Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Im Zentrum"Kickl kapert Staatsbürgerschafts-Debatte und macht ÖVP zwei Angebote

Der neu gewählte FPÖ-Chef stellte sich mit politischem Rowdytum ins Zentrum der Staatsbürgerschaftsdebatte im ORF. Für die anderen Teilnehmer war das sportlich eher wertlos. Eine Nachtkritik.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© ORF / Screenshot
 

Die ORF-Diskussionssendung "Im Zentrum" hat am Sonntagabend fünf Parteivertreter, keinen Experten, eingeladen, um über den SPÖ-Vorschlag zur Reform des Staatsbürgerschaftsrechts zu diskutieren. Es war der erste Auftritt von Herbert Kickl nach seiner Wahl zum FPÖ-Parteichef.

Kommentare (82)
Kommentieren
rochuskobler
5
31
Lesenswert?

Nur mehr peinlich ist das,

..was dieser unterbelichtete und komplexbehaftete Typ da von sich gibt. Aber genau so einen Parteiführer bracht Österreich, damit die rund 20 % der Wähler ihre politische Heimat finden können.

Hardy1
5
35
Lesenswert?

Neben Kickl....

....hat nur noch Belakowitsch gefehlt....mit dem Krawallo und der Marktschreierin wäre die Faschingsgilde perfekt gewesen....

rochuskobler
2
23
Lesenswert?

Die ist noch auf einem Rhetorikkurs,

damit sie auf das Niveau ihres Chefs kommt.

heri13
8
36
Lesenswert?

Durch seine Primitivität,

Hat der kikl das Reden an sich gerissen.
Die Moderatorin konnte dagegen nichts machen.
Das war schade.

oros5
5
21
Lesenswert?

da habe

ich ja Glück gehabt mir das nicht anzuhören....

helmutmayr
7
22
Lesenswert?

Politiker

haben wieder einmal gezeigt, dass sie der Diskussion nicht fähig sind.
Es fuhrwerkt halt die 3. Garnitur herum. Das Ansehen dieses Berufstandes ist schon so schlecht, dass es sich nur mehr jene antun die nichts besseres finden.

heri13
10
22
Lesenswert?

Es hat sich gezeigt ,

Wessen Geistes Kind der kikl ist.
Charakterlos und dumm.

Lodengrün
4
16
Lesenswert?

Also bitte @ Helmut

das war die 1. Garnitur die da „fuhrwerkte“. Wir haben da nichts besseres anzubieten. Und sie alle waren dahingehend klug zu wissen das man als Abgeordneter viel verdienen für etwas Quatschen und Sitzen bekommt.

DergeerderteSteirer
1
26
Lesenswert?

Ja, @helmutmayr........

Meine Sichtweise und die tatsächliche lange berufliche und handwerkliche Erfahrung sagt mir das viele Leute welche in die Politik gehen bzw. sich da aufhalten in der Wirtschaft draußen für sehr wenig bis nix zu gebrauchen sind, die haben nur ein geschliffenes Mundwerk und dann kommt Lichtjahre nix!!

seinerwe
5
14
Lesenswert?

Entglitten

Eine derartige Zusammensetzung führt dazu, dass das Hauptthema übergangen wird.
Leichtfried hat den Unterschied zum derzeitigen Gesetz nicht darstellen können. Fr. Edtstadler hat versucht sachlich zu bleiben und die Unkenntnis des Kärntner LH aufgezeigt. Hr. Kickl ist ein begnadeter Redner der alte Haiderschule. Er hat die Themenschaft mitbestimmt. Neos und Grüne sind keine Profidiskudanten.
Alles in allem: Nichts sinnvolles..

wi1950
36
13
Lesenswert?

Was heißt "Rowdytum"

Kickl bringt es einfach auf den Punkt, was Sache ist und wie die Realität aussieht. Akademische Diskussionen, die das Ziel der vermehrten Einbürgerung verharmlosen sind nutzlos

Mein Graz
5
19
Lesenswert?

@wi1950

Gibt es eine Realität, die für alle gültig ist?
Ja, etwa ist ein Berg real, eine Stadt, ein Fahrrad.

Die subjektive Realität weicht davon ab - denn jeder Mensch sieht den Berg, die Stadt, das Fahrrad anders.
Einer meint, der Berg ist hoch, für den anderen ist er ein Hügerl. Für begeisterte Stadtbewohner ist die Stadt lebenswert, für andere hingegen ein Graus. Usw.

Dasselbe ist die "Realität", die Kickl auf den Punkt bringt. Du siehst das so - ich sehe es anders.

Balrog206
6
3
Lesenswert?

Naja

Manche sehen auch den Berg nicht obwohl sie davor stehen !

amoruritme
23
13
Lesenswert?

Könnts nicht sein, dass die anderen #Ablenkungssprech betreiben?

Bestimmte Aspekte scheinen immer wieder vorsätzlich ausgeklammert zu werden und es wird auf heikle Fragen bewusst nicht eingegangen. Dass dann Kickls Fragen wie freche Stiche ins #WespInnennest rüberkommen, ärgert nur die, die in ihrer #Verdunkelungstätigkeit geoutet werden.

Und wenn Edtstadler für einen Augenblick nicht aufpasst und - wie der neosMensch - sagt, was sie wirklich will (Ersetzung der österreichischen durch eine europäische Staatsbürgerschaft?), dann wiederholt Kickl ja nur diese Zieldefinition.

homerjsimpson
12
48
Lesenswert?

Einem Rabauken muss man streng Grenzen setzen.

Das können die meisten ORF-Moderatoren nicht, und dann redet eben fast nur der Rabauke (Kickl in dem Fall). Bin froh, dass ich mir sowas nicht anschauen muss. Aber wer Kickl kennt, der muss das auch nicht gesehen haben.

Zuckerpuppe2000
4
16
Lesenswert?

Wie heißt es so schön

…vom hören sagen lernt man lügen. Wenn Sie die Sendung nicht gesehen haben, können Sie auch nichts dazu sagen.

PiJo
12
17
Lesenswert?

homerjsimpson

Wer ein Buch nicht gelesen hat soll darüber nicht urteilen , wer eine Sendung nur auf Grund von Kommentaren bewertet sollte kein Urteil abgeben.Hat alles einen einseitigen Beigesschmack

Sam125
51
25
Lesenswert?

IM ZENTRUM!Eines ist gewiss,dass die linken Multikultiparteien, jetzt endlich

einen neuen"Feind" zum bekämpfen und heruntetmachen haben,doch an Kickl werden sie sich die"Zähne ausreißen",denn er ist aalglatt und rethorisch war in der Diskussion sogar der Frau Edtstadler um einiges überlegen! Doch es hat auch etwas Gutes,wenn Herr Kickl jetz als PARTEIOBMANN der FPÖ,in der Politik mitmischt,vielleicht lassen die Linken nun endlich Herrn Kurz für das Land arbeiten,denn bisher gab es ja nur anpatzen,was das Zeug hält,statt GEMEINSAMES Arbeiten für Österreich,nach der Coronapandemie!

UHBP
6
11
Lesenswert?

@sam..

Basti könnte eh arbeiten aber das macht er halt nicht. Ist halt mit der Familien und auswendiglernen seiner Text beschäftigt. Aber für seine einfachen reicht es eh.

heri13
18
13
Lesenswert?

Kurz hat dem Land nur Schaden angerichtet.

Er arbeitet nur für sich und seine Mitläufer.

DergeerderteSteirer
9
41
Lesenswert?

Kickl wird und kann nur Niveaulosigkeit und Frechheiten bedeuten, .........

meines Erachtens ist sein Benehmen und deren Ideologien einem eklatanten Persönlichkeitsdefizit und einem massiven Komplex geschuldet!!

Er mag rethorisch gut sein, jedoch über das was und wie braucht niemand einen Schutzmantel über ihn stülpen, ein aggressiver und radikaler Rüpel reinster Sorte, konstruktives diskutieren und lösingsorientiertes handeln ist Fehlanzeige, er vertritt nur seine Meinungen, Sichtweisen usw., ein völlig inakzeptabler Wiegler und Hetzer!!

DergeerderteSteirer
6
28
Lesenswert?

Zusatz:

Dagegen ist nur absolutes ignorieren auf allen Ebenen die beste und wirkungsvollste Lösung!!

Mein Graz
21
24
Lesenswert?

@Sam125

Ich finde es immer wieder überraschend, wie viele Allgemeinplätze und (versteckte) Hinweise bzw. Angriffe man in einem einzigen Posting unterbringen kann.
Und dann noch ein paar falsch zitierte Redewendungen, ein nicht unerheblicher Seitenhieb auf eine ungeliebte Politikerin, auch wenn sie aus den eigenen Reihen kommt - und fertig ist das Konvolut.

Kickl kann NIE was Gutes sein oder bedeuten, auch wenn er möglicherweise von dem so häufig beknieten Kurz ablenkt.
Und Kurz hat bisher noch in seltensten Fällen bewiesen, dass er ARBEITEN kann, er kann allerdings "anpatzen" (lassen, denn meist schickt er ja einen aus seiner "Familie" vor) und er kann PK's abhalten, in denen er Versprechungen ablegt, die er dann nicht einhält.

So wie so
2
27
Lesenswert?

Welcher machts perfekt

Es gibt nichts zu rütteln an der ganzen derzeitigen Politik....es geht nur mehr um Popolismus...Sachpolitik in weiter Ferne...es schaut nix gscheites heraus..von keiner Partei..
Die Türkisen sind wie Hundehalter /das Herrl stellt eine Wasserschüssel hin und Frauerl kürzt die Leine...Die Spö kommt nicht auf Touren und wennst was gibt ists zeitgemäss nicht passend..
Fpö ihr liebste Arbeit ist an und für sich selbst zerstören...die Grünen sind leider Lichtjahre von Ihren Ursprung entfernt und bei den Neos weiss man auch nicht soll man lachen oder weinen..in Summe ists so das einfach zuviel Geld im Rauchfang entfleucht und keinem scherrt es irgendwie..wenn sich ein einziger getraut zu sagen ...dieser Patzen Geld ist von mir der Leistung entsprechend erworben..ja den wähle ich sofort mit guten Gewissen *lol*

PiJo
38
50
Lesenswert?

Er unterbrach

Werter Redakteur Georg Renner sie haben vergessen zu erwähnen das sich Jörg Leichtfried,
genauso benommen hat wie Kickl aber in der Rethorik noch Nachhohlbedarf hat weil jammern aleine ist auch keine Politik

wahlnuss
4
11
Lesenswert?

...dass sich Jörg Leichtfried genauso benommen hat wie Kickl....

Welche Sendung haben Sie gesehen?

 
Kommentare 1-26 von 82