Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwischen Kurz und StracheChat-Nachrichten aufgetaucht: "Du spielst unehrlich"

Strache hatte das Ibiza-Video in einer SMS kurz vor der Veröffentlichung noch als "halb so wild" bezeichnet, andere Nachrichten zeigen Dissens zwischen früheren Koalitionspartnern.

Kurz und Strache
Kurz und Strache © APA/ROBERT JAEGER
 

Vor der Mittwoch geplanten Aussage von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Ibiza-Untersuchungsausschuss ist ein Teil seiner Chat-Nachrichten mit dem früheren Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) durchgesickert. Demnach hat Strache das Ibiza-Video in einer SMS kurz vor der Veröffentlichung noch als "halb so wild" bezeichnet, wie die Tageszeitung "Österreich" berichtet.

Die Opposition hat mehrmals das Fehlen der Chatverläufe zwischen Strache und Kurz in den im U-Ausschuss vorliegenden Unterlagen moniert. Laut den nun veröffentlichten Protokollen gab es sowohl kurz vor und kurz nach Veröffentlichung des Videos allerdings sehr wohl einschlägige Unterhaltungen der beiden Politiker.

"Halb so wild", "Du spielst unehrlich"

Demnach hat Kurz bei seinem damaligen Vizekanzler am 16. Mai, also am Vorabend der Video-Veröffentlichung, nachgefragt: "Was kommt da genau?" Straches Antwort: "Halb so wild. Viele falsche Vorwürfe, welche so nicht stattgefunden haben....aber die Frage ist der Auftraggeber...da haben wir zurzeit ein paar Informanten." Kurz äußert dann den - von ihm auch öffentlich wiederholten - Verdacht, der frühere SP-Berater Tal Silberstein könnte hinter dem Video stecken, was Strache aber zurückweist: "Wenn es so einfach wäre, wäre es schön!"

Außerdem geben die Nachrichten Einblick in Konflikte in der türkis-blauen Koalition. So beschwert sich Kurz über Widerstand der FPÖ gegen geplante Einsparungen im Pensionsbereich, obwohl die ÖVP im Gegenzug Verbesserungen bei der Mindestpension mittragen würde. "Du vergisst leider immer deine Teile der Vereinbarungen", hält Kurz Strache vor. Der antwortet genervt: "Du weißt, dass dies falsch ist und du hier unehrlich spielst." Und einer Senkung der Körperschaftsteuer hätte die FPÖ laut einer Strache-SMS nur zugestimmt, wenn es ein Entgegenkommen bei der ORF-Gebühr und beim Verteidigungsbudget gegeben hätte.

FPÖ will SMS im U-Ausschuss

Für das Kanzleramt zeigen die SMS, "dass selbstverständlich eine völlig übliche und keine rechtlich bedenkliche Kommunikation des Bundeskanzlers stattgefunden hat". Die Weitergabe an die Medien sei aber widerrechtlich erfolgt und einem Rechtsstaat unwürdig, sagte ein Sprecher auf APA-Anfrage. Für Straches nunmehrigen Parteimanager Christian Höbart zeigen die SMS dagegen, "wie standhaft Strache stets original freiheitliche Themen und Schwerpunkte vertreten hat". Und FP-Fraktionsführer Christian Hafenecker möchte die SMS nun auch im U-Ausschuss haben, denn ihre "abstrakte Relevanz" für dessen Thema sei mit der Veröffentlichung nicht mehr zu bestreiten.

Kommentare (99+)

Kommentieren
tannenbaum
23
39
Lesenswert?

Eines steht fest!

Gebe es in Österreich unabhängige Medien, wäre Kurz schon längst Geschichte! Spätestens nach der Schredder-Affäre!

CBP9
5
28
Lesenswert?

Was führt HC sonst so auf?

... Wenn er Ibiza nur als “halb so wild” bezeichnet! 😂

schteirischprovessa
41
26
Lesenswert?

Natürlich gibt es bei den Chatprotokollen zwischen Kurz und Strache eine strafbare Handlung.

Und zwar die Weitergabe an Medien, sofern sie nicht von einem der beiden Beteiligten erfolgt ist.
Es ist zu hoffen, daß endlich die Maulwürfe in der Justiz enttarnt werden, vor Gericht gestellt werden und nach Disziplinarverfahren fristlos entlassen werden.
Dabei ist es völlig egal, ob die Gründe einer Weitergabe zum Schaden oder Nutzen einer Partei, wieder egal welcher, zutreffen.

X22
12
20
Lesenswert?

Mal nachdenken, wenn die Weitergabe über Dritte strafbar ist, ist die Veröffentlichung hier in der Kleinen eine Straftat

Da sie ja ein repräsentativer (typischer) Österreicher sind, hätten sie seit 11.03 Uhr die Möglichkeit gehabt, eine Strafanzeige zu stellen, auch die Zwei Hauptbetroffenen hätten es tun können, ist es nur das Vehalten eines typischen Österreichers, viel heiße Luft erzeugen, da könnte man die Zwei sogar als Vorbild nehmen, also was steckt hinter ihrer Annahme, warum haben es viele Medien veröffentlicht, wenn es dafür einen Straftatbestand gibt, Fragen über Fragen

FerdinandBerger
12
39
Lesenswert?

message control!

die versorgen uns mit ein paar halbseidenen "chatprotokollen'".Gezielte Abfütterung zur Unterhaltung. Zeigt mal lieber das ganze Video!

Peterkarl Moscher
9
48
Lesenswert?

ORF Bitte senden !!!!

Ja und bitte für alle Österreicher in voller Länge in ORF 1
oder 2 um 20.15 . Herr Wrawetz sie sind ja verpflichtet
ihre Zahler und Genötigten zu informieren: Wer Beiträge
zahlt hat ein Anrecht auf Information ? Oder? Wer hier
lügt und betrügt ist mir wurscht ich will einmal wissen
was Wahrheit ist!!!
Vertuschen gab es in der DDR !!!!!!!!!

selbstdenker70
20
13
Lesenswert?

...

Über 7 Stunden Video um 20:15......bis der alkoholisierte Abend kommt ist es 3 Uhr früh... Und wer schaut das dann noch?

Lepus52
4
9
Lesenswert?

Jene, die so einen Blödsinn

nicht aus beruflichen Gründen anschauen, kann die Sendezeit ohnehin egal sein, denn die arbeiten sehr wahrscheinlich ohnehin nicht regelmäßig.

harri156
25
46
Lesenswert?

Haha!

Jetzt schmeißt die ÖVP irgendein 0815 SMS auf den Markt! Ich möchte die anderen 100te sehen!!!!!!

voit60
129
116
Lesenswert?

Wie lange müssen wir den Kurzen noch ertragen?

So einen hat Österreich nicht verdient. Mich wundert, dass so ein junger Mensch solche fehlgeleiteten Energien hat.

harri156
35
44
Lesenswert?

Nicht mehr lange!

Schau wie die türkisen Pressesprecher nervös werden und klicken......

hbratschi
22
22
Lesenswert?

@harri

👍😁😂😂😂

schteirischprovessa
26
39
Lesenswert?

Solange er bei Wahlen mehr Stimmen als die Mitbewerber bekommt

und es schafft, eine Koalitionsregierung zu bilden.
Also wohl, bis er sich freiwillig aus der Politik zurückzieht.

Lodengrün
27
66
Lesenswert?

"Mein Parteiobmann Mitterlehner hat meine höchste Loyalität. Ich konzentriere mich voll und ganz auf die Aufgabe als Außenminister"

Wir kennen diesen Satz und wissen, dass er schon im Hintergrund die Säge schwang. Mit Sobotka hatte er schon die Strategie für dessen Abschuss zu Papier gebracht. Nun was war das ? Unehrlichkeit oder vielleicht gar eine Lüge? Nun, so überrascht uns dieser Chat mit HC kaum. HC sprach viel, was er aber in Ibiza von sich gab, hielt bis jetzt noch immer jeden Wahrheitsbeweis stand.

Peterkarl Moscher
10
13
Lesenswert?

Sägewerksbesitzer

Zuerst hat er in seiner Partei gesägt und Erfolg gehabt,
dann hat er den FPÖ Partner angesägt, dann hat er sich
den schwachen Kogler genommen denn er auch noch
absägen wird, dann rechnet Basti mit der Absoluten!
So macht man Politik, und so bleibt man an der Macht !!
Nicht schlecht was der in seinem Alter schafft !!!!!

schteirischprovessa
22
31
Lesenswert?

Lieber Freund,

wirst du Kurz jemals verzeihen können, daß er die ÖVP vom Herabsinken in die Bedeutungslosigkeit bewahrt hat?
Beschäftigte dich lieber damit, wie deine roten Freunde zu einer Parteiführung kommen, mit der sie Kurz einigermaßen Paroli bieten können.
Ich wüsste zwar manches, was die Roten in der Kommunikation und Darstellung besser machen könnten, um verlorene Wähler zurück zu gewinnen.
Doch aus dem bekannten Führungszirkel der SPÖ kenne ich niemanden, der dank seiner Persönlichkeit in der Lage wäre, die Partei zu einstigen Wahlergebnissen zu führen.
Vielleicht gibt es in der zweiten oder dritten Reihe diesen Wunderwuzzi, ich kenne ihn jedenfalls nicht.

Lodengrün
10
21
Lesenswert?

Ich sage Dir etwas weil Du mein Freund bist

Man Vater hatte Zeit seines Lebens das Parteibuch. Er war Anhänger des sozialistischen Gedankens. Hat nie eine Bitte gehabt noch sonst um etwas gebeten. Wie lange war er Parteimitglied? 50, 60 Jahre, - ich weiß es nicht. Auf alle Fälle starb er ohne das sie auf Wiedersehen gesagt hätten. Ich bekam dafür seinen Mitgliedsbeitrag fürs kommende Jahr. Schickte ihnen die Sterbeurkunde. Reaktion, - Muh, also nichts. Und jetzt wirst Du verstehen dass ich die sozialdemokratischen Ansätze zwar begrüße aber mit der Bagage, und das war sie, nichts anfange. Schönen Abend Dir und Deinen Lieben. Bleib mir gesund. Bei Sturm hoffen wir.

Lodengrün
5
17
Lesenswert?

Zusatz

Richtig, diese Partei hat keinen Nachwuchs. Ich durfte den Grazer Spitzenkandidaten kennenlernen. Zuerst von oben herab und dann als ich mit meinen Argumenten kam wurde er mikey mouse. Fuuuurrrrrcccchhhhttbaaaaar!

Balrog206
4
5
Lesenswert?

Loden

Die Argumente wären jetzt aber interessant !

lieschenmueller
10
17
Lesenswert?

Beschreiben Sie doch bitte

die Persönlichkeit von Kurz. Falls man die in Worte fassen kann.

UVermutung
15
23
Lesenswert?

@lieschen Persönlichkeit Kurz...ich versuch's

Extrem fleissig ( was ihm den Vorwurf einbringt, dass er z.b. im Parlament mit dem Handy "spielt"), pedantisch (kontrollfreak, was ihm den Message-control-vorwurf einbringt), methodisch (Was ihm den Vorwurf einbringt, dass er einen Plan hat, der lächerlichste hier öfters geäusserte Vorwurf), hört genau zu, verfolgt seine Agenda, aber passt sie an, wenn äussere Umstände dies notwendig machen (Was ihm Vorhaltungen einbringt, früher bei einzelnen Themen was anderes gesagt zu haben)
Sehr professionell in der Kommunikation.

Alles ganz schlechte Nachrichten für die Opposition.

Ich teile nicht überall die Meinung des Bundeskanzlers, aber er ist zweifellos ein ausgesprochen talentierter Politiker, und da hilft alles nörgeln nix.

Irgendeiner
14
14
Lesenswert?

Schön wie Du Dich dazwischen drängst,also Du meinst er ist ein Streber,notorisch

zwanghaft,berechnend und berechnend eigennützig und opportunistisch.Ich kann das so stehenlassen,hast ja du gesagt,man lacht.
Aber schön finde ich,daß es billiger gegeben wird und er Dinge nicht kann sondern nur ein Talent dafür hätte wenn es denn täte, aber selbst das würd ich bestreiten.

UVermutung
4
5
Lesenswert?

@irgendeiner, es ist oft so, dass Charaktereigenschaften...

...zwei Seiten haben, und Talent ist natürlich in Österreich in höchstem Masse verdächtig. Er wird's verschmerzen, wenn ihm auch noch sein Talent vorgeworfen wird. Es ist halt im Oppositionssinne kontraproduktiv.

Irgendeiner
8
6
Lesenswert?

Talent ist oft ein Charakterdefekt.(Karl Kraus)

Und ich kanns überdies nicht sehen,wofür hätte ers denn,erzähl.Leute mit halbgarer Rhetorik dummzuschwätzen,irgendwas neu zu nennen, neuer Stil,neue Gerechtigkeit, neues christlich-sozial um Inhalte wegzulassen oder unter der Hand so umzudrehen daß die Blöden nicht merken, daß Du deine Linie restlos und unbegründet verlassen hast und dem auch noch eine nicht begründete Fortschrittlichkeit zu imputieren ist mir nicht Talent, ist mir Zumutung.Mit mir gehts halt nicht,ich bin halt der neue Irgendeiner,man lacht.

lieschenmueller
5
4
Lesenswert?

dazwischen drängst

Ach, Irgendeiner, hier darf doch jeder mit machen.

Ich bin immer noch fasziniert von "er passt seine Agenda an". Warum kann ich Dinge nicht so hübsch verpacken?

(Es ist so schön draußen, es riecht so gut, zu Schade für vorm Computer sitzen, obwohl es gerade so lustig ist. In 2 Stunden bin ich zurück vom Hundespaziergang und bin neugrig auf unsere illustre Runde hier)

Irgendeiner
4
6
Lesenswert?

Naja, Werteste,natürlich darf jeder mitmachen aber es gibt

ein paar unzulässige Dinge dabei,hier sind nicht alle gleich, erklär ich aber jetzt nicht,nehmens es einfach als schräges Sentiment eines alten Mannes.Und den Wunsch würd ich nicht haben,ob sie sagen der Meier hat dem Müller mit der Axt den Schädel gespalten oder sagen der Meier hat dem Müller in eine bessere Welt verholfen beschreibt durchaus denselben Sachverhalt,aber das zweitere ist euphemistisch beschönigend.Und ich bin sehr dafür daßma immer bei Tacheles bleiben,man will ja nicht manipulieren sondern Position beziehen.Aber das darf jeder wie er will so man ihn läßt,ich halt außer in Sonderfällen nicht viel davon,ist aber nicht so wichtig.Ich hoffe Sie hatten einen schönen Spaziergang wenns wieder da sind.

 
Kommentare 1-26 von 119