Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ampel weiter auf RotLudwig rechnet mit dem Corona-Management von Kanzler Kurz ab

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) spart nicht mit Kritik am Corona-Krisenmanagement von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP).

© APA
 

Die SPÖ-regierten Länder würden zu wenig eingebunden werden, dabei ließe sich vieles besser machen, wenn alle Beteiligten frühzeitig in die Entscheidung eingebunden wären, so Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) in einem Interview in den Oberösterreichischen Nachrichten. Er wirft Bundeskanzler Sebastian Kurz zudem vor, mit seinen Aussagen über Corona-Einschleppungen aus dem Balkan "Menschen aufgrund ihrer Herkunft zu stigmatisieren".

"Viele von diesen Menschen sind bei uns in Spitälern und Pflegeheimen tätig", erinnert der Bürgermeister in den "Oberösterreichischen Nachrichten". Und er kritisiert auch, dass die ÖVP die Hauptstadt schlecht geredet habe. "Ich habe noch nie erlebt, dass Teile einer Bundesregierung auf ein Bundesland vor einer Wahl so massiv und monatelang negativ einwirken. Diese permanenten Attacken haben uns als Wirtschaftsstandort natürlich geschadet. Jetzt zeigt sich, dass unsere Teststrategie die richtige war."

Dass es am Land jetzt mehr Infektionen als in Wien gibt, sei das Ergebnis dieses Wien-Bashings. "Einen großen Teil der Verantwortung trägt die Regierung, die den Eindruck erweckt hat, es gehe um ein städtisches, ein Wiener Virus. Vielleicht hat man deshalb in einigen ländlichen Regionen die Gefährlichkeit unterschätzt."

Corona-Ampel auf Rot

Vor vier Wochen hat die Corona-Kommission im Gesundheitsministerium erstmals ein sehr hohes Infektionsrisiko in ganz Österreich gesehen und die Ampel daher für das Land, alle Bundesländer und alle Bezirke auf rot gestellt.

Auch am Donnerstagnachmittag ist die Kommission trotz leicht sinkender Werte zum gleichen Ergebnis gekommen: Das Infektionsrisiko mit SARS-COV-2 ist überall sehr groß, die Ampel bleibt daher zumindest für eine weitere Woche überall rot.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Patriot
1
2
Lesenswert?

Kurz hat eigentlich recht gut begonnen,

hat aber inzwischen stark nachgelassen.
Was er allerdings seit ca. 2 Monaten liefert, ist unter jeder Kritik.
Er sollte mehr an uns Bürger denken, als nach der Pfeife seiner Berater und der ÖVP-Parteispender tanzen!

Lupoo
1
4
Lesenswert?

Knatsch !

Diese türkis-grüne Regierung produziert nur Knatsch !
Aus allen Bundesländern kommen Meldungen über Pleiten, Pech und Pannen bei dn Testungen. Bis heute gibts täglich neue Meldungen bzgl. Software. und Datenlecks etc.

OE39
7
10
Lesenswert?

Gut sprechta, Kollega!

Immer wieder legendär, der Ausspruch von Lukas Resetarits.

Kurz kann es einfach nicht lassen, immer wieder einen gewissen Unterton rein zu bringen. Unvorstellbar, was passiert wäre, würde das von Kickl (oder von Haider selig) kommen.

UHBP
3
5
Lesenswert?

@oe..

"Unvorstellbar, was passiert wäre, würde das von Kickl (oder von Haider selig) kommen."
Ja, dann würden sich die "alten Schwarzen mit den christlichen Werten" furchtbar aufregen. Nur so sind sie vom Basti zum Schweigen verpflichtet.
Menschen mit Rückgrat eben.

Balrog206
1
0
Lesenswert?

Uh

Jetzt verstehst warum ihr in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wertet ! Weil nicht einmal der normale Arbeiter sprich Spö Wähler den Standpunkt der Bundes SPÖ diesbezüglich versteht !

Katschy
8
18
Lesenswert?

Was wurde in 8 Monaten vorbereitet?

Die Finnen haben zB Contact Tracer ausgebildet,aus Studenten und geeigneten Bürgern.
Italien, England und andere Länder haben die Zahl der Intensivbetten drastisch erhöht und Personal eingeschult.
Schweden und auch andere Länder haben die Alten- und Pflegeheime massiv geschützt und Coronatests sind an der Tagesordnung.

Was hat Österreich in 8 Monaten an Konzepten und Vorkehrungen getroffen?
Acj ja, die nutz- unsd sinnlose Coronaampel, das Spitalbudget um 130 Millionen Euro gekürzt, Pensionen gestohlen, Steuern erhöht, ...........

Lupoo
0
4
Lesenswert?

Beim Pensionsraub

habens ja schon enorme Erfahrung die Schwürkisen - man erinnere sich an die Zeit von 2000 bis 2006.

tomtitan
23
14
Lesenswert?

"Die SPÖ-regierten Länder würden zu wenig eingebunden werden,..." aber

die waren ja gegen alles....

Lupoo
1
3
Lesenswert?

Habens ein Beispiel für

Ihre dumpfen Anschuldigungen ?
Und was wäre denn dann das "gegen alles" ?

SoundofThunder
7
13
Lesenswert?

Kleines Detail am Rande:

Die sollen nur allem zustimmen ohne mitreden zu dürfen.

Smitho
32
21
Lesenswert?

Zitat:

"In Krisenzeiten suchen Intelligente nach Lösungen, Idioten suchen nach Schuldigen !!"
Mehr ist die Opositionspolitik in Österreich nicht wert..

Lupoo
0
4
Lesenswert?

Diese Regierung

ist aber das Gegenteil von "Intelligent" - Sie hat seit März keine Lösungen zusammengebracht, sondern nur Pleiten, Pech und viele Pannen. Und die Schuldigen sind angeblich immer nur die Anderen.
Nicht mal eine Software für die Massentestungen bzgl. Corona funktioniert , eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich und sogar Datenlecks treten schon auf.
Täglich poppen Meldungen aus allen Bundesländern Unzulänglichkeiten bzgl. Massentestungen auf, die belegen, daß diese Kurzfurzregierung nur schluddert und schlampt und daher nix auf die Reihe bringt..

UHBP
13
25
Lesenswert?

@smi...

Wer war den für unseren Basti schon alles schuld.
Die Kroatienurlauber, die Autofahrer, die Journalisten, die Auslönder, die Gasthausbesucher, usw.
Ich muss dir Recht geben, Idioten suchen nach Schuldigen.

wjs13
35
12
Lesenswert?

Weiß der Wiener Bürgermeister nicht wie die Bundesregierung funktioniert?

Corona ressortiert eindeutig im Gesundheitsministerium und diesem obliegt die Absprache mit den Ländern. Da dies offensichtlich nie geschah hat der Bk seine Parteifreunde als Freundschaftsdienst angerufen.
Wenn man Kurz etwas vorwerfen kann, dann dass er chaotischen Rudi nicht schon längst zurück nach OOe schickte.

Lupoo
0
4
Lesenswert?

Dieser

unfähige Bundeswastl hat Ischgl ausgelöst, ist frühzeitig im kleinen Walsertal ohne Maske herumgelaufen und blääd gegrinst; und ständig falsche Meldungen verbreitet.
Zuerst was von 100.000 Toten, dann Licht am ende des Tunnels usw.
Viel mehr Unsinn kann ein Entscheidungsträger in kurzer Zeit gar nicht produzieren.

Michl
9
15
Lesenswert?

Anschober?

Des Kanzlers Leistung bewirkte das Chaos rund um Ischgl und endet vorläufig mit überstürzten Massentests.