Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Arbeitsminister Kocher"Homeoffice wird zur neuen Normalität"

Martin Kocher glaubt nicht, dass er sich als neuer ÖVP-Arbeitsminister verbiegen muss. Der langjährige, renommierte Wirtschaftsforscher sieht sich nicht als neuer "Superminister."

Der neue Arbeitsminister Martin Kocher
Der neue Arbeitsminister Martin Kocher © Kurier/Franz Gruber
 

Sie sind von der Wissenschaft in die Politik gewechselt. Werden wir schonungslose Analysen aus Ihrem Mund jetzt nicht mehr hören?
Martin KOCHER: Na ja, die waren auch bisher nicht schonungslos. Es gibt nicht die reine Lehre. Der Experte hat den Vorteil, dass er sich kein Werturteil leisten muss. Die Analyse ist nur der erste Schritt. Der zweite Schritt wird sicher schwieriger für mich, denn ich bin es nicht gewohnt, politische Mehrheiten zu suchen.

Kommentare (6)
Kommentieren
BernddasBrot
3
8
Lesenswert?

Der Experte verwechselt etwas ,

wenn er sich gegen die Erhöhung des Arbeitslosengeldes stellt und fehlende Motivation für die Arbeit sieht . Nicht das Arbeitslosengeld wäre dann zu hoch , sondern die Löhne sind zu niedrig , monsieur......

GordonKelz
6
12
Lesenswert?

Dampfplauderer...

...mit Vorsicht zu genießen....
Gordon

akjosef
2
27
Lesenswert?

Homeoffice

Mal sehen, wie dieses Gesetz aussieht. Ich könnte jeden Tag von zu Hause aus arbeiten und zwei Stunden täglich an Fahrzeit einsparen. Jedoch untersagt es mir mein Arbeitgeber.

Balrog206
9
7
Lesenswert?

Naja

Da hilft nur eines , selbständig werden !

RonaldMessics
2
11
Lesenswert?

für alles und jedes...

...kann man nicht selbstständig werden. Selbst wenn ich eine Reinigungskraft als Beispiel nehme, dann ist es zwar möglich Selbstständig zu werden, aber nicht in Homeoffice zu gehen.

Balrog206
8
6
Lesenswert?

Ronald

Der Vorschlag war auch nur ein Vorschlag für Josef da er sich ja nicht verstanden fühlt von seinem AG !
Ich bin der Meinung man kann HO bestimmt machen nur liegt dies hoffentlich schon noch im Ermessen des AG ob ja od nein od auch teilweise HO möglich ist !