ich bin extrem viel ausgegangen und habe ein großartiges Jugendleben gehabt.“ Als werdender Vater freue er sich nun auf „die ersten Weihnachten mit Baby“.

Der angekündigte 5-Punkte-Plan des Kanzlers im Überblick

  1. An Stelle der 7-Tages-Inzidenz soll die Bettenbelegung auf den Intensivstationen der neue Leitindikator werden: Der Inzidenzwert habe durch die Impfung und die breit angelegten Testungen nicht mehr jene Aussagekraft wie noch vor einem Jahr. Daher soll künftig die Bettenbelegung an den Intensivstationen als Leitindikator für mögliche Maßnahmen dienen. Mit Erreichen einer gewissen Belegungszahl sollen auch bestimmte Maßnahmen verknüpft sein.

  2. Kein genereller Lockdown – wenn Schutzmaßnahmen nötig sind, dann nicht mehr flächendeckend, sondern nur für Ungeimpfte.

  3. Impfung: Neben dem Ziel die Impfbereitschaft weiter zu erhöhen, konsequente Durchführung der Auffrischungsimpfungen (3. Stich).

  4. Erhöhung Kontrolldruck: es sind immer mehr Fälschungen von Impfzertifikaten im Umlauf. Auch die 3G Kontrollen sind teilweise mangelhaft. Hier soll es mehr und verstärkte Kontrollen geben.

  5. Schulen sollen offen bleiben – falls notwendig, setze man nach dem Schulstart auf das erfolgreiche Konzept aus der 3. Welle mit den intensiven Testungen statt home-schooling, heißt es in der Aussendung.

Am Mittwoch stimmt sich die Regierung mit den Landeshauptleuten ab und wird danach weitere Details präsentieren.

Kogler: ÖVP und Grüne stimmen "völlig überein"

ÖVP und Grüne ziehen beim Thema Coronamaßnahmen an einem Strang. "Wir stimmen völlig überein", bekräftigte Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) die Ankündigungen von Kanzler Kurz im ORF-Sommergespräch Montagabend. "Selbstverständlich werden wir in den Maßnahmen differenzieren, ob jemand geimpft ist oder nicht." Er halte das für "sinnvoll und richtig", weil man nicht über Jahre Einschränkungen machen könne und wolle, so Kogler in einer Pressekonferenz am Dienstag.

Es gebe die Möglichkeit, weiteren Lockdowns entgegenzuwirken und "das ist die Impfung". Das sei "unter aufgeklärten Menschen klar". Kogler stellte auch in Abrede, dass es zwischen Kurz und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) keine Abstimmungen geben würde. Das Gegenteil sei der Fall. "Es gibt einen intensiven Austausch, die Maßnahmen sind im wesentlichen fertig und werden fein geschliffen und morgen mit den Landeshauptleuten besprochen", so Kogler.

Es gebe ein gemeinsames Vorgehen, "das wird sich auch morgen bestätigen". Es stehe dem Kanzler aber zu, in einem großen Interview einige Punkte zu nennen. "Ich hätte mich auch nicht verschwiegen."

Kommentare (99+)
STEG
2
11
Lesenswert?

3G-Regel

Es wird nicht kontrolliert, daher nutzlos! Leider!!!

mahue
1
5
Lesenswert?

Manfred Hütter: an steg

wohne im bezirk st. veit an der glan, gehe 3-4mal in gasthäuser in der nähe mittagessen. da wird streng kontrolliert, habe schon z.b. im hirter braukeller leute hungrig nach hause gehen gesehen, weil sie nicht mal die anderen zwei "G" erfüllt haben. meine frau ich und meine mj. kinder (jüngster 13 jahre) erfüllen schon als geimpfte die 1 "G". no problem!!!

mahue
6
7
Lesenswert?

Manfred Hütter. wer jetzt noch nicht munter wird

ohne sich impfen zu lassen, soll ins selbstgewählte gefängnis wohnung oder haus begeben. mein sohn 13 jahre meine frau und ich hatten nur einen kleinen stupfer pro impfung, und einen halben tag die stiche gespürt, sonst nichts. mir braucht keiner was zahlen, wenn es um meine gesundheit geht. und noch ein vorteil für meinem buben, er wird es nach den anfangstests oder länger nach infektionszahlen in der schule leichter haben. in deutsch bekomme ich eine fünf, weil ich zu faul bin groß-klein zu schreiben.

SoundofThunder
11
7
Lesenswert?

Wie immer

Ankündigungen. Und was man davon halten kann weiß schon jeder.

a4711
11
24
Lesenswert?

Schon vergessen ??

Bastis-Weissagungen :
100.000 Tote,
eigene Impfstoffproduktion, Sputnik,
in 100 Tagen sind wir alle geimpft,
Licht am Ende des Tunnels,
die Pandemie ist vorbei
, nein, doch nicht vorbei, doch wieder vorbei
Ein Halleluja an unseren so hellseherischen Kanzler !!

Irgendeiner
8
2
Lesenswert?

Hat schon wieder was nicht gefallen,tragisch,aber die

Lüge mit der App und dem Knopf ist aktenkundig, er hat es öffentlich gesagt,und Schnuddelchen, Dein Geschmack ist nicht Regel,sonst redma drüber,das Feld liegt frei und offen und Wut ist immer ein schlechter Ratgeber gegen Fakten und ich hab so unendlich viele und die sind immer beweisbar.Come on baby,light my fire.Du hast ja schon bemerkt, es ist wieder so weit, the old man is down the road.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Soviel rote Striche,

da ist keine Liebe mehr unter den Menschen,man lacht.Und manche reden so gern davon.

tim29tim
8
15
Lesenswert?

Kein Lockdown

Daß es keinen generellen Lockdown mehr geben wird, wie Sebastian Kurz verspricht, ist sehr erfreulich.

SoundofThunder
6
6
Lesenswert?

😏

Dass Sie das glauben überrascht mich nicht.

schteirischprovessa
0
3
Lesenswert?

Dass sie das nicht glauben wollen,

wundert mich auch nicht.

Umea
8
8
Lesenswert?

Kein genereller Lockdown

Wer es glaubt wird selig

UHBP
16
18
Lesenswert?

@tim...

Was uns unser Basti nicht schon alles versprochen hat. Aber schön, dass es immer noch Menschen gibt, die alles glauben,
PS: In Zukunft gibt es nur mehr generelle "Abriegelungen", "Sperren", "Beschränkungen" und keine Lockdowns :-))

hortig
12
18
Lesenswert?

@UHBP

Und was hat Rendi alles versprochen, uns was Kickl, von der pinken Dauerrednerin ganz zu schweigen.
Und falls sie es vergessen haben, der Virus haltet sich nicht an Regeln, genau wie sehr viele Oesterreicher.

Balrog206
14
6
Lesenswert?

Uh

Hauptsache die Pensionen sind sicher das hat der schöne Franz schon gesagt oder der Viktor !

metropole
20
15
Lesenswert?

ORF

Der ORF hat wiedereinmal seine Basti Hörigkeit unter Beweis gestellt.Bei der Diskussion nach dem sommergespräch ging 90 % der Redezeit an den Bastiintimus Rosam der natürlich alles vom Basti bestens fand !Rohrer,der ORF Vertreter und der Gestenspezialist waren nur Staffage.Ein Dank der Thurnher für die Direktorenbestellung !!

schteirischprovessa
1
4
Lesenswert?

Es hat jeder Parteichef

Seine Sendezeit gehabt.
Jeder gleich lange.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Ja,Martin,das ist möglich,aber kein

anderer Parteichef hatte je eine Belangsendung im ORF wo er Lebensretter auszeichnete um sich in die Nähe der Humanität zu drängen,wo er Menschen nicht aus dem Wasser ziehen will und sein Gewissen ihm verbietet Kinder aus Lagern zu retten,das find ich ähnlich pikant wie wenn sowas die Stirn hat anderen Wertekurse aufs Aug zu drücken,ich sagte ja,man würde Junge kriegen wenn man kein Mann wäre.

Zwiepack
12
31
Lesenswert?

Der nächste Lockdown kommt bestimmt

Zum Glück nur für Ungeimpfte - das ist gut so!

schteirischprovessa
15
36
Lesenswert?

Ich würde die Belegung der Intensivstationen insofern niedrig halten,

in dem für alle, die nicht vollständig geimpft sind (mit Ausnahme jener, die aus nachweislich medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen - viele sollten das nicht sein) kein Intensivbett zur Verfügung steht.
Ich sehe nicht ein, wieso Operationen von anderen Patienten (so wie mir passiert, 7 Wochen verschoben) wegen Überbelegung der Intensivbetten nicht umgehend durchgeführt werden, nur weil manche durch Nichtimpfen fahrlässig das Risiko eine Corona-Ansteckung beträchtlich erhöhen.

hhaidacher
0
0
Lesenswert?

Wenn die Ungeimpften kein Intensivbetten erhalten, dürfen sie also

auch ihre SV-Beiträge sparen! ?

Denn wenn jemand SV zahlt von seinem Einkommen, hat er ein Anrecht auf Behandlung.
punkt.

Bitte denken, dass auch die Ungeimpften Ihre Behandlungen mitfinanzieren!

Falls jemand wegen Beinbruch, Schlaganfall, Herzinfarkt etc. eingeliefert werden, weil ...

Mensch raucht
sich schlecht ernährt
dick oder fett ist
keine Bewegung macht
oder als Raser einen Unfall baut
wegen Schifahrern ins KH muss
....

diese brauchen übrigens mehr als 70% ALLER Beiträge für Behanldungen. Selbstverschuldet.

Könnte man jetzt auch schreiben:

Die, die nicht jeden Tag 1kg Gemüse essen, mind. 5000 Schritte auf ihrer Sportuhr haben, zahlen doppelt so viel Beiträge oder bekommen bei Herz-Kreislauferkrankung keine Behandung?

Same thing.

Irgendeiner
13
6
Lesenswert?

Nein Martin,ich weiß aus dem persönlichen Umfeld daß viele zornig sind

weil sie den Ungeimpften vorwerfen, daß die die dann Intensivstationen füllen werden und kein Platz mehr ist für ihren Herzinfarkt, ihren Schlaganfall,das bekannte Szenario im Intensivbereich,Trotzdem kann man einen der sich nicht impfen läßt, einfach weil er sich vor der Impfung fürchtet,gibt ja tatsächlich selten aber doch Komplikationen oder einfach weil er ein politischer Volltrottel ist,nicht sterben zu lassen,weder Angst noch Dummheit kannst Du mit dem Tode bestrafen,Eine Regierung die nicht in der Lage war aufzuklären und zwar von Anfang an,ich hatte hier vor Schmierinfektionien gewarnt und Liegezeiten mit ähnlichen Viren analogisiert bevor die auch nur wußten was das ist, was ihre Pflicht gewesen wäre,nicht meine,und Kurz lügt schon wieder über Geimpfte,Versager also die instrumentalisieren statt aufzuklären und an Grenzen Asymptomatische mit dem Fieberthermometer suchen wollten, Fieber ist ein Symptom, Vollschwachsinn,die muß früher den Bremsklotz reihauen was mit der Inzidenz besser geht und endlich zur Sache reden statt es selbst nicht ernst zu nehmen und Maske nicht zu tragen,erst im Freien und jetzt Indoor.Ich bin nicht gewillt irgendwen hinten zu lasssen,ich würd ja noch Basti aus dem Wasser ziehen,so schwer mir das auf der Seele liegen würde.

Irgendeiner
9
7
Lesenswert?

Ach,weil ich die roten Striche seh,für einen Aufruf

einer Gruppe nicht die Lebensrechte abzusprechen,ich hatte auch das schon im Flüchtlingsforum gesagt,ich hatte gesagt erst werft ihr Eure Humanität bei Menschen in Not weg und dann wirds Euch selber fressen,erst ziehma Flüchtende nicht aus dem Wasser und jetzt überlegma obma Blauen die Intensivstation verwehren,ich sags immer vorher und ich stemm mich auch immer dagegen,weil ich kein Basti bin.Und ich weiß daß ich nicht Gott bin,anderen geht die Einsicht zunehmend verloren,den kleinsten Plapperern zuerst.

Irgendeiner
9
5
Lesenswert?

Ach so viele rote Striche der Stille,meine Schäferhunde

haben mich immer mit freudigem Wedeln und Lecken begrüßt wenn ich heimkam,jede Spezies nach seiner Art,ich fühl mich schon wieder heimisch,man lacht.

Balrog206
2
8
Lesenswert?

Verdienen

Würdest e viel mehr , darf ja jeder nur einen vergeben für dieser literarische Meisterwerke des nichts 😂

Irgendeiner
8
3
Lesenswert?

In einem Punkt irrst Du nachweislich quantitativ,

im anderen übersiehst daß ich danach weder strebe noch es mich kratzt und "literarische Meisterwerke des Nichts" erinnert mich an einen Stil,aber ich bin stolz wenn jemand abkupfert,noch viel besser als jedes Lob,man lacht.

hhaidacher
14
15
Lesenswert?

wer zahlt denn die Beiträge, mit denen unser Gesundheitssystem läuft?

dann könnten wir gleich anfangen, dass die, die mehr einzahlen, höhere Anspruch haben und die, die wenig einzahlen, wenig.

also bitte nachdenken!

ALLE ZAHLEN den Gesundheitsstaat.

Nicht die Geimpften, Nicht die Ungeimpften, sondern alle je nach Einkommen mehr oder weniger hoch. Und ein Ungeimpfter kann bereits das x-fache seiner Behandlungskosten eingezahlt haben, und umgekehrt auch! Ebenso mit dem Steuergeld. Punkt.

Sonst müsste man sie auch gleich von der SV befreien ;-)
denn wofür die Beiträge, wenn man dann eh keine Hilfe bekommt.

 
Kommentare 1-26 von 119