Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Vorbild CDU/CSUStrache und die FPÖ: Kommt nach der Wien-Wahl die Union?

Dass Strache bei der Wien-Wahl antreten darf, ist für die FPÖ eine Katastrophe. Die Folgen könnten auch die Bundespartei verändern.

Im vergangenen September entstanden die letzten gemeinsamen Fotos von Heinz-Christian Strache und Norbert Hofer. © (c) APA/AFP/ALEX HALADA
 

„Es gibt keinen Weg zurück für Strache. Das ist denkunmöglich“, sagt Anton Mahdalik. Der Klubobmann der Wiener FPÖ steht auf dem prominenten dritten Platz der Kandidatenliste. Mit dem Ex-Parteichef hat er gebrochen, und er vertraut darauf, dass das auch die anderen getan haben, die am 11. Oktober für die FPÖ in Wien kandidieren. Nicht alle sind so sicher wie er.

Kommentare (21)

Kommentieren
ronny999
0
0
Lesenswert?

Pack

schlägt sich - Pack verträgt sich, deshalb wird es wohl so kommen.

Lodengrün
0
6
Lesenswert?

Er kann bald

bei Fellner neben Gerald Grosz als Pausenkasperl Platz nehmen. Mehr taugen seine Auftritte nun wirklich nicht,

crawler
0
5
Lesenswert?

Je mehr

Strache als Aufreger hingestellt wird, desto mehr mehren sich auch die Stimmen in Richtung "der traut sich was!" Dadurch fühlen sich viele der "Kleinen, Braven, Rechtlosen?, Benachteiligten usw. angesprochen und glauben in ihm einen Fürsprecher zu finden, der's "denen da oben" zeigt. Dass das aber so nicht möglich ist, begreifen wenige, weil sie nichts hinterfragen.

Peterkarl Moscher
0
35
Lesenswert?

Jämmerliche Figur

Da gehts nicht um die Partei oder eine Partei, der Strache braucht einen gut bezahlten Job. Gemeinderat und eine
Partei im Rücken dann gibts sicher wieder ein fettes
Spesenkonto. Strache gehts nicht um die Partei und schon
gar nicht um "seine Wiener" sondern nur um sich.
Ohne Partei steht er vor dem Nichts, weil auch seine Frau
wird nicht ewig im Nationalrat sitzen!

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
0
13
Lesenswert?

@Peterkarl Moscher,.....

Treffender und besser kann es nicht ausgedrückt werden....... 👏

wintis_kleine
0
19
Lesenswert?

@peter

100% richtig. Ich kann ihre Meinung nur bestätigen, sie deckt sich mit meiner absolut. Es ist nur zu befürchten dass seine Getreuen diese Grundhaltung, zurück zum nährenden steuertrog, nicht erkennen.

Morpheus17
14
5
Lesenswert?

keine Wiedervereinigung

Alle freiheitlich denkenden Menschen, die sich durch Ibiza angesprochen fühlen, sollen Strache wählen bzw. für Strache kandidieren. Dies ist für die Hygiene der FPÖ nur positiv.

berndhoedl
5
8
Lesenswert?

naja - eigentlich intelligent vom HC - Strategen

bin zum Glück kein Wiener, deswegen ists mir auch völlig wurscht, aber durch Ibiza hat sich Strache echt für mich absolut weggebeamt. Nicht weil er das gesagt hat - das machen eh alle, sondern weil er so blöd war sich auf so eine Diskussion mit einer Fremden einzulassen - aber ok, das ist eine andere Geschichte.
Jetzt verhalten sich aber seine Strategen echt intelligent, während die FPÖ schimpft macht Strache nichts - und das wird der entscheidende Faktor für die Wien Wahl sein.
Deswegen glaub ich schon dass der in Wien in den Landtag zieht.
Und dann wenn die fpö Mandate verliert und gleichzeitig der Mandate gewinnt - gibts das Spiel was alle politischen Farben kennen - der fliegende Wechsel...
Bevor ein Grüner jetzt gleich contra postet - erinnert euch Grünen sind rausgeflogen Pilz rein und da gabs detto die fliegenden Wechsel - deswegen san eh alle gleich wenns um den berühmten Futternapf geht.

rochuskobler
1
22
Lesenswert?

Idiotenfusion

..diese Protagonisten verhalten sich wie die Entwicklung der Kerntechnologie, von der Spaltung zur Fusion. Wenn diese Fusion zustande kommt, können wir uns heute schon auf den nächsten politischen Supergau freuen.

ad93994a74a32b7eb4632a6e357a2262
1
25
Lesenswert?

Es fühlt sich an wie im Mittelalter wo Pest und Cholera ihr Unwesen getrieben haben !!

Wie's heutzutage gesagt wird und Usus ist das sich das liebt was sich neckt, oder sagen wir gar "neppt"...... ;-)

Lodengrün
3
36
Lesenswert?

Strache als auch die FPÖ

unnötig. Bis auf Wadlbeissen, die Bevölkerung spalten sehe ich keine Aktionen von denen.

langsamdenker
3
23
Lesenswert?

@Lodengrün

Im Rucksäcke bunkern und Gartenzäune bauen sind die auch weit vorne.

Bond
2
43
Lesenswert?

Altes Sprichwort, immer wieder neu

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich

langsamdenker
4
24
Lesenswert?

Ich hab gehört dass im Herbst/Winter 2020/21

die Influenza und Covid-19 gemeinsam auftreten werden.

Post ich zum richtigen Artikel?

langsamdenker
4
5
Lesenswert?

@Rotstrichler Ist es schlimmer als Influenza und Covid gleichzeitig?

bitte um Erklärung meine lieben Fans.

SoundofThunder
1
42
Lesenswert?

Wäre ja nicht zum ersten Mal.

BZÖ,FPK,F: Alle sind sie reuig zurück gekehrt. Es liegt am Wähler das zu verhindern.

melahide
5
46
Lesenswert?

Die FPÖ

erzählt halt diversen Menschen dass unter ihnen ALLES erlaubt ist. Schneller Auto fahren, Rauchen in Räumen ... Reisen zur Corona Zeit ... Probleme der Zeit wie Klimawandel usw werden weggeleugnet. Und die Ausländer sind an allem schuld. Aso - und die Linken natürlich auch.

In bildungsfernen und Politik uninteressierten Kreisen wird da suggeriert, man würde für die Menschen etwas bewirken wollen („Der HC hat e für uns gekämpft dass wir keine GIS mehr zahlen müssen“) ohne den Hintergrund zu verstehen.

SoundofThunder
2
37
Lesenswert?

GIS zahlen wir (zum Glück) immer noch

Wer will schon einen Sender der an die politische Leine genommen wurde? Nur die Rechten. Denen taugen die Hetzprogramme der FPÖ. FPÖ-TV erreicht nur eine geringe Zuseher-Quote.Obwohl: Wenn man sich den ORF-Stiftungsrat anschaut ist der ORF eh nicht unabhängig.

GordonKelz
0
40
Lesenswert?

Seine NOCH Frau und er selbst....

...haben Geld geleckt, Geld des Steuerzahlers das offensichtlich am leichtesten zu erreichen ist....nur darum geht's , und viele gehen denen noch immer auf den Leim !
Gordon Kelz

pescador
2
52
Lesenswert?

Strache und die FPÖ: Kommt nach der Wien-Wahl die Union?

Mir läuft es gerade kalt über den Rücken und mir wird übel....

fans61
20
56
Lesenswert?

Es gibt scheinbar nur eine Partei bei der es Politiker gibt, denen Korruption auf den Laib geschrieben ist

und das ist die FPÖ.
Außer eventuell auch bei der derzeitigen ÖVP, befindet sich derart viel kriminelle und unmoralische Energie im politischen Leben.
Und gewählt werden sie trotzdem.