Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wirbel um Grünen PassTechnische Probleme könnten Start im Juni verzögern

Ein internes Papier der Sozialversicherung weist darauf hin, dass der von der Regierung versprochene Starttermin der digitalen Lösung am 4. Juni technisch "mutmaßlich nicht zu halten" sein wird. Das berichtet der "Standard".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Ressort von Gesundheitsminister Mückstein geht man von einem pünktlichen Start aus.
Im Ressort von Gesundheitsminister Mückstein geht man von einem pünktlichen Start aus. © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Aktuell muss noch mit gedrucktem oder digitalem Nachweis eines Tests, einer Impfung oder einer Genesung hantiert werden, um Einlass in Gastronomie und Co. zu erhalten. Die Regierung hat versprochen, dass am 4. Juni eine digitale Lösung verfügbar sein werde, bei der diese Daten via QR-Code leicht abrufbar sein sollen. Doch das Datum dürfte nicht halten.

Wie der "Standard" aus einem internen Papier der österreichischen Sozialversicherung zitiert, zweifeln die Geschäftsführer des IT-Services der Versicherung stark am Startdatum für den digitalen Pass. Und damit eben jene, die für dessen technische Umsetzung verantwortlich sind. "Aus technischer Sicht ist dieser Starttermin mutmaßlich nicht zu halten", sei im Papier zu lesen. Man könne erst ein sicheres Datum für den Start der Anwendung nennen, sobald "die Anforderungen geklärt sind".

Möglicher "Widerspruch" zu EU-Projekt

Laut den IT-Experten spiest es sich aktuelle vor allem bei fehlender Rechtssicherheit für Betroffene und einem "möglichen Widerspruch", in dem der geplante QR-Code zum EU-weiten Projekt stehen könnte. Dabei soll der Pass eigentlich EU-weit als Dokument gelten. Auch datenschutzrechtliche Bedenken werden geäußert. "Wir warnen deshalb schon jetzt und gehen nicht davon aus, dass die Probleme bis Anfang Juni ausgeräumt werden können", heißt es im Papier.

Bereits vor mehr als einem Monat wurde Kritik an fehlenden Plänen für eine technische Umsetzung des "grünen Passes" laut. Die "Kleine Zeitung" hat berichtet. Die Neos kritisierten damals, dass die Umsetzung erneut nicht offiziell ausgeschrieben wurde, allein bei der Partei hätten sich mehrere Entwickler mit fertig programmierten Programmen gemeldet.

Im Ressort von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) gibt man sich gelassen, man gehe davon aus, dass der Starttermin halten werde.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mahue
0
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: Abfrageberechtigungen in Datenbanken

Dieses Problem wird nur falsch kommuniziert. Vielleicht von IT-Entwicklern und Experten bewusst forciert. Spreche aus der Berufserfahrung. In Behörden und auch SV-Anstalten haben die Bediensteten seit dem Einsatz elektronischer Datenbanken, je nach Funktion eingeschränkt und aufsteigend mehr Zugriff auf persönliche sensible Daten der Bürger bei der Bearbeitung ihrer Akten. So zum Punkt, die App soll ja nur die Info bei Kontrolle geben, das ein Bürger die 3 G erfüllt. Ist IT-technisch einfach möglich, ohne das andere Daten (Einkommen, andere Erkrankungen etc.) damit verknüpft sind. Datenschützer, die regelmäßig in Medien auftreten, sind da scheinbar falsch informiert.

mahue
1
1
Lesenswert?

Manfred Hütter: SV-Träger

Bei Aussagen unserer SV-Träger (früher Sozialversicherungsanstalten), war ich schon immer kritisch, weil sie sind keine Behörden, aber auch sehr stark in der Führungsebene politisch besetzt.

menatwork
0
2
Lesenswert?

Nix "technische Probleme"

Das sind Probleme des weit über den eigentliche Zweck hinausgehenden Datenzugriffs, der in derart kurzer Zeit nicht umgesetzt, ja nicht mal entworfen werden kann, weil sich die Urheber der damit verbundenen Probleme gar nicht bewusst sind.

mahue
1
4
Lesenswert?

Manfred Hütter: Grüner Pass ist vollkommen wurscht

Nehmt euren gelben Impfpass oder das Impfkarterl mit, oder das ausgedruckte Din A4 Blatterl (gefaltet) mit beim Besuch einer Lokalität oder Ausflug/Urlaub. Probiert!!! passt in meine Brieftasche. Handy-Apps sind nur für gemütliche??? Leute, die gern alleine sitzen und die Nase nicht vom Display bringen.

a4711
2
4
Lesenswert?

Talk im Hanger 7

Zitat Mückstein
So ein Blödsinn : eine Impfung geht nicht in die Blutbahn.
damals noch als "Sneakers"Arzt!
das sagt doch alles Oder ?

e8560e709a6d235474316d52b35b61a5
0
0
Lesenswert?

Ist

Alles gesagt

a4711
2
3
Lesenswert?

Talk im Hanger 7

Zitat Mückstein

rabe17
4
4
Lesenswert?

So ist es leider,

war nicht anders zu erwarten, hier haben die türkis-schwarzen die Finger im Spiel.

Mein Graz
2
14
Lesenswert?

"...der Grüne Pass kann bis Ende Juni auf europäischer Ebene ausgerollt werden"

liest man in einem anderen Artikel.

Und die Österreicher wollen wieder einmal "Vorreiter" sein, gehen ihren eigenen Weg (der vermutlich wie das "Kaufhaus Österreich" Unsummen verschlingt und dann nicht funktioniert).
Vorgesehen für Anfang Juni wird jetzt bekannt, dass der Termin nicht hält (warum wundert mich das im IT-Entwicklungsland Österreich nicht?) - also wird vermutlich der Start Ende Juni und somit zeitgleich mit dem EU-Grünen Pass sein.

Hauptsache scheint zu sein, dass Kurz wieder einmal etwas verkünden konnte, dann Geld verbraten wird für ein voraussichtlich mieses Ergebnis, um anschließend die Version der EU zu übernehmen und dann damit zu prahlen, dass das Ganze ja sowieso nur wegen Kurz funktioniert hat.

Warum überhaupt ein Alleingang?
Warum nicht gleich auf den EU-Grünen Pass warten?

UHBP
3
21
Lesenswert?

Grünen Pass: Technische Probleme könnten Start im Juni verzögern

Das ist doch egal. Hauptsache es wird uns etwas versprochen.
Basti hat den Grünen Pass für April versprochen, jetzt wackelt der Juni.
Egal, es gibt sicher einen Schuldigen in der Opposition ;-))

blackpanther
3
16
Lesenswert?

Unser Plauderbasti

hat wieder zugeschlagen. Er sagt Sachen, ohne nachzudenken ob das realistisch ist! Sagen kann ich bald etwas, aber umsetzen sollte man es auch können. Und jetzt sind wir technisch das Schlusslicht Europas! Wir werden noch im Herbst keinen grünen Pass haben....

e8560e709a6d235474316d52b35b61a5
5
12
Lesenswert?

Wer

Hat eigentlich die 80 000 Gesundheitsdaten beim letzten Hackerangriff auf Elga in " Händen" ??

satiricus
4
26
Lesenswert?

So wie es dzt. aussieht, dürfte der Grüne Pass mindestens.....

... genauso "erfolgreich" werden wie das 'Kaufhaus Österreich'......

e8560e709a6d235474316d52b35b61a5
6
6
Lesenswert?

Gott

Sei Dank !

GanzObjektivGesehen
7
14
Lesenswert?

Dann bitte Ausschreiben.

Es ist dennoch interessant, dass mehrere Entwickler, freiwillig und kostenlos, ohne die Anforderungen zu kennen, Programme fertig entwickeln und sich dann nicht beim potentiellen Auftraggeber sondern bei den NEOS melden. Möglicherweise sind die Verhandlungen zur Machtübernahme schon weiter fortgeschritten als so mancher glauben möchte.....