Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

JustizministeriumZadić wurde Mutter eines Buben, Kogler vertritt sie für einige Wochen

Justizministerin Alma Zadić (Grüne) wird für einige Wochen bei ihrem Baby bleiben, danach geht ihr Mann in Karenz.

PK 'RUeCKBLICK AUF EIN JAHR GRUeNE JUSTIZPOLITIK UND AUSBLICK AUF DIE KOMMENDEN WOCHEN': KOGLER / ZADIC
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Justizministerin Alma Zadić hat am 6. Jänner einen gesunden Buben zur Welt gebracht und wird sich nun sechs bis acht Wochen Sohn und Familie widmen, wie das Justizministerium in einer Aussendung meldet. Nach dieser Zeit geht Zadićs Mann in Väterkarenz.

In der Zeit ihrer Abwesenheit vertritt Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) die Ministerin.

Keine strikten Mutterschutzregeln für Ministerinnen

Für Ministerinnen gibt es keinen Mutterschutz. Weil die Obersten Organe der Republik keine Arbeitnehmer sind, gelten für sie auch keine Vorschriften wie das strikte Arbeitsverbot acht Wochen vor Geburtstermin und acht Wochen nach der Entbindung. Stattdessen liegt es in der Verantwortung schwangerer Ministerinnen, selbst zu entscheiden, wann sie sich eine Auszeit nehmen - und wie sie ihre Vertretung organisieren.

Nach Artikel 73 Bundes-Verfassungsgesetz kann sich jeder Minister bei einer "zeitweiligen Verhinderung" nach Wahl von einem anderen Minister, einen etwaigen Staatssekretär oder einem leitenden Beamten seines Ministeriums vertreten lassen. Das geht relativ einfach - per Mitteilung an Bundeskanzler und Bundespräsidenten.

Kommentare (13)
Kommentieren
schlauer77
0
6
Lesenswert?

Ein Super Zadic

Alles Gute und viel Glück geniest es und nehmt Euch Zeit für den Kleinen der ist wichtiger!

Stadtkauz
0
13
Lesenswert?

Alles Gute

der ganzen Familie.

tomtitan
0
18
Lesenswert?

Herzlichste Gratulation!

Die besten Wünsche für die Familie.

Stony8762
0
38
Lesenswert?

---

Meine herzlichsten Glückwünsche!

anita48
1
44
Lesenswert?

Alles Gute

viel Glück und Kraft

DergeerderteSteirer
0
38
Lesenswert?

Diesen Wünschen kann ich mich nur nahtlos anschließen, .................

Alles alles Gute dem neuen Erdenbürger und seinen Eltern !

Mein Graz
3
103
Lesenswert?

Alles Gute

der jungen Familie!

brody1977
7
13
Lesenswert?

Schade

DieGeburt eines Kindes hat mit Politik nichts zu tun

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@brody1977

Willst du damit sagen, dass du die 👎 nicht verstehst, weil sie höchstwahrscheinlich politisch motiviert sind?

Da kann ich dir nur zustimmen!

brody1977
1
3
Lesenswert?

Ich wollte sagen

Die Geburt von einem Kind nichts mit der Politik zu tun hat. Egal wie man politisch zu ihr stehen mag, eine Geburt ist was besonderes.

Hildegard11
0
49
Lesenswert?

Ein bisserl .....

...Menschlichkeit darf schon sein. Wir sollten froh sein, dass auch gescheite Menschen Kinder in die Welt setzen
...

HoellerP
3
52
Lesenswert?

Eigentlich...

...unglaublich, dass man dafür einen Rotstrichler erntet. Traurig - Alles Gute dem jungen Erdenbürger...

Mein Graz
2
22
Lesenswert?

@HoellerP

Mich wundert schon gar nix mehr.