AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ab 4. MaiWien lädt Kinder im letzten Jahr und Einzelkinder zurück in Kindergarten

Ab 4. Mai sollen stufenweise die Kinder in Kindergärten zurückkehren dürfen - auch, wo nicht beide Eltern berufstätig sind.

TOPSHOT-NORWAY-HEALTH-VIRUS
© APA/AFP/PIERRE-HENRY DESHAYES
 

Wien hat einen Stufenplan für die weitere Öffnung der Kindergärten entwickelt. Derzeit ist das Angebot vor allem für berufstätige bzw. alleinerziehende Eltern oder für speziell belastete Familien gedacht. Ab 4. Mai wird der nächste Schritt gesetzt, wie es am Donnerstag in einer Aussendung hieß. Es werden nun weitere Kinder zum Besuch eingeladen.

Das Angebot richtet sich nun auch an Kids im letzten Kindergartenjahr vor der Schule, Kinder im vorletzten Jahr mit Sprachförderbedarf sowie an Einzelkinder. Eltern werden gebeten, zeitgerecht den Betreuungsbedarf bekannt zu geben. Kein Kind, so wurde betont, verliere seinen Platz, wenn es nicht komme. Die Besuchspflicht im letzten Kindergartenjahr bleibt zudem bis auf weiteres ausgesetzt.

Auch wenn die Kinderzahlen wieder steigen, würden die Gruppengrößen nach Möglichkeit überschaubar gehalten, betonte die Abteilungsleiterin der Stadt Wien-Kindergärten, Daniela Cochlar. An den schon jetzt geltenden Hygienemaßnahmen solle sich nichts ändern, wurde versichert. Es werde regelmäßig gereinigt und desinfiziert, auch Abstände würden - soweit dies umsetzbar sei - eingehalten. Auf freiwilliger Basis sei auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes möglich.

"Eltern brauchen Klarheit und Planbarkeit", sagte der zuständige Stadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ). Den Vorgaben des Bundes, Kinder möglichst zu Hause zu betreuen, stünde nun eine steigende Berufstätigkeit von Eltern gegenüber: "Für diese Situation legen wir nun diesen Fahrplan vor."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren