Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Lockdown verlängertRegierung verkündet neue Massnahmen

Heute erläutert die Koalition die Verlängerung des Lockdowns: Handel, körpernahe Dienstleister und Museen öffnen erst am 8. Februar, die Gastro vermutlich erst Ende Februar. Auch Schulen bleiben bis 8. Februar zu. Diskutiert wird noch über Schließung der Liftanlagen.

© APA/BKA/DRAGAN TATIC
 

Die aktuellsten Entwicklungen, die neuen Maßnahmen, die Erklärungen der Regierung von Sonntag und die Reaktionen der Opposition finden Sie hier.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

viola68
2
3
Lesenswert?

Demos

Aber erlaubt. Das versteht keiner. Alle erfassen und aufgrund von Corona alles selbst bezahlen lassen. Das gibt es ja nicht....

Swwi07
1
8
Lesenswert?

Maßnahmen vertrottelt?

Nichts kapiert, wo bleibt die Eigenverantwortung? Eisflächen mit Menschen ohne Maske überfüllt, fröhliches Eisschießen großer Gruppen ohne Maske (zB Pölfing Brunn), falsch deklarierte Schilehrer, falsch deklarierte Hallensportler (plötzlich alles Berufssportler), ungeschützte Demonstrationen für dubiose Zwecke, die Anzahl der Test- und Impfgegner kaum überschaubar usw, usw. usw. ... Die Regierung mit allen Experten, auch die Polizei kommt diesen Blödheiten nicht hinterher! So kommen wir nicht ins normale Leben zurück!

gecko
0
3
Lesenswert?

Genau, Lockdowns ineffizient, wirken nicht

Je mehr Lockdowns, die nicht wirken, umso mehr Kollateral- und Folgeschäden. Oder es werden zB parallel Strafen erhöht („lebenslang für Nichtmaskenträger“). Warum nicht FFP2 überall, Abstand halten, Beschränkungen Besucheranzahlen zB in Museen, Tracing-App verpflichtend, etc.? Für mich ein hilfloses Vorgehen unserer Regierenden. Bankrotterklärung.

TrailandError
3
4
Lesenswert?

Was ist das für

Holler, die Jungen sollen alle Last tragen ??? Also gekündigt werden auch 50 jährige !!!! Bitteschön und glaubst du nur weil du jung bist kannst du daran nicht sterben . Empfehle dir mal in den Spitälern nachzufragen . Sportler deren Lunge sich über Monate nicht und nicht erholt! Denke Solitarität ist für dich ein Fremdwort............

gecko
3
2
Lesenswert?

Last tragen die Jungen

Wer das nicht erkennt, dem ist nicht zu helfen. Solidarität kann nicht nur einseitig wirken, Prinzipien der Wechselseitigkeit müssen ebenfalls geprüft und gewährleistet werden (und bleiben).

lieschenmueller
1
2
Lesenswert?

@gecko

Ich weiß nicht, warum sich das bei Ihnen dermaßen verfestigt hat, dass die Jugend die ganze Last trägt?

Im Lachsfarbenen war ein Artikel, ob wir alle im selben Boot sitzen.

Meiner Meinung nach nein, tun wir nicht.

Es gibt Yachten in denen man sitzen kann und ein hölzernes, wo man hofft, nicht damit unterzugehen.

Aber, werter User, im klapprigsten Schinakl sitzt die Jungend keineswegs!

gecko
2
2
Lesenswert?

Andere Einschätzung

Mir hingegen in völlig unklar, wie Sie das nicht sehen können. Ohne das im Detail auszuführen, mir fallen dabei etwa folgende Begriffe ein: Bildung, Arbeitsmarkt, Sozialwesen, unermessliche, zusätzliche Staatsschulden, etc..

lieschenmueller
1
2
Lesenswert?

andere Einschätzung

Die erlaube ich mir. Und auch das Unverständnis, dass die Jugend die ganze Last zu tragen hätte. Ausgeführt habe ich meine Ansichten ja schon.

gecko
8
9
Lesenswert?

Ethik

Gerade die Kleine Zeitung strapaziert in diesem Zusammenhang wiederholt den Begriff der Ethik. Nun laden wir die gesamte Last dieser Krise auf den Schulter der Jungen ab. Das ist sicher in Ordnung, die können sich wenigstens nicht adäquat wehren. Danke, liebe kinderlose Regierungsspitze.

lieschenmueller
1
3
Lesenswert?

die GESAMTE Last?

Nein!

Die Zeit der Jugend finde ich ohnehin zu kurz. Mit 10 bin ich noch ein Kind - mit 12 kenne ich mich irgendwie gar nicht aus - mit 14 soll ich Entscheidungen für meine Zukunft treffen - mit 16 bin ich wahlberechtigt - und 2 Jahre später erwachsen. Bisschen viel in relativ wenige Jahren gepackt.

Man misst sich selbstverständlich an der jeweiligen Situation, in der man lebt. Mich hat es immer erstaunt, dass ich gar so dankbar sein hätte sollen für ein Stückchen Schokolade, nur weil es meine Eltern* von einem englischen Soldaten zugesteckt bekamen und es ob der Entbehrungen der Kindheit im Krieg für sie der Himmel war.

Als Erwachsener kann ich es nachvollziehen. Zumindest etwas.

Den Jungen im Jahr 2021 entgeht das Zusammensein und das Fortgehen, ihr Schulunterricht. Man stelle sich vor, dies wäre z.B. 1980 passiert. Eigentlich eine gute Zeit, aber ohne Internet in Österreich, daheim ein Festnetzanschluss. Wieviel einsamer wäre man da gewesen? Die Möglichkeit zu Homeschooling nicht gegeben.

*Die, würden sie noch leben, wären bass erstaunt, dass man im Warmen sitzend, jegliches Essen kaufen könnend, mit der Familie sich austauschend falls sie nicht mehr im gemeinsamen Haushalt wohnt, sich die Tage mit allem was die Medien bieten vertreiben kann, sich dennoch beschwert, es werde einem die Jugend gestohlen. DAS wäre eingetroffen, wenn der Bruder, der mit 18 Jahren dorthin musste, wo er nie hinwollte, auf einem eisigen Feld verreckte. Was für viele Tatsache war.

aba
1
11
Lesenswert?

Impfung

Statt Lockdowns zu planen sollte die Regierung endlich für rasche und geordnete Impfungen sorgen. Meine alten Eltern haben noch keine Information wo, wie und wann sie geimpft werden. Eine schwer getroffene oder ruinierte Wirtschaft wird noch viel Leid verursachen. Und Lockdowns gefährden die Bildung und Zukunft vieler Kinder.

umo10
0
1
Lesenswert?

Liest die Regierung keine Neuwirth Daten?

Wir schwächen unsere Wirtschaft, unsere Bildung und unsere Psyche! Impft weiterhin die vulnerablen und lasst das Leben wieder zu! Wer soll den Schaden reparieren? https://just-the-covid-facts.neuwirth.priv.at/2021/01/16/covid-19-oesterreich-aktuelle-daten/

gweingrill
2
18
Lesenswert?

Es reicht langsam

Ich kann das nicht mehr hören,... bitte 1x eine Regelung die länger gilt als a paar Wochen.. es kennt bald jeder jemanden der sich nicht mehr auskennt ..,

helmutmayr
5
15
Lesenswert?

90 %

Der kinder gehen in die Schule zur Betreuung. Unterrichtet wird nicht.
Vertrottelt

Expat
3
20
Lesenswert?

Infektionszahlen im Vergleich

November 2020: Lockdown "Light"
3.719 Erkrankte in Spitalsbehandlung, 536 auf der Intensivstation.

Januar 2021: Total Lockdown wird verlängert
1.707 Erkrankte in Spitalsbehandlung, 337 auf der Intensivstation

VH7F
4
5
Lesenswert?

Die Übersterblichkeit ist auch schon wieder vorbei

Jedenfalls deutlich unter der Grippewelle 2017.

lieschenmueller
3
7
Lesenswert?

@Expat

Und was ist Ihre Ansicht dazu?

Die Zahlen im Jänner passen* und man könnte aufmachen - oder - sie sind noch immer viel zu hoch und weiter der Lockdown?

*Also für die medizinischen Experten passen sie keineswegs

Expat
0
2
Lesenswert?

@lieschen: Jeder soll sich selbst dazu seine Gedanken machen

Im November hatten wir den Lockdown "light" als Folge auf die oben genannten Zahlen, als diese dann zurück gingen wurde "nachgeschärft" die Schulen geschlossen und später die Skigebiete geöffnet um die Großspender zu befrieden.
Nun wo sich die Infektionen langsam auf eine 7 Tagesinzidenz hinbewegen welche Politiker schon von Öffnungsszenarien reden lies wird auf einmal ein 180 Grad Richtungswechsel beschlossen wie ihn gerade Frau Merkel durchzusetzen versucht.
Geschlossene Schulen und Handel, dafür offene Skigebiete und Hotellbetrieb in den Skigebieten sollte die Regierung erst mal zu erklären versuchen bevor alles endgültig gegen die Wand gefahren wird.

lieschenmueller
0
1
Lesenswert?

Meine lieben Expat, scionescio und Wiesengasse10,

Ihr habt in vielem Recht, ich kann Eure Gedanken nachvollziehen, und es schwirrt mir der Kopf!

Dennoch, möchte wer mit Kurz und Anschober etc. im Moment tauschen? Nein, oder?

scionescio
0
2
Lesenswert?

@Lieschenmueller: die Zahlen zeigen, dass es bis heute keine klaren Kriterien gibt, wann was zu- oder aufgesperrt wird und uns immer gerade sehr theatralisch auf Pressekonferenzen erklärt wird, warum gerade das aktuelle Vorgehen das einzig richtige ist - obwohl sich mittlerweile so viel Widersprüchlichkeiten und Inkonsequenzen angehäuft haben, dass selbst die willigen Bürger langsam müde werden, diesem Kasperltheater noch zu folgen....

.... vor ein paar Tagen noch Freitesten und jetzt Lockdownverlängerung/-verschärfung, in der Gondel darf man auf engstem Raum sitzen, aber ins Restaurant mit gleichem Abstand darf ich nicht essen gehen, wenn zwei zu nah auf einem Bankerl sitzen, werden sie bestraft, wenn die wilde Horde der Aufgehetzten demonstrierend ohne Einhaltung der Regeln durch die Straße zieht, wird sie liebevoll begleitet und nicht bestraft, die Regierung gibt Geld für Impfwerbung aus und ist nicht einmal in der Lage, den vorhandenen Impfstoff zeitnah so zu verteilen, dass die Impfwilligen versorgt werden, ...
Die Inflation an Verordnungen, Änderungen, Nachschärfungen, etc. hat dazu geführt, dass sich ein Großteil der Bevölkerung nicht mehr auskennt, was heute überhaupt gilt und deshalb auch den Hut draufhaut- so nach dem Motto „nur weil es nicht in einer Gondel ist, werde ich mich wohl trotzdem mit meinen Freunden treffen können“.
Durch die von der Message Control herbeigeführte Spaltung des Landes, gibt es mittlerweile einen sehr großen Anteil an Menschen, die so gar bereit sind, sich selbst zu schaden (zB Impfverweigerer), bevor sie nach der Pfeife des Herrn Kanzler tanzen, weil sie ihm mittlerweile jede Glaubwürdigkeit absprechen und nicht mehr glauben, dass sein Handeln die Interessen Österreichs und der Österreicher im Vordergrund hat.

wiesengasse10
2
2
Lesenswert?

Ja Lieschen, versteh deine Gedanken bloß Expat informiert sich seit Tagen nicht..oder will er es nicht ?

Überall in Europa gelten strenge Maßnahmen für eine verlängerte Dauer. Der "englische" Virus ist es, der zwingt zu anderen Betrachtungsweisen der Zahlenentwicklung und das ist der wesentliche Unterschied zu der z.B. Beurteilung noch im Dezember oder zuvor.

Expat
0
0
Lesenswert?

@wiesengasse: Wahrscheinlich informiere ich mich mehr als Sie

Aber nicht in der Krone, dem Kurier oder anderen Propagandzeitschriften wo sich der liebe Rene, Bastis Freund eingekauft hat.
Sollten Sie auch mal probieren, aber nicht nur im deutschsprachigen Raum.
Und bezüglich des "englischen Virus" welcher überall herumgeistert möchte ich erst mal abwarten wo in Österreich, außer in der Wiener Kläranlage der gerade nachgewiesen wird und wie er sich letztendlich auswirkt.
Sonst sehe ich das so, als ob jemand die Toilettenspülung betätigt noch bevor das große Geschäft verrichtet ist.

NIWO
0
0
Lesenswert?

War klar

Beim Homeoffice wurde wieder ein Kniefall gemacht.

VH7F
16
14
Lesenswert?

Semesterferien vorverlegen?

Da werden die Lehrer wohl was dagegen haben?

gweingrill
2
6
Lesenswert?

Die Familien

Welche Skiurlaube gebucht haben auch

Mein Graz
0
0
Lesenswert?

@gweingrill

Es hat doch keiner einen Schiurlaub gebucht!
Die machen doch alle eine Schilehrer-Ausbildung. Sogar der 7-jährige Nachwuchs...

 
Kommentare 1-26 von 189