Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Geld für (fast) alleArbeitnehmer, Familien, Pensionisten: Wer wann wie viel bekommt

Im September kommt der Großteil der breitenwirksamen Konjunktur-Stimuli der Republik bei Millionen Menschen an. Wer bekommt wann wie viel?

PRAeSENTATION 'NEUE 20-EURO-BANKNOTE' IN DER OeSTERREICHISCHEN NATIONALBANK
© APA/HELMUT FOHRINGER
 

Der September wird ein Monat, in dem Millionen Österreichern ein kleiner Geldsegen ins Haus steht. Vor drastischem Hintergrund, freilich – die Republik versucht so, die Bürger zum Kaufen und Investieren zu animieren und so den dramatischen Wirtschafts- und Wohlstandseinbruch abzufangen, den die Corona-Krise verursacht hat.

Kommentare (39)

Kommentieren
Ba.Ge.
9
6
Lesenswert?

Frage

Die 360€ werden an jeden Familienbeihilfe-Bezieher, unabhängig des Alters, ausbezahlt?

tannenbaum
42
27
Lesenswert?

Jetzt

kann ich endlich mit der thermischen Sanierung meines Hauses beginnen! Die Umstellung meiner abgasarmen Ölheizung zu einer Feinstaubschleuder (Pelletheizung) wird mir eh eine menge Geld kosten! Wenigstens wissen dann wieder alle in der Siedlung, wann ich heize. Glück Auf!

Innofinanz
17
34
Lesenswert?

Psychologie nicht vergessen !!

Wenn die Auszahlung von Geldern nicht kombiniert wird mit einer Reduktion der ANSTMACHE (Politik: jetzt wird bald jeder jemanden kennen, der an Corona gestorben ist etc. und MEDIEN - angstschürende Überschriften stimmen ganz oft nicht mit den Fakten zusammen !! ) wird es keinen Effekt haben. Solange die Menschen Angst haben, werden sie jeden Euro zur Sicherheit für den Notfall sparen und nicht ausgeben !

Wir haben seit langem etwa gleich bleibende Fallzahlen bei stark vermehrten Testungen, gleich bleibende Krankenaufenthalte und Intensivfälle (ca 2 pro Bundesland) und sind weit weg davon, dass das Gesundheitssystem kollapiert !
Das Gesundheitssystem hats - weil es besser ist als in USA, Brasilien, wo sich überhaupt nur die Reichen einen Arzt leisten können - gut im Griff !
Wir haben auch kaum Todesfälle AN ! Corona.
Der Virus ist ernst, aber sicher nicht so gefährlich wie anfangs vermutet, das müsste man langsam aber sicher auch kommunizieren, dann und nur dann wird die Wirtschaft wieder in die Gänge kommen.



Ichweissetwas
39
30
Lesenswert?

Kinderbonus könnte man bereits kürzen,

da es sowieso nicht für die Kinder ist.....

crawler
5
8
Lesenswert?

Irgendwie

hat @ichweissetwas nicht so unrecht. Wenn das Kindergeld nur für die Kinder verwendet würde, würde es vielen Kindern besser gehen.

Patriot
23
66
Lesenswert?

@Ichweissetwas: Richtig! Vielfach werden damit ganz andere Dinge gekauft:

Tschick, Alkoholika, Alufelgen, Kosten fürs Nagelstudio, Tattoos, etc.!

Hausverstand100
16
49
Lesenswert?

Irgendwie

Verstehe ich eure kranke Gedankenwelt nicht.
Kinder kosten, das dürfte allgemein bekanntsein, oder?
Und nachdem das Geld kein Mascherl hat, ist es doch völlig egal, mit welchem Geld die Kosten für die Kinder bezahlt werden, ob mit Geld vom Gehaltekonto oder mit dem aus dem Kinderbonus.
Diese dumme, ideologisch geprägte Argumentation gab es beim Schulstartgeld auch und da war sie genau so falsch!!
Oder sollen die Eltern den Kindern das Geld in die Hand drücken und sagen, kauf dir Eis?

Stratusin
12
24
Lesenswert?

Es war meine Entscheidung Kinder zu haben,

daher sorge auch ich und nicht der Staat dafür.

wildkraut
30
50
Lesenswert?

Geld kommt nicht bei den Kindern an

Arbeitgeber haben beobachtet, dass bei manchen Vätern der Arbeitswille stark nachlässt, wenn das erhöhte Kindergeld ausbezahlt wird. Es wäre besser, das Geld über Gutscheine für kinderbezogene Ausgaben zu binden.

langsamdenker
13
35
Lesenswert?

@wildkraut Ich kenn diese Arbeitgeber, die das beobachtet haben wollen ja nicht, aber:

Aus meiner Erfahrung heraus, sind eher die Arbeitgeber selber dafür verantwortlich, wenn der Arbeitswille der Mitarbeiter nachlässt. Nicht nur bei Vätern, sondern generell.

SoundofThunder
24
16
Lesenswert?

🤔

Und umgekehrt. Der Arbeitswille vieler Arbeiter lässt nach wenn sie mitbekommen dass sie benachteiligt werden obwohl sie durchgearbeitet haben. Und es gibt Arbeiter die (aus welchen Gründen auch immer) keine Kinder haben und durchgearbeitet haben:Die würden nach Ihren Vorschlag leer ausgehen.

langsamdenker
9
23
Lesenswert?

@Sound

Nur so als Frage, was sollten kinderlose Arbeitnehmer mit kinderbezogenen Gutscheinen anfangen?

SoundofThunder
29
13
Lesenswert?

🤔

Nur so als Frage : Warum sollen Arbeiter,die aus welchen Gründen auch immer (noch) keine Kinder haben,nichts bekommen,obwohl sie auch durchgearbeitet haben? Die haben halt Pech gehabt.

langsamdenker
7
70
Lesenswert?

@Sound

Ich bin kinderlos und habe bis ich dann erkrankt bin, durchgearbeitet.
Ich bin niemals auf die Idee gekommen, dass ich einen Kinderbonus bekommen sollte, weil ich keine Kinder habe.

Ich hab mein Leben lang unter meiner unfreiwilligen Kinderlosigkeit gelitten - weil mir ein wesentlicher Teil des Lebens fehlt - aber ich wär nie auf den Gedanken gekommen, dass ich dafür finanziell entschädigt werden sollte. Im Gegenteil - ich hätte auch einen Abschlag verstanden, ich kann mein "Netto" im Prinzip für mich allein verbrauchen.

Das ist irgendwie völlig abwegig, was Sie da haben möchten.

SoundofThunder
22
7
Lesenswert?

🤔

Das Sie aufgrund ihrer Krankheit Kinderlos geblieben sind tut mir aufrichtig leid.Aber finden Sie nicht auch dass Leistung anerkannt werden soll? Sie riskieren bei der Arbeit ihre Gesundheit ebenfalls und ihr Leben zählt genauso viel wie das von jedem anderen auch.Es wäre eigentlich Diskriminierend wenn man da Unterschiede macht.

mosaik53
33
41
Lesenswert?

Warum

bekommen Wenigverdiener nicht mehr??
Beispiel im Bekanntenkreis... Vater Voestarbeiter in gehobener Position, Mutter im Handel, Sohn Lehre im Dritten Lehrjahr mit 1000€ Lohn monatlich.... die brauchen keine 360€ für Kind
andere Bekannte... Alleinerziehend mit einem 20 Stundenjob.. die freut sich wie zu Weihnachten!
Es gehört sozial gestaffelt !

melahide
22
11
Lesenswert?

Soziale Staffelung

ist im Neoliberalismus denkunmöglich. "Wer viel hat, der soll auch viel bekommen". Das ist das Credo. Nehmen Sie bitte auch in diesem Ausmaß an der Konsum- und Leisungsgesellschaft teil!

SoundofThunder
33
13
Lesenswert?

🤔

Wieder eine Bürokratie Regelung dieser Regierung. Schnell und unbürokratisch schaut anders aus.Für alle geht nicht weil man eine schlechte Phase erwischen könnte und die Wirkung verpufft-das sagt schon alles.

langsamdenker
7
26
Lesenswert?

@Sound

Mir sagt Ihr Posting, dass Sie dem IHS-Chef offenbar nicht folgen konnten und den irgendwie in der "Regierung" verorten.

SoundofThunder
23
7
Lesenswert?

🤔

In Österreich gibt’s keinen einzigen Posten den eine Partei nicht besetzt. Aus welchem Stall wird der IHS-Chef wohl gekommen sein?

langsamdenker
5
21
Lesenswert?

Wo haben Sie denn Ihren Posten her, wenn in Österreich jeder Posten von einer Partei besetzt wird

wie Sie hier vollmundig verkünden.

SoundofThunder
19
6
Lesenswert?

Ich habe keinen Posten

Ich bin nur ein wertloser Unselbstständiger.

Hausverstand100
3
8
Lesenswert?

Wenigstens Selbsterkenntnis!

Ich bin auch Angestellter, aber für meinem Chef durchaus nicht wertlos!
Das zeigt er mir auch, aber ich mache mich halt auch selbst wertvoll und bringe was für's Unternehmen.....

langsamdenker
5
11
Lesenswert?

@sound

Ich versteh ihr Selbstbild da nicht. Glauben Sie dass ein "Selbständiger" zwingend mehr drauf hat als ein sogenannter "Unselbständiger"?
Ihre "Bewertungen" sind daher unangebracht - auch wenns es wohl provokant gemeint haben.

Martin Kocher ist übrigens einer der renommiertesten Volkswirte in Europa - glaubens der hat es nötig einer "Regierung" den Hof zu machen? Das würd ihm mehr schaden als nutzen.

SoundofThunder
10
3
Lesenswert?

Vielleicht verstehen Sie was ich damit meine wenn Sie nachgoogeln

Das Jammern im Jammertal der unselbständigen Wertlosen

beneathome
13
41
Lesenswert?

Rausgeschmissen

Das meiste verteilte Geld wird wieder an die falschen Adressen gelangen. Amazon&Co, deutsche Diskonter und die Chinesen werden sich freuen. Oder Vielleicht machen ein paar in Kroatien Urlaub. Es wäre besser in die Zukunft zu investieren, als Placebos zu verteilen nur um irgend etwas zu tun. Leider ist das nicht nachhaltig.

 
Kommentare 1-26 von 39