Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Demonstration in WienTumulte bei untersagtem Corona-"Spaziergang"

Trotz Untersagung versammelten sich in Wien Gegner der Corona-Maßnahmen, die Lage ist zunehmend angespannt. Die Polizei greift massiv ein.

 

Die geplanten großen Protestkundgebung der Corona-Maßnahmen-Gegner in Wien sind zwar untersagt. Dennoch sammelten sich Sonntagmittag beim Maria Theresien Platz einige hundert Menschen - für einen "Spaziergang" über den Ring. Da weder Masken getragen noch Abstände eingehalten wurden und die Stimmung zunehmend aggressiv wurde - die "Spaziergänger" stürmten den Ring - verlangte die Polizei die Auflösung binnen 15 Minuten.

In der laut Polizei inzwischen nun rund 5.000 Menschen großen - und ständig wachsenden - Menge waren auch wieder Rechtsextreme, Hooligans und sogenannte Querdenker zu sehen. Das oberösterreichische Busunternehmen, das schon vor zwei Wochen für Demo-Fahrten beworben hatte, hatte offensichtlich auch wieder Leute nach Wien gebracht.

Aggressiv war die Stimmung dann am frühen Nachmittag. Nachdem die mehrere hundert "Spaziergänger" der Aufforderung zur Auflösung nicht folgten, sondern sich in Bewegung setzten, sperrte die Polizei ihre Routen. Es kam immer wieder zu Festnahmen.

Sellner und Küssel vor Ort

Nicht wirklich - zumindest nicht bei allen Teilnehmern - gefruchtet hat ein Appell von FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl, der am Vortag nach Absage der Großdemo via Facebook zur Besonnenheit aufgerufen und in einer Pressekonferenz die Polizei als "Freund" gelobt hatte. Immer wieder waren aggressive Ansagen der Regierungs- und Maßnahmen-Gegner auch Richtung der einschreitenden Polizei zu hören. Zum "Spaziergang" gekommen waren u.a. auch Identitäre rund um Martin Sellner oder der Neonazis Gottfried Küssel samt Mitstreitern; das oberösterreichische Busunternehmen, das schon vor zwei Wochen mit Demo-Fahrten geworben hatte, hatte auch diesmal wieder Teilnehmer nach Wien gebracht.

Polizei und Berufsfeuerwehr haben das Burgtor abgesperrt. Foto © Schöggl

Friedlicher Beginn der "Prozession"

Begonnen hatte das Kundgebungsgeschehen klein, friedlich und mit hervorgestrichenem Religionsbezug. Bei einer angemeldeten Versammlung hatten sich im Wiener Volksgarten - unter weitgehender Einhaltung von Abstands- und Maskenregeln - rund 40 Menschen eingefunden. Die Erzdiözese Wien hatte im Vorfeld vor als "christliche Prozession" getarnten Demos gewarnt und solchen "Missbrauch von Religion und Religionsfreiheit" abgelehnt.

Die Volksgarten-Spaziergänger gruppierten sich denn auch locker um ein Plakat mit der Aufschrift "Österreich ist frei - Jesus ist König". Peter Steinbacher, der Gründer von "Hallelujah TV" - das sich in den Sozialen Netzen gegen Corona-Maßnahmen stark macht - lud nach kurzer Ansprache alle ein, am Mikro über Jesus zu reden und für das Land zu beten.

Polizeigroßaufgebot am Wiener Ring
Polizeigroßaufgebot am Wiener Ring Foto © Schöggl

"Eine Demo wird auch durch religiöse Staffage nicht zu einer Prozession, sondern bleibt eine Demo. Katholiken sollten bei diesem Etikettenschwindel nicht mitmachen", hatte der Sprecher der Erzdiözese Wien, Michael Prüller, Sonntagfrüh via Kathpress gewarnt - angesichts von Aufrufen im Internet für pseudoreligiöse Veranstaltungen im Umfeld von behördlich nicht genehmigten Demos.Poliz

Kommentare (99+)
Kommentieren
Lupoo
2
1
Lesenswert?

Einfach erklärt !

Krucknkreuz gegen Haxnkreuz oder auch türkis gegen blau. Wir nähern uns mit Riesenschritten den 30ern des vorigen Jahrhunderts.

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Ach ich möcht mich kurz bedanken,für das restlose Löschen

aller meiner Postings hier, die sichtbar im Kollektiv forenregelwidrig wurden wobei man es mir im Einzelfall wohl bereits nicht erklären könnte.Und es ist immer bitter wenn einer nackensteif mit einer Analyse die man selbst nicht treffen könnte quer zur gewünschten Stimmung liegt, das erinnert so ans Flüchtlingsforum,ja,,und ich halte jetzt schon präventiv fest daß wir über die Entfernung von Warnungen zum März dann sprechen werden,wo auch immer.Ich glaub nur,es wird schwierig einen zu entmutigen, der nur ein Taxifahrer,Zuhälter und Abreibfetzen ist,sowas ist sehr uneinsichtig und jetzt geh ich ein bißchen am AMS rumlungern,man gönnt sich ja sonst nichts,

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ach ja,aus der neuen Serie,was mir so gefällt:

"Persönliche Diffamierungen, Verunglimpfungen und Verspottungen verstoßen gegen das journalistische Ethos."

Außer natürlich,einer ist mit vielen Psychopathologien geschlagen und man ist clairvoyant.

satiricus
5
6
Lesenswert?

Nehammers Rechtfertigung in den gestrigen TV-Nachrichten schlägt alles!

Diese Demo wurde deshalb nicht aufgelöst und es wurde deshalb nicht 'strenger' vorgegangen, weil dies "nicht der Verhältnismäßigkeit" entsprochen hätte......
Da gehen 10.000 Leute ohne Abstand und meist auch ohne Maske durch Wien, aber dagegen vorzugehen hätte sich auf gut Deutsch wohl "nicht ausgezahlt" .
Herr Nehammer, wo war diese 'Verhältnismäßigkeit' vor einigen Tagen, als man drei Kinder in aller Früh abgeholt und abgeschoben hat - und dies unter Einsatz eines riesigen Polizeiaufgebotes?

ordner5
0
2
Lesenswert?

Logik.

Bei 5000 Demonstranten wie uns der ORF weiszumachen versuchte, wäre ein einschreiten gerade noch vertretbar, aber bei 10 000 Teilnehmern nach Polizeizählung ist das undenkbar.

Lupoo
1
2
Lesenswert?

Die Polizei

hätte lieber amtshandeln sollen, anstatt zu zählen und das rechte Auge schon wieder zuzudrücken.

hfg
2
7
Lesenswert?

Wiedereinmal wie bei der Flüchtlingsinvasion

Zeigt sich die Polizei als völlig hilflos und machtlos. 10000 Menschen können sich über alle Lock Down Verordnungen ungestraft hinwegsetzen. Alle Anderen müssen dann die Konsequenzen der härteren Lock Downs und Maßnahmen hinnehmen. Irgendwie ungerecht und unverständlich.

future4you
16
37
Lesenswert?

Kärnten Wahl

In einem Monat sind in Kärnten Gemeinderatswahlen. Entweder die Landes- und Ortsverantwortlichen distanzieren sich klar von Kickel & Co, oder die FPÖ ist unwählbar. Wer Hass, Gewalt, Aufruhr, Unfrieden und eine Spaltung der Gesellschaft ablehnt, kann dieser Partei unter der jetzigen Führung niemals seine Stimme geben, ohne sich mitverantwortlich zu machen. Ich kann mich gut an die Nach-Haider-Ära erinnern. Niemand wollte ihn dann gewählt haben.

Peterkarl Moscher
1
3
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Man sollte dem Herrn Kickl vlg. Exminister die RECHNUNG für den Polizei-
einsatz stellen.

Stony8762
3
8
Lesenswert?

---

Unwählbar ist die FPÖ sowieso!

Avro
49
16
Lesenswert?

Judikatur

Wenn der VfGh seiner Linie treu bleibt wird die Rechtswidrigkeit von 2m Abstand, Ausgangssperre und FFP2 festgestellt.
Dann war erstens die Untersagung der Demo illegal und alle Anzeigen sind obsolet.
Eine weitere Blamage des Regimes.
Und alle die hier Gewalt und Wasserwerfer fordern, überprüft euer Demokratieverständnis ihr Fanatiker!

Flogerl
2
8
Lesenswert?

Hmmm....

Also mir persönlich gefällt es in diesem - wie Sie es bezeichnen - REGIME ausgezeichnet. Ich kann eigentlich tun und lassen was ICH will und fühle mich in meinen Rechten in keinster Weise beschnitten. Sollte SIE aber gegenteiliger Meinung sein, so ist es der große Vorteil einer solchen DEMOKRATIE, dieselbige zu verlassen und sich in anderen Länder anzusiedeln. Und genau das würde ich an Ihrer Stelle auch tun ! Wie wärs mit Nordkorea ???

demitigo
0
9
Lesenswert?

Regime........lol

Ihr müsst mit allen Mitteln versuchen die Maßnahmen, die ggf. zwar keinen rechtlichen Fuß haben, aber nun mal notwendig sind, um eine Ausbreitung zu minimieren, zu umgehen....

Ich würde (Un)Menschen mit dieser Einstellung gerne in eine Onkologie einladen, wo man dann allen PatentInnen erklären darf, warum 2 Meter und paar Bier im Gasthaus mehr wert sind, als deren Recht auf Schutz und ein längeres Leben! Dass da gleich Zeitzeugen mit erwischt werden, kommt euch ja eh gelegen!??!?!?!..... I

Ihr wider mich an!!!!

Jaja, ich weiß: Unterdrückung, Diktatur, "eh lei a Schnupfen"....  die politischen Vorfahren haben auch schon gewusst, wie man Falschmeldungen gezielt einsetzt, um Wut und Unzufriedenheit in der Bevölkerung zu schüren, die dadurch dann blind in die Arme des Braunen laufen, weil sie sich dort verstanden fühlen und stark werden - IHR müsst aufwachen !!!!!

Gerade oben genannte Risikogruppe kann berichten, wie das seinerzeit funktioniert hat und halt...... während ich das Schreibe merke ich: schon damals waren die Alten/Kranken/Beeinträchtigten/Intelligenten, die das durchschauten und nicht mitspielten/et cetera der Feind, der zu bekämpfen galt

voit60
5
23
Lesenswert?

Wer da ein Fanatiker ist

erklärtsich wohl von selbst Marschierer

ichsags
18
32
Lesenswert?

10.000 Volltrottel und...

... nur 10 Festnahmen???
Was ist mit den restlichen 9.990?????
UNFASSBAR!!!!!

Plauen
1
3
Lesenswert?

Nehammers Leute

sind zu beschäftigt. Die müssen Schulkinder abschieben.

demitigo
18
89
Lesenswert?

und wieder...

...demonstrieren sie brav gegen die Maßnahmen und sind dabei gleichzeitig einer der Hauptgründe für die Weiterführung der Maßnahmen....

Liebe DemonstrantInnen:
IHR sorgt dafür, dass die Infektionszahlen nicht sinken sondern steigen und die Maßnahmen ständig weiter verlängert werden! IHR bewirkt mit jeder Demo das Gegenteil von dem, was ihr anstrebt!
Dann wird von EUREN "führenden Persönlichkeiten" weiter Öl ins Feuer gegossen und es werden Fakten verdreht!
Wut und Zorn sind gefährlich (und nebenbei bemerkt nicht dasselbe!) und behindern rationales Denken!!!
Warum seht ihr bitte nicht, dass ihr eigentlich gegen euch selbst demonstriert und für etwas instrumentalisiert werdet ???

Wir, die seit Monaten versuchen die Maßnahmen zu beenden, indem die Zahlen sinken, sind keine "Lemminge". Ihr seid eine Herde Schafe, die blind Wölfen in Schafspelzen nachlaufen!

aposch
9
55
Lesenswert?

Immerkritisch

Herbert Kickl ist in seiner Wortwahl nicht zu schlagen. Das schafft Nehammer bei Weitem nicht. Wer kann so gut hetzen, Gesetze brechen, die Menschen zum Widerstand gegen Massnahmen zur Verhinderung von Krankheiten aufrufen als dieser Gottseibeiuns.

Peterkarl Moscher
1
4
Lesenswert?

Wahrheit tut weh !

Die Partei gehört verboten ! Kickl ist nicht mehr rechts sondern schon
lange zusätzlich rechts abgebogen. Solche Figuren haben im Parlament
nichts verloren.

blackpanther
7
72
Lesenswert?

Kickl und Trump

sind offenbar geistesverwandt. Zuerst hussen was das Zeug hält, gegen eine legal demokratisch gewählte Regierung hetzen, naive und leicht beeinflussbare Menschen aufstacheln und sich dann in die Opferrolle begeben. Und die am Gängelband von Kickl, Küssel und Sellner hängenden Lemminge glauben, sie sind was besonderes, weil sie da marschieren - und werden von diesem Trio als Statisten mißbraucht. Das einzige, was sie tun, ist das Leben von anderen böswillig zu gefährden und sich als Werkzeug dieser drei benutzen zu lassen. Vielleicht sollten sie außer ihrem darknet auch Infod einholen, was in anderen Staaten vor sich geht. Dann würden sie froh sein, in Österreich zu leben!

Immerkritisch
46
28
Lesenswert?

Jämmerlicher Auftritt von BM Nehammer in ZIB1!!!

Soweit ich informiert bin, gibt es in Österreich ein Versammlungsgesetz - die Demos waren nicht genehmigt - BM Nehammer sagt, dass die Demonstration nicht aufgelöst worden ist, da es ein Versammlungsrecht gibt.................???
Außerdem sei im Sinne der Verhältnismäßigkeit nicht eingeschritten worden........
Gibt es jetzt das Versammlungsgesetz oder nicht? Oder gilt es nur für manche andere und nicht für die Rechten, von denen man sich vielleicht bei der nächsten Wahl ein paar Stimmen erhofft?
Ist es jetzt verhältnismäßig, eine nicht genehmigte Demo aufzulösen, wenn 5000 Personen, darunter Sellner, Küssel & Co, ohne FFP2 demonstrieren, blärren, Abstände nicht einhalten? Ein paar COVID-Positive darunter reichen zur Ansteckung von anderen, die es dann wieder mit nach Hause in die Familie, zum Arbeitsplatz usw. transportieren - andere anstecken, die sich sonst an alle Vorgaben halten!
Ich weiß nicht, wie es den restlichen Mitbürgern geht, aber ich, der sich an alle Vorschriften hält, fühle mich von BM Nehammer verarscht bis aufs letzte!!!!
Ich bin zwar kein Fan des ehemaligen BM Kickl, aber dieser primitive Anpatzversuch von Nehammer schlägt alles!!!!
Dieser Innenminister ist in jeder Beziehung eine Zumutung!!!!

ronny999
26
117
Lesenswert?

80% dieser

Teilnehmer sind Sozialhilfeempfänger, Arbeitsscheue und liegen dem Staat auf der Tasche - zumindest mir 10 bekannte Kärntner, welche zu diesen Demonstrationen aufrufen - und auch nach Wien fahren - einfach sofort abstrafen - bei Widerstand sofort anzeigen und Sozialtransfers streichen - dann bleiben in kurzer Zeit die Neonazis und Kickl unter sich.

Pelikan22
3
18
Lesenswert?

Dann kommts ja auch net teurer ....

wenn diese Herrschaften den Winter über in der Karlau durchgefüttert werden!

ichsags
17
107
Lesenswert?

Gibt es eine Möglichkeit...

...den Kickl wegen Aufruf zum Gesetztesbruch bei der Staatsanwaltschaft anzuzeigen? Allein dass diese Bande als Abgeordnete Steuergeld (auch meines) nachgeschmissen bekommen, ist unerträglich. Immunität aufheben, vor Gericht stellen und verurteilen...!!!

isteinschoenerName
22
57
Lesenswert?

Weitere Stimme aus dem Netz, die es wert ist, sie zu teilen:

"SchülerInnen demonstrieren gegen die Abschiebung - da marschiert die WEGA mit Polizeihunden auf und zieht die Kids an den Haaren weg.
Und heute dürfen 5.000 (zum Teil Nazis) demonstrieren, obwohl es verboten wurde & Polizei geht brav daneben.
Mann, was ist mit diesem Land los?"

isteinschoenerName
12
82
Lesenswert?

Stimme aus dem Netz, die es wer ist, zu teilen

"Es ist übrigens UNERTRÄGLICH, dass Leute die seit Wochen brav zuhause bleiben, ihre Kinder daheim lassen und Groß/Eltern nicht treffen nun zusehen müssen wie der Mob grölend, maskenlos und illegal unter ihren Fenstern vorbei marschiert. "

 
Kommentare 1-26 von 130