Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

BestechungsprozessAnklage gegen Strache ausgeweitet, heute doch kein Urteil

Die Staatsanwaltschaft hat die Anklage gegen Strache und Grubmüller ausgeweitet, die Richterin stimmt der Ladung weiterer Zeugen zu. Damit wird der Prozess vertagt, Ende August geht es weiter.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache vor Gericht
Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache vor Gericht © APA/Herbert Neubauer
 

In der Causa Ibiza wurde heute, Freitag, doch kein erstes Urteil gesprochen. Der Bestechungsprozess gegen den ehemaligen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wurde damit vertagt, nachdem die Anklage gegen die beiden Beschuldigten ausgeweitet wurde. Die Richterin will Ende August weitere Zeugen anhören.

Kommentare (13)
Kommentieren
seinerwe
8
1
Lesenswert?

Schwaches Parlament?

Wenn HCS verurteilt wird heißt das, dass die Parlamentarier nur Marionetten sind. Diese Anklage schädigt das Ansehen des Parlaments.

Mein Graz
0
7
Lesenswert?

@seinerwe

Wie ist das zu verstehen?
Sollte Strache schuldig sein - sollte er dann nicht verurteilt werden?

Und ist es nicht vielmehr so, dass nicht eine Anklage bzw. ein Urteil das Ansehen des Parlaments schädigt, sondern die Tat (es gilt natürlich die USV) an sich?

BernddasBrot
3
2
Lesenswert?

Trotzdem ist es schwierig nachzuweisen ,

ob a ) HCS ein Geschenk angenommen hat
b ) HCS ein Amtsgeschäft wahrgenommen hat........( wenn ich den Live - Ticker richtig verfolgt habe )....da er selbst den Initiativ - Antrag nicht selbst eingebracht hat.......vermute es wird nicht einfach für die WKSTA......

Ogolius
1
17
Lesenswert?

Wie kann es sein…,

dass eine Person wie Walter Grubmüller mit dem privaten Flugzeug nach Korfu zum eigenen Anwesen fliegt und sich ein Gesetz erkauft, um sich an Steuergeldern der Allgemeinheit zu bereichern? Wie dekadent darf man in Österreich noch sein? Wie lange schauen die Verkäufer/innen, die Lagerarbeiter/innen, die Friseur/innen - einfach die Dienstnehmer/innen - sprich: das arbeitende Volk der Steuerzahler/innen noch zu? Wie oft und wie lange lässt sich die österreichische Seele noch quälen?

hfg
0
0
Lesenswert?

Wenn ihre Annahmen stimmen und es bewiesen

Werden kann, dann wäre das schlimm. Bis jetzt sind es nur Vermutungen und Beschuldigungen. Aber die „armen Friseure und die Steuerzahler“ müssen jedenfalls für die Gerichtskosten, Staatsanwaltskosten, Richterkosten usw. aufkommen. Damit könnte man viele Urlaube in Korfu finanzieren. Wie gesagt Strache ist alles andere als mein Ding und alleine das Bekannte ist mehr als genug, aber Anklagen sollten nur dann erfolgen, wenn auch die nötigen Beweise für eine Verurteilung vorgelegt werden können. Alles andere ist nur Geldverschwendung und die Gerichte sind ohnehin stark überlastet.

CBP9
4
17
Lesenswert?

Ganz einfach:

Die Blauen Glücksritter einfach nicht mehr wählen! Leider werden es bei der nächsten Wahl wieder (zu) viele nicht kapieren …

hanskittinger
1
7
Lesenswert?

Strache oder FPÖ

Ist das nun ein Fall Strache oder ein Fall FPÖ?

Lodengrün
1
12
Lesenswert?

Er hat immer bezahlt

Wie hat das ausgesehen? Nach Kilometer, Strecke, Spezialpreis,…..

Ich korrigiere
1
28
Lesenswert?

gerechtigkeit sollte sein, doch wie lange hat der prozess gegen grasser gedauert

und bei strache wird es nicht anders werden. politiker werden vor gericht anders gemessen und den kleinen hendldieb sperrt man sofort ein. was wäre wenn ein privater solche gaunereien vollzieht? ob er wie grasser noch frei herumlaufen würde, trotz verurteilung?

8230HB
8
56
Lesenswert?

Weg damit

Er hat vor laufender Kamera gezeigt welche kriminelle Energie in ihm steckt.
Ich würde mir wünschen, dass er auspackt, dann könnten Kickl, Vilimsky und Co. einpacken.
Wenn wir irgendwann eine saubere Politik haben wollen, muss man damit beginnen solche Menschen davon zu entfernen.

mosaik53
2
2
Lesenswert?

da werden dann

seeehr wenige überbleiben...

Lodengrün
2
9
Lesenswert?

Da

rumpelt es dann auch in der türkisen Reichshälfte. Wir brauchen doch nicht glauben das da keine Deals liegen. Also. Das wird alles schön brav im Sande verlaufen. Weil es so sein muss. Diese Damen und Herren Juristen sind, wie sagte der Kanzler so schön, „parteilich“.

ReinholdSchurz
3
27
Lesenswert?

Freispruch!🙋🏻‍♂️

In allen Belangen der letzten Jahre schuldig, Mindeststrafe 100% Medien Abstinenz für den Rest seines Lebens🙆🏻‍♂️