Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Eigene MeldestelleStadt Wien will Korruption mit Whistleblower-Plattform bekämpfen

Über eine Online-Plattform können ab sofort Bürger mögliche Korruption direkt der Stadt melden. Eine Ausweitung der Kompetenzen des Stadtrechnungshofes steht indes noch aus.

© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Mit einer eigenen Whistleblower-Plattform will die Stadt Wien verstärkt dazu beitragen, die Korruption in der Stadt zu bekämpfen. Über die Online-Plattform können ab sofort alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt anonym und verschlüsselt mögliche Missstände an die Stadt herantragen. Die Interne Revision und Compliance in der Magistratsdirektion überprüft daraufhin die Informationen und leitet je nach Fall entsprechend rechtliche Schritte ein. 

Kommentare (1)
Kommentieren
grazerak
0
1
Lesenswert?

Denunzianten

Dafür steht also NEOS!
Der Bürger wird dazu angehalten, Mitbürger zu denunzieren! Wie bei der Stasi!
Somit kann jeder oder jede jemanden anzeigen, egal ob wirklich was dahinter steckt oder nicht!
Traurig, so etwas hätte ich von den Pinken nicht erwartet!