Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ein Jahr nach IbizaVan der Bellen: "Mich überrascht in der Politik wenig"

Bundespräsident Alexander Van der Bellen übt Kritik an der Argumentation des Kanzlers, Österreicher sollten am liebsten in Österreich Urlaub machen. Zu den Einschränkungen der Grundrechte meint Van der Bellen, er habe "nicht die Sorge, dass wir in ein autoritäres System abgleiten."

Van der Bellen im Interview in der Hofburg mit der Kleinen Zeitung und den anderen Bundesländerzeitungen
Van der Bellen im Interview in der Hofburg mit der Kleinen Zeitung und den anderen Bundesländerzeitungen © (c) Peter LECHNER
 

Haben Sie Mitleid mit Ulrike Lunacek?
VAN DER BELLEN: Ich habe Mitgefühl. Ulrike Lunacek hat es eh erklärt. Sie hat es sich anders vorgestellt und ihre Ziele nicht erreicht und deswegen ihren Rücktritt erklärt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
1
1
Lesenswert?

TRAURIG ABER WAHR....

Was sollte uns nach Ibiza noch überraschen?
Dabei war es vor diesem Desaster um nichts besser und es sieht auch nicht so aus, als ob ein Danach besser würde. MIST ist an sich etwas gutes, da sprießt neues hervor...nur soviele Misthaufen, sprich Überdüngung bewirken das Gegenteil ....
Gordon

eko
28
29
Lesenswert?

Strache hat Scheiße gebaut

Lieber Belo -absolut keine Entschuldigung-aber zum Zeitpunkt der Aufnahme des Ibiza Videos war er nicht amtierender Vizekanzler.
Bitte bei den Tatsachen bleiben !!!!

X22
5
8
Lesenswert?

Lesen und das Gelesene verstehen sind zwei paar verschiedene Schuhe, aus welchen Wortpassagen lesen sie ihre Interpretation "aber zum Zeitpunkt der Aufnahme des Ibiza Videos war er nicht amtierender Vizekanzler" heraus um es ihnen zu erleichtern, der Einwand von Herrn Jungwirth "Im Ibiza-Video war aber Heinz-Christian Strache zu sehen" bezieht sich auf die vorherige Antwort von Herrn VdB

Sie haben die türkis-blaue Bundesregierung angelobt. Hätten Sie bei bestimmten Mitgliedern strenger sein sollen?
Eine Bundesregierung muss das Vertrauen der Mehrheit des Parlaments genießen. Sie muss auch ein Mindestmaß des Vertrauens des Bundespräsidenten haben, zumindest zum Zeitpunkt der Angelobung. Ich gebe zu, dass dieses Anfangsvertrauen vor allem zu Innenminister Herbert Kickl im Lauf der Zeit gesunken ist.

Im Ibiza-Video war aber Heinz-Christian Strache zu sehen.
Strache war als Vizekanzler und Minister relativ unauffällig. Mir ist nicht in Erinnerung, dass er aufgrund seines Ressorts in der Öffentlichkeit sehr präsent war.

harri156
64
40
Lesenswert?

Wartet September ab...

In September wird niemand von den bis dahin 700000 Arbeitslosen mehr den Heiland als BK wollen.....

ARadkohl
4
4
Lesenswert?

Und du glaubst,

Es kommt ein Wunderwuzzi daher ist macht es besser? Naja träumen darf man ja...

Amadeus005
3
5
Lesenswert?

Wenn denn?

Wer wäre besser? Sie?
Das Problem des Wählers ist, dass nur die antretenden Parteien zur Verfügung stehen und die, denen das nicht passt auch nix tun. Auf Bundesebene waren es in den letzten 3 Dekaden Schmidt, Haider und Strolz. Also eine neue Partei, die im Parlament landete, pro Dekade. Grüne waren es in den 80ern.

Landbomeranze
7
19
Lesenswert?

Ich kann rückblickend nur sagen,

gut dass wir diesen BP haben und nicht den anderen. Der Mann hat Weitblick, zeigt Menschlichkeit, ist krisenfest und ist sympathisch. Das denken in der Zwischenzeit sicher auch viele der fast 50%, die ihn nicht gewählt haben und anfangs dachten das wird ein Chaos. Ist nicht eingetreten, sondern das Gegenteil. Bei Türkis/Grün war es für mich ähnlich. Das Gegenteil ist dank Kogler der Fall. Also immer abwarten, was kommt, denn vieles kommt in der Zukunft anders, als man es sich in Gegenwart denkt.

Renner1
123
47
Lesenswert?

Die nächste Krise lauert ums Eck

Z. B. die Wiederwahl dieses Herrn. Wozu brauchen wir einen BP mit einem 100-köpfigen Beamtenstab, der Hofburg und teuren Wahlen. Die Schweiz ist ohne Bundespräsident noch nicht untergegangen, dort macht ein Minister den Hacken mit.

flockse
1
11
Lesenswert?

Das stimmt nicht

In Ch gibt es auch eine Vertretung und Regierungsräte, nur keinen fixen Kanzler!

19hexe71
24
54
Lesenswert?

Na dann ...

ab mit ihnen in die Schweiz, wenn es da so viel besser läuft! Niemand zwingt Sie hier zu sein, aber wenn hier beheimatet sind, ist es lt. Gesetz eben so, dass wir einen BP haben ... und das ist gut so, das braucht Österreich!

Renner1
27
10
Lesenswert?

19hexe71

Liebe Hexe ich bleibe doch hier, auch wenn ich meine, einige Änderungen wären nicht schlecht. Auch Gesetze kann man ändern. Der Nationalrat macht das übrigens ständig, und ein Staatsrepräsentant im Nebenjob ist günstiger.

eston
22
11
Lesenswert?

@renner1

Oder der Präsident ist Regierungschef sowie Trump?

Renner1
23
8
Lesenswert?

eston

Dir ist offensichtlich entgangen das dort der Präsident gewählt wird, der unglücklicherweise nach der USA - Verfassung auch in der Regierung das Sagen hat. Bei uns ist das ja nicht so, da darf der Präsident ein wenig staatsmännisch wirken und dampfplaudern.

fans61
21
98
Lesenswert?

Hast 2019 gut geschlafen?

Dann wüsstest du warum wir einen Bundespräsidenten brauchen.

Renner1
50
16
Lesenswert?

fans61

Zumindest jeder dritte Bürgermeister hätte das auch so zusammengebracht.

Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Sie meinen

der 3. Bürgermeister von Wien wohl? Gudenus, Nepp,.....ich hau mich ab.

hansi01
7
78
Lesenswert?

Am wenigsten kostet ein Diktator

Die meisten wissen, dass eine Demokratie nicht die billigste Regierungsform ist. Aber für das Volk die Beste.

samro
3
28
Lesenswert?

geschichte

billig sollte man sehr schnell beantworten koennen wenn wir unsere geschichte betrachten.
wenn wir so viel von grundrechten und so weiter reden muss es klar sein dass ein bp eine funktion hat.
wenn sie manche auch nicht verstehn.

fans61
63
81
Lesenswert?

So stelle ich mir einen Politiker vor

und nicht einen wie Kurz & Co, die sich an die eigenen Regeln nicht halten und andauernd Ausreden suchen.