Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Dramatische Situation" 2324 Neuinfektionen, Gastro-Lockerungen wackeln bereits

Experten warnen vor einem erneuten dramatischen Anstieg wie im Herbst. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) stellt in Frage, ob sich die geplanten Öffnungsschritte verantworten lassen.

 

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt weiterhin auf einem hohen Niveau. 2324 Menschen sind von Mittwoch auf Donnerstag positiv getestet worden, berichteten Gesundheits- und Innenministerium. Bei 50.119 PCR-Tests waren somit 4,6 Prozent positiv. Tags zuvor lag die Rate noch bei 5,0. Eine leichte Entspannung gab es bei den Intensivpatienten. Dort ging die Zahl zwar leicht zurück, jedoch prognostizierte das "Covid-Prognose-Konsortium" diesbezüglich einen baldigen Anstieg. Für kommende Woche drohe eine 7-Tages-Inzidenz von 228.

Kommentare (48)
Kommentieren
hfg
0
2
Lesenswert?

Es zeigt sich immer wieder,

das die bisherigen Maßnahmen und Strategien eben falsch bzw. nicht zielführend sind. Wenn immer von den gleichen Personen die teilweise falschen Zahlen auch noch teilweise falsch interpretiert werden - passiert genau das was seit einem Jahr passiert - es sterben viele Personen, die Wirtschaft und die Psyche der Menschen geht zugrunde. Das Testen wäre gut nützt aber relativ wenig, wenn genau die Personen, die sich nicht an verschiedene Maßnahmen halten, nicht zu den Tests gehen wollen bzw. gehen müssen. Das sieht man ganz deutlich-zB. beim Sport - dort wo Testzwang besteht -funktioniert es.

lucie24
4
5
Lesenswert?

Was bitte ist hier dramatisch?

Bisher waren sämtliche Prognosen falsch und die Krankenhäuser haben noch massenhaft Kapazitäten.

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@lucie24

Erkläre mir dann bitte Folgendes:
Warum müssen OPs verschoben werden, wenn es "massenhaft Kapazitäten" gibt? Warum müssen Menschen noch immer darauf warten, dass sie endlich ihre Behandlung bekommen?

Sollten tatsächlich "massenhaft Kapazitäten" vorhanden sein wäre es doch unverantwortlich von den Betreibern, diese Betten leer stehen zu lassen, schon aus Gründen der Wirtschaftlichkeit.

qualtinger
0
1
Lesenswert?

Vorsorge für freie Kapazitäten?

Man hört immer wieder, dass die Intensivstation einer bestimmten Einrichtung nahezu leer ist (Gott sei Dank) und andere Stationen frei gehalten werden, um genug Bettenkapazität für ein Worst Case-Szenario an Corona-Erkrankten zu haben. Kann man diese Aussagen verifizieren ? Die Gesundheitseinrichtungen sollten Auskunft über die aktuelle Belegung der diversen
Stationen geben.

Giuseppe08
1
3
Lesenswert?

@graz

Es ist unverantwortlich wie die Experten mit der Gesamtsituation umgehen. Laut Statista.com sind Stand 2. März die Intensivbetten zu 35,6% ausgelastet. D.h. ca. 2/3 der Betten sind frei! Hier wird nur mit Angst agiert und daher Personen andere wichtige OP-Eingriffe vorenthalten. Es wäre interessant zu wissen, wieviel Tote durch dieses Vorgehen zu verantworten sind.
Noch entspannter ist die Auslastung Normalbetten mit 21,4%.

beobachter2014
10
33
Lesenswert?

Sieben-Tage Insidienz

Unsere Gemeinde hat eine Sieben-Tage-Insidienz von beinahe 1000! Katastrophe, Abriegeln, oder? Wenn man genauer hinschaut, sieht es so aus: Eine Familie mit 5 Kindern, also 7 Personen, hat 5 positiv Getestete! Bei etwas mehr als 500 Einwohner ergibt das die 1000 auf 100.000 Einwohner! Noch genauer hingeschaut sind von den 7 eng zusammenlebenden Familienmitgliedern 2 krank mit leichtem Fieber und Kopfschmerzen, eine Tochter hat keinen Geschmacksinn, 2 "positive" sind ohne Symptome und 2 sind mehrmals getestet (wie alle 7) und negativ ....

Ninaki
8
19
Lesenswert?

Grundkurs Mathematik

Vielleicht sollten unsere Experten und Regierungsmitglieder einmal einen Grundkurs in Mathematik und statistik machen damit sie die vorgelegten Zahlen auch für sich interpretieren könnten.....
Jeder der mit Zahlen umgehen kann weiß dass man sie statistisch so oder anders umlegen kann. Sind halt nur Zahlen....
Und Papier ist geduldig.

Zuckerpuppe2000
1
17
Lesenswert?

Nicht zwingend

Wir sind eine 4 köpfige Familie, mein Mann und 1 Kind waren positiv, das 2. Kind und ich negativ. Da ich Zahnärztin bin, wurde ich 3 mal !! getestet und 10 Tg Quarantäne.

Stony8762
23
39
Lesenswert?

---

Und da gibts lupenreine Idi...Querdenker, die behaupten, die Zahlen sinken, weil wir von gestern auf heute 200'Neue' weniger haben!
Dass wir vor ca. 3 Wochen 1100 hatten und gestern 2500, geht bei denen nicht rein!

ohooho
8
22
Lesenswert?

im herbst

hat herr gesundheitsminister anschober erst bei 6000 täglichen positiv testungen reagiert! hama noch zeit. dann sind wir wieder weltmeister.

RonaldMessics
10
73
Lesenswert?

Den Bock schießt wie immer die FPÖ ab.

Einerseits stellen sie Ungereimtheiten bei einem österreichischen Maskenhersteller fest, andererseits sind sie gegen das Tragen von Masken.
>
Diese Partei verwirrt alle, wie Trump in den USA, denn die verwirrten können dann leicht abgeholt werden.

Lamax2
62
27
Lesenswert?

Katastrophenfilm

Ich bin zu dumm für diese nahende Katastrophe; nach meiner Erinnerung ist die Zahl der Positiven von gestern auf heute gesunken und in der längfristigen Tendenz bleiben die Werte ziemlich konstant. Wo sind die blöden Mutanten? Wann lassen sie die Werte endlich steigen?(ironie) So wird man die Menschen nicht zum Vernünftigsein bewegen, wenn man an das Szenario des Weltuntergangs nicht mehr glauben kann (geschweige denn an die irrwitzigen Verordnungen)

Stony8762
14
25
Lesenswert?

lamax

Sonst bist ausgeschlafen?

Balrog206
19
10
Lesenswert?

Stony

Selbstgespräche ? Die Lurgrotte wäre ein guter sicherer Ort ! Zwecks da Panik Bekämpfung !

Stony8762
1
0
Lesenswert?

Bal

Mir ist Corona-Bekämpfung wichtiger! Dir eben nicht!

jaenner61
1
25
Lesenswert?

die gastro öffnung im freien

würde vermutlich ohnehin nicht funktionieren! als die 20 m2 regel pro person eingeführt wurde, standen sofort klagen bezüglich gleichheitsgrundsatz im raum, da die lebensmittelhändler nur 10 m2 haben mussten. na 3 mal dürfen wir jetzt raten, was einige wirte ohne gastgärten dann machen würden.

levis555
10
7
Lesenswert?

Die klugen Wirte würden schauen, wie sie ihre Gastgärten gegen den Regen schützen können,

das soll ja auch in Nicht-Coronazeiten manchmal recht hilfreich sein, und die weniger klugen würden jammernd verkünden, wie sie ein Platzregen zwischen dem Aufnehmen der Bestellung und der Lieferung des Gewünschten in den Konkurs treiben könnte,,,

Zuckerpuppe2000
4
8
Lesenswert?

Kluge Wirte

Und wo sollen bitte die Gastronomen die finanziellen Mittel hernehmen?

Stony8762
6
3
Lesenswert?

levis

Statt getan wird bei uns geschimpft! Ist für Denkallergiker bequemer!

rontin
6
29
Lesenswert?

Wo ist mein Kommentar hin ...

... wurde ich nicht "freigeschalten"?
Also nochmals: .50.000 Tests sind eine Menge ... früher und vor allem im Herbst wurde weitaus weniger getestet und es gab mehr Infektionsszahlen ... es sollte einmal eine Statistik der letzten Monate veröffentlicht werden, wieviele Tests es täglich gab. Es sollte Transparenz herrschen, damit sich alle selbst ein Bild machen können. So schaut es aus als ob was verzerrt werden soll ... davon abgesehen: dass wir in schwierigen Zeiten leben und mit dem Virus nicht zu spielen ist, ist natürlich klar ...

MHammer
0
0
Lesenswert?

Einmal hier

reinschauen:

"orf.at/corona/daten/oesterreich"

"covid19.geem.at"

Da findet man fast alles.

MHammer
0
0
Lesenswert?

Einmal hier

reinschauen:

https://covid19.geem.at/index.html#
https://orf.at/corona/daten/oesterreich

Da findet man ziemlich alles!

Ninaki
2
9
Lesenswert?

fehlende Transparenz

Wir werden mit Zahlen gefüttert die ein Szenario bestätigen. Neuinfektionen, Inzidenzen hochgerechnet auf 100 000. Aber keine Entwicklung der Testzahlen, Altersstruktur usw. Und eine Bitte: stellt endlich auf Prozentzahlen um, die versteht jeder.

Transparenz gibt es nicht. Deshalb tragen auch immer weniger Menschen die Maßnahmen mit, weil sie sich schön langsam verarscht fühlen.

waggef
65
36
Lesenswert?

Und fangt endlich mit dem Impfen an!

Und zwar bei den Berufstätigen; die halten den Laden am Laufen und nicht die Ü70! Was wird passieren, wenn immer mehr Berufstätige erkranken und nicht mehr arbeiten können? Ihr seid so was von bescheuert, liebe Regierung! Kein Wunder, dass niemand mehr sich an die Vorschriften halten will! Ich jedenfalls lasse mir meine privaten Treffen in meiner Wohnung NICHT verbieten!!!

schnitzler21
6
8
Lesenswert?

Vielleicht....

wirst du auch einmal über 70.
Das solltest du bei deinen Ansagen auch überlegen!

Mein Graz
25
61
Lesenswert?

@waggef

Super-Schlau!

Und dann willst, weil es einen Cluster gibt, natürlich sofort geimpft werden. Geh nach Schwaz - die werden auch belohnt dafür, dass sie uneinsichtig und egoistisch waren.

Und die 70+ lassma einfach sterben, die braucht eh keiner mehr, die kosten nur eine Menge - oder wie?

 
Kommentare 1-26 von 48