Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Merkel für Mega-LockdownKommen in Deutschland jetzt Ausgangssperre, Homeoffice-Pflicht und Öffi-Verbot?

Im deutschen Bundeskanzleramt herrscht große Angst vor der Coronavirus-Mutation. Die Beratungen zwischen Kanzlerin und Ministerpräsidenten werden deshalb auf Dienstag vorgezogen.

© AFP
 

Kanzlerin Angela Merkel und einige Ministerpräsidenten denken offenbar an schärfere Corona-Regeln - doch bei den vorgezogenen Beratungen dürften sie auch auf Widerstand stoßen. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) etwa will vor allem über eine strikte Umsetzung der geltenden Regeln sprechen, wie er am Freitagvormittag erklärte.

Insgesamt müsste die Mobilität reduziert werden, weil diese am Ende Kontakte zwischen Menschen bedeute, forderte der Ministerpräsident. Dafür müsse zum Beispiel mehr im Homeoffice gearbeitet werden. Kretschmer sprach sich gegen ein Herunterfahren der Wirtschaft aus.

Der Termin für die vorgezogenen Corona-Beratungen steht fest jetzt, berichtet der "Merkur": Am Dienstag um 14 Uhr soll beraten werden. Das hat Regierungssprecher Steffen Seibert bestätigt. „Alle sind sich bewusst: Entscheidungen stehen an, wenn sie anstehen“, betonte er. Aktuell können nicht auf den vorgesehenen Termin am 25. Januar gewartet werden - die Zahlen seien dank der Einschränkungen zwar im Sinken begriffen, näherten sich aber nur sehr langsam der Ziel-Inzidenz.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (14)
Kommentieren
Stony8762
6
33
Lesenswert?

---

In Deutschland droht ein deutlich verschärfter Lockdown, während in Österreich dessen Ende verlangt wird!

lucie24
0
2
Lesenswert?

Wird in Deutschland

auch verlangt.

zafira5
94
21
Lesenswert?

Maskenpflicht

Was hat die Merkel da für einen MNS Maske?

Wo ist ihre FFP2 Maske?

Aber die braucht sie ja sicher nicht.
Es reicht ja wenn sie diese denm Fußvolk vorschreibt.

blackpanther
0
0
Lesenswert?

Oje

wenn man nicht weiß, wie eine FFP2 Maske aussieht, soll man nicht kritisieren, sondern sich zuerst INFORMIEREN!

Flogerl
2
3
Lesenswert?

Also ich glaub ....

es ist eine Faschingesmaske ! Wetten ?!

gonzolo
6
13
Lesenswert?

Sind das die Probleme des …

kleinen Mannes, Zafira? … Es gibt derzeit wahrhaftig ganz andere …

Mein Graz
4
28
Lesenswert?

@zafira5

Eine vorsichtige Frage: wo hast du deine Maske? Vor den Augen?

Denn für mich ist die FFP2-Maske von Merkel klar erkennbar.

SANDOKAN13
29
3
Lesenswert?

Das ist keine

FFp2 Maske

gallerherbert65
3
11
Lesenswert?

Das ist keine FFp2 Maske

Zoomen od. Brille dann erkennst du die FFp2 Maske

Mein Graz
1
8
Lesenswert?

@SANDOKAN13

Also ein normaler MNS ists nicht, der ist seitlich nicht so rund und schließt auch nicht so ab.

Was glaubst du denn, dass es ist?

Ba.Ge.
2
10
Lesenswert?

Wieso denken Sie das?

Meines Wissens nach (das ist in dieser Sache aber nicht übertrieben ausgeprägt - wohlgemerkt) könnte es sich durchaus um eine ffp2-Maske handeln...

Ogolius
3
42
Lesenswert?

Übrigens

...das IST eine FFP2 Maske 😷

Amadeus005
12
84
Lesenswert?

Im Frühling wurde der Virus falsch eingeschätzt

Heute liegt es an der Mitarbeit des Volkes. Einfach unglaublich wie dumm Menschen sein können.

lucie24
1
2
Lesenswert?

Ja,

es wurde tatsächlich völlig überschätzt und jetzt kommen wir aus der Angstspirale nicht mehr heraus.