Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-GipfelMüssen in Ostösterreich die Geschäfte schließen?

Im Vorfeld des Corona-Krisengipfels ist im Gespräch, dass in Wien, Niederösterreich, im Burgenland Geschäfte und körpernahe Dienstleister wieder schließen. Statt Osterferien zu verlängern, könnte Distance-Learning eingeführt werden.

© APA
 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) schlägt am Vortag des für Montag anberaumten Corona-Krisengipfels im Kanzleramt Alarm. Besonderes Kopfzerbrechen bereitet den Verantwortlichen seit Tagen die Situation in Wien, Niederösterreich, im Burgenland. Anschober, aber auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) plädieren deshalb für regional  unterschiedliche Maßnahmen. Bekanntlich ist Österreich seit Tagen dreigeteilt. In Vorarlberg sinken die Zahlen, die Steiermark, Kärnten, Oberösterreich, Tirol, mit Abstrichen auch Salzburg, befinden sich im Mittelfeld.

Kommentare (99+)
Kommentieren
Smusmu
3
19
Lesenswert?

Eigenverantwortung?

Dass das mit der Eigenverantwortung nichts wird, war schon vor einem Jahr klar.

manfredpirker
3
22
Lesenswert?

Nixalsverdruss

Gratulation zu Ihrem Kommentar, genau so ist 's

Nixalsverdruss
22
77
Lesenswert?

Es ist nicht (nur) die Variante ...

... es ist die Verantwortungslosigkeit jedes einzelnen.
Bei der Arbeit trägt kaum jemand noch eine FFP2-Maske, in den Autos sitzen die Menschen wie eh und je ...
In den Einkaufszentren geht es ärger zu, als vor Corona - von wegen 20 qm pro Kunde. Ich geh nur noch an den Randzeiten einkaufen, wenn wirklich nichts mehr los ist.
Viele Leute sagen, dass das Virus nur wegen der Kontrolle und der "Reinigung der Wirtschaft" passiert. Sorry, aber so viel Schwachsinn muss in einem Desaster enden!
Die Impfung gibt einen falschen Schutz - manche glauben mit einer (!) Injektion wieder saufen zu können wie zuvor - und das Händeschütteln nimmt wieder zu - und man wird noch blöd angequatscht, wenn man dem anderen nicht das Pfötchen schütteln möchte ...
Mal ganz ehrlich: es ist nicht die Mutation des Virus - egal ob britisch oder südafrikanisch - es sind die Ignoranz und die Dummheit der Menschen, die dazu führt, dass die Infektionen wieder durch die Decke gehen.
Ach ja, - nicht die Schüler sind die Verbreiter - es sind die Eltern, die sich in keiner Weise mehr einschränken wollen ...

Starfox
5
3
Lesenswert?

Dem ist

nichts hinzuzufügen. Und an den Daumen nach sieht man sehr schön das es stimmt. Viele haben keine Lust mehr auf die Maßnahmen sorgen aber mit ihrem Verhalten das selbige verlängert werden.

fans61
37
7
Lesenswert?

Lies mal das Corona Dossier-Buch

Ob du dann noch so etwas wie oben posten möchtest......?

SoundofThunder
4
11
Lesenswert?

🤔

Er hat vollkommen recht. In den Geschäften geht es zu wie vor Corona. Oder:In den Aufenthaltsräumen,Wartezimmer und Bereitschaftsräumen hängen überall die Hinweisschilder dass das Tragen des MNS Pflicht ist,aber tragen tut sie keiner (es sagen alle dass die eh nichts hilft).

ARadkohl
14
83
Lesenswert?

Wenn ich beim Friseur eine FFB2 Maske brauche, die Friseurin diese ebenfalls trägt und zudem ein negativer Test auch noch verlangt wird, wieso wird dann wieder zu gesperrt?

Das versteht kein Mensch mehr..

lieschenmueller
7
43
Lesenswert?

Mehr Sicherheit wie Test plus FFP-2 Maske kann man als Normalbürger nicht erbringen,

und auch die Angestellten dort haben das selbe.

Verkürzen auf 24-Stunden statt auf 48 wäre noch eine letzte Möglichkeit. Aber Terminkoordination noch schwieriger. In der Apotheke und im Geschäft.

Obwohl sich das nach dem ersten Run ohnehin beruhigt hat. Man provoziert mit einer neuerlichen Schließung eben wieder diesen.

Wenn diese Regierung zuerst die Maßnahmen als sicher hinstellen und dann wieder mit Zusperren reagieren, das Vertrauen wird immer weniger in ihre Kompetenz.

lucie24
1
3
Lesenswert?

Wenn 12h, dann aber bitte auch die Selbsttests erlauben, die verteilt werden.

!

gecko
11
57
Lesenswert?

Traurige Realität - keine Daten

Es gibt umfassende Datenauswertungsmöglichkeiten, diese werden jedoch ganz offensichtlich nicht genutzt. Physyiotherapiepraxen hatten immer geöffnet. Wer kennt jemanden, der sich dort angesteckt hat, egal ob Therapeut oder Patient? Ansteckungen passieren lt. Aussage vieler Experten dort, wo man sich nicht an essentielle Grundregeln mit entsprechender Hygiene hält (wo fleissig Hände geschüttelt, umarmt, gebusserlt wird). Die ganz einfachen Regeln würden schon eine große Zahl an Ansteckungen vermeiden helfen. Aber mit der Unzahl an Vorgaben vergisst man wohl das Naheliegende wieder. Deswegen wird wieder der Lockdown-Sensenmann ausgepackt ... bin ja schon gespannt, was die Zahlen dann der daten- und planlosen Regierung sagen werden.

hansi01
4
32
Lesenswert?

Lieber Herr Anschober, liebe Bundesregierung

Wie wäre es wenn die einst teuer installierte Corona-Ampel entlich in Betrieb genommen wird.

Stony8762
0
1
Lesenswert?

hansi

Das heisst 'endlich'!

SoundofThunder
10
68
Lesenswert?

🤔

Also was die körpernahen Dienstleistungen betrifft glaube ich das nicht mehr. Dort kommt man eh nur mehr mit einem negativen Attest rein. Warum die wieder (und für dieses Mal für immer) zusperren? In den Städten hält keiner mehr Abstand. Geht in die Geschäfte: Dort geht es zu wie vor einem Jahr! Jeder geht täglich einkaufen! Und etwas muss man über die angeblich so überragende Intelligenz des Menschen schon sagen: Dem Mensch sein Hirn ist 1 1/2 kg (?) schwer und das Virus hat gar keines und macht mit uns was es will.Wer ist da der Klügere?

Lodengrün
12
96
Lesenswert?

Was mir auffällt

Hier in der Schweiz haben wir härtere, längere Lockdowns. Hier gibt es auch verpflichtendes homeoffice. Es wird nicht gemurrt in unserer Größenordnung. Die nach unten gehenden Zahlen beweisen das die Maßnahmen greifen. Der Unterschied? Man kommuniziert klar, verspricht nicht Sachen die man dann zurückzieht. Dass man am Donnerstag die Reisefreiheit in ein, zwei Wochen ankündigt aufzuheben um die Quarantänebestimmungen in dieser Sache am Freitag auf 31.05. zu verlängern gibt es hier nicht. Wenn das wieder und wieder vorkommt haben die Politiker ihre Aufgabe verwirkt. Diesen glaubt man kein Wort mehr.

Lodengrün
9
29
Lesenswert?

Und

wir haben hier auch keinen FFP2 Masken Zwang.

ElCapitan_80
18
64
Lesenswert?

Fragen

Was ich mich im Moment frage:
- Was ist in den letzten Monaten passiert?
- Wurde massiv in den Ausbau von Intensivstationen und -betten investiert?
- Wurde die Pflegeberufe attraktiver gemacht z.B. durch massive Erhöhung der Gehälter in diesem Bereich?
- Wurde eine Ausbildungsoffensive für Intensivpfleger gestartet?
- Wurden Millionen in die Hand genommen um unsere Pflegeheime sicherer zu nachen indem man das Personal massiv aufgestockt hat?
- Wurde daran gearbeitet von ausländischen Pflegekräften unabhängiger zu werden?
-...

Fragen über Fragen die, wenn es auch aktuell für einiges zu spät sein mag, spätestens in der nächsten Gesundheitskrise interessant werden.

ich.daheim
2
5
Lesenswert?

Das geht nicht so schnell

Eine Diplomkrankenpflegerin bekommst du nach 3 Jahen Ausbildung. Dann 1-3 Jahre Praxis Dann Kurse und daneben weitere Praxis. Dass die dann allein Dienst tun kann braucht viel Zeit.
Trotz Werbekampagne und Stipendieaktionen vieler Krankenhäuser sind wieder (ganz wenig, aber doch) Ausbildungsplätze für Diplomkrankenpflege frei.
Wenn sie genug Leute bekommen würden ein paar FH's noch weitere Studienplätze schaffen.

sakh2000
1
18
Lesenswert?

ElCapitan

Diese Problemfelder werden uns noch lange nach Covid-19 begleiten, insbesondere die Pflege - durch unsere ständig alternde Bevölkerung.
Man vergisst nur immer eines dabei. Wie viele Menschen sind überhaupt bereit in diese Berufe einzusteigen - egal zu welchem Gehalt? Mehr Stationen und Betten sowie bessere Pflegeheime helfen uns nichts, wenn es nicht Menschen gibt, diese Jobs auch ausüben wollen. Viele schieben lieber eine ruhigere Kugel auf den Normalstationen oder in ganz anderen Berufsfeldern wo man am Wochenende auch noch Zeit hat für die schönen Dinge des Lebens, abseits der Arbeit. Warum gibt es so viele Pflegekräfte aus dem Ausland vor allem in der 24 Stunden Pflege? Auch in unseren Krankenhäusern ist im Pflegebereich deutsch nicht mehr die meistgesprochene Muttersprache. Fragen Sie in Ihrem Bekanntenkreis einmal durch wer freiwillig auf Pflege umsattelt wenn das Gehalt verdoppelt wird?

SoundofThunder
18
57
Lesenswert?

Sorry

Was hilft es wenn man die Intensivbetten verdoppelt wenn die Menschen sich einen Kehricht um die Maßnahmen scheren? Beispiel:In den Aufenthaltsräumen herrscht Maskenpflicht. Der Hinweis hängt an jeder Tür. Tragen tut sie keiner. Man wird auch noch belächelt wenn du der einzige bist der die Maske trägt.

ElCapitan_80
7
23
Lesenswert?

ICU

Ganz einfach, weil es offensichtlich zu wenige davon gibt und das nicht nur jetzt sondern auch während schwerer Grippewellen.
Hier wurde in den letzten Jahren der Sparstift angesetzt da im Jahresschnitt die Ausladtung zu gering war.

Dass sich einige Menschen nicht an Maßnahmen halten ist eine andere Geschichte.

SoundofThunder
0
22
Lesenswert?

Apropos Sparstift:

Können Sie sich an die Diskussionen erinnern (ist schon einige Jahre her) wo wir angeblich zu viele Intensivbetten hatten?

gweingrill
90
41
Lesenswert?

Es reicht jetzt!!

Bitte endlich alles aufmachen!
Der Virus wird bleiben wie 100 andere Virusarten auch !! Ein neuer wird kommen - wollen wir jedesmal so einen Zirkus ?

Bertl714
15
37
Lesenswert?

Ja, es reicht

Könnten Sie bitte Ihr Hirn einschalten, mir wird wirklich schlecht, wenn ich so einen Schwachsinn lesen muss. Glauben Sie wirklich, uns allen macht das Spaß? Nein, aber wir helfen mit und tragen Verantwortung!

Kathrin1009
1
0
Lesenswert?

Nicht einfach

Die Situation ist nicht so einfach zu bewerten - Schließungen scheinen keinen Erfolg mehr zu bringen und nach den Studien die zuletzt gemacht wurden ist der Handel im Infektionsgeschehen wohl nicht verantwortlich für die Ausbreitung.
Die Menschen wollen sich einfach nicht mehr an die Beschränkungen halten, da kann man glaube ich zusperren und aufsperren was man will. Das einzige was helfen würde, wäre schneller zu impfen und zwar nicht nur die Altenheimbewohner, sondern vor allem die Menschen, die täglich viele Kontakte haben, im Berufsleben stehen.

Stony8762
20
43
Lesenswert?

---

Freunde (oder nicht)! Wenn ihr jetzt auf Teufel komm raus saufen wollt, wird es im Sommer mit eurem Urlaubswahn nichts! Wie ihr wollt!

SoundofThunder
12
15
Lesenswert?

🤔

Denen schmeckt es daheim nicht. Kein Wunder wenn die bessere Hälfte dauernd motschkert 😉😉😉

 
Kommentare 1-26 von 106