AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WienStrache kündigt seine Liste für Wien-Wahl an

Lange war es nur ein Gerücht, nun geht Heinz Christian Strache auf Facebook an die Öffentlichkeit und kündigt eine HC Strache Liste für Wien an.

Heinz Christian Strache
© 
 

Es hat lange gedauert, bis Strache selbst Klarheit schuf. Am Sonntag postete der aus der FPÖ ausgeschlossene ehemalige Parteichef einen Satz, der sich wie die Ankündigung einer Kandidatur liest: "Es braucht eine konsequente und starke HC STRACHE LISTE für Wien, welche über 15 Prozent erreichen kann und rot-weiß-rote heimatverbundene und soziale Politik für die österreichische Bevölkerung sicherstellt!"

Laut oe24 bezieht sich Strache dabei auf eine Umfrage des Portals, laut der die FPÖ unter seinem Nachfolger Dominik Nepp lediglich 12 Prozent bei der Wien-Wahl im Herbst erreichen würde.

Die DAÖ, eine Absplitterung der Wiener FPÖ, die sich in seinem Namen aber ohne seine öffentliche Unterstützung gegründet hat, erwähnte Strache in der ersten Fassung des Postings mit keinem Wort. In einer überarbeiteten Version nennt er sie in Klammer ausdrücklich. Bisher hatte Strache stets Distanz zu der Partei gehalten.

Die DAÖ hat vor kurzem angekündigt, Strache werde am 23. Jänner bei ihrem Neujahrstreffen auftreten und als Gastredner sprechen. DAÖ steht für "Die Allianz für Österreich" und wurde von dem ehemaligen Gemeinderat Karl Baron und zwei Kollegen gegründet. Inzwischen haben weitere FPÖ-Gemeinderäte angekündigt, sich der neuen Partei anschließen zu wollen.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

sincerely
0
4
Lesenswert?

Geh HC...

...die Seife kannst selber aufheben!

Antworten
MoritzderKater
1
9
Lesenswert?

Es gibt Menschen die 1.) gehen fehl.......

....... 2.) sehen es ein, 3.) entschuldigen sich und 4.) versuchen angerichteten Schaden gut zu machen - das sind jene mit Charakter.
Und dann gibt es welche, die haben die obige Reihenfolge bis 3.) hinter sich, aber dann klemmts gehörig, denn den Charakter haben's irgendwo verloren und nie wieder gefunden.
Und was noch das Schlimmste ist, sie genieren sich nicht mal ;-(((((

Antworten
schteirischprovessa
2
6
Lesenswert?

Soll er doch!

In Peking ist auch ein Fahrrad umgefallen.

Antworten
Mein Graz
1
14
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Ein Fahrrad hat mehr Anstand als ein Strache.

Antworten
carpe diem
0
22
Lesenswert?

Das wird wohl ein Intelligenztest.

Man muss ihn ja nicht wählen.

Antworten
SoundofThunder
2
49
Lesenswert?

😏

Tja,Herr Strache. Wie erkennt man einen guten Blauburgunder? Am Abgang! Oder haben Sie noch den Wein vom Kern? Dann nehmen Sie sich Zeit und genießen‘s ihn während Sie in aller Ruhe reflektieren was in den letzten 5 Monaten geschehen ist. Es ist vorbei,lassen‘s los.Die Polit-Welt dreht sich auch ohne Sie weiter. Genießen‘s doch ihre Luxuspension,von der der kleine Mann trotz 45 Beitragsjahren nur träumen kann.

Antworten
hermannsteinacher
4
11
Lesenswert?

... und genießen S' ihn ...

...

Antworten
SoundofThunder
1
6
Lesenswert?

🤔

Danke für die Korrektur 😁

Antworten
zuagraster
25
7
Lesenswert?

mit der Gramatik

habens die Patrioten offensichtlich nicht so...

Antworten
grazspotter
2
30
Lesenswert?

Grammatik

schreibt ma mit 2 "m", Herr Oberlehrer!

Antworten
zuagraster
14
6
Lesenswert?

das fehlende "m"

war ein Test. Das "Deppenapostroph" beim DAÖ ist niemanden aufgefallen.

Antworten
hermannsteinacher
1
16
Lesenswert?

Deppenapostroph

ist masculinum.

Antworten
frako
3
68
Lesenswert?

Schleich di

Hast dem Steuerzahler schon genug Geld gekostet.

Antworten
Apulio
3
36
Lesenswert?

Bin weg,

bin wieder da........ dass kennen wir Kärntner, jeder Prozent den Strache erreicht geht der FPÖ ab.

Antworten
Stadtratte
4
51
Lesenswert?

Liebe Österreicherinnen, liebe Österreicher.

Unten hab ich geschrieben das der HC euch demütigt. Es ist schlimmer, er beleidigt und verarscht euch mit seiner Ankündigung.

Antworten
limbo17
3
40
Lesenswert?

Der Herr

ist doch nur och peinlich!
Mehr kann man da gar nicht sagen!

Antworten
H260345H
4
29
Lesenswert?

Was will so ein heruntergekommener Mensch

in Österreich noch alles anstellen?
Der stets "für den kleinen Mann" dagewesene STRACHE hat sich in Wirklichkeit die Taschen mit Steuer- und vermutlich auch Parteigeldern vollgestopft, gezahlt haben die kleinen Steuerzahler!
Und diese tragisch-komische, auf jeden Fall aber wegen seines Versuches, Österreich an die Russen zu verkaufen, verachtenswerte Figur hält die Österreicher, im Speziellen die WIENER für derart DEPPERT, dass sie ihn nochmals wählen werden.
Kann sein, aber es werden die mindergebildeten, es wird der anrüchige Bodensatz der FPÖ und IDENTITÄREN sein, der sein Kreuzerl bei STRACHE macht, sicher aber kein anständiger, denkender Mensch!

Antworten
UHBP
2
12
Lesenswert?

@h26

"...sicher aber kein anständiger, denkender Mensch!"
Diese Wählen aber auch nicht die FPÖ.

Antworten
edi99
5
38
Lesenswert?

Es braucht eine konsequente und starke HC STRACHE LISTE für Wien, welche über 15 Prozent erreichen kann und rot-weiß-rote heimatverbundene und soziale Politik für die österreichische Bevölkerung sicherstellt!

Das ist beste Belletri(ck)stik, H. C. for Literaturnobelpreis!

"Es braucht" - wer ist jetzt Es? Geht es um "Es", den Horrorclown in Stephen King's Film??? Wir sind nicht so :=)))

"konsequente und starke" - so konsequent und stark um die Taille, im verschwitzten Leiberl beim Tschechern, wie in Ibiza?

"über 15 Prozent erreichen kann" - über 15? träum weiter!, - kann - ist weder wird noch muss.

"rot-weiß-rote heimatverbundene und soziale Politik für die österreichische Bevölkerung sicherstellt!" - JAAAA, so wie im Ibiza-Videoausschnitt sehr deutlich erkennbar! Heimat verscherbeln, auf sozial für "unsere Leut" pfeifen, aber sich selber sozial bedienen, und rein gar nix für die "einfachen Leut'" machen!

Wer ihm jetzt, nach all dem, trotz allem, noch glaubt und vertraut, der soll sich folgendes Zitat von Albert Einstein einverleiben:

«Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.»

Antworten
Stadtkauz
2
20
Lesenswert?

Nasse Fetzen

Tut mir leid, aber sonst fällt mir dazu beim besten Willen nichts ein.

Antworten
MJ74
4
48
Lesenswert?

Die eigentliche Übel...

ist ja nicht der Strache. Man weiß, woran man ist. Schlecht wird mir bei dem Gedanken der verbliebenen Wähler, die noch immer herumlaufen und Dirund mir wahrscheinlich auch noch lächelnd die Hand schütteln.

Antworten
ARadkohl
2
62
Lesenswert?

Kandidieren kann in Österreich jeder,

Man braucht sie nur nicht wählen!

Antworten
gonde
0
6
Lesenswert?

Ist ja wohl eine Frechheit, daß er überhaupt daran denkt,

bei seinem seinerzeitigen Versprechen! So schaut es aus.

Antworten
Kunierer
6
60
Lesenswert?

Jetzt will dieser Ungustl

wohl wieder in unserer Politik mitmischen? Ich würde mich freuen wenn er dabei einen ordentlich auf seinen Rüssel bekommen würde, zuerst wollte er unsere Heimat an Russen verscherbeln dann dafür kandidieren, so ein falscher fuffziger.

Antworten
Geerdeter Steirer
6
40
Lesenswert?

Es ist nur lächerlich und nebenbei birgt es uneinschätzbare Gefahren und stets geschürte Unruhe unter den Menschen !

Einige Politiker eint die Gewissheit, dass die größten Verbrechen zwar mit Gefahr verbunden sind, aber mit Belohnung von teils geistig umnachteten und verblendeten Wähler vollendet werden, von solch Dilettanten unter den Bürgern lebt diese anstandslose, populistisch faschistische Person Strache !!
Bleibt nur zu hoffen das diese Wählerschaft welche solch Kriminelle Staatsverräter unterstützt und verehrt mal gründlich in die Mauer rennt.

Antworten
mapem
11
27
Lesenswert?

Der blaue Phönix


Grad fiel noch Asche auf mein Haupt,
verjagt, verbannt – wurd rüde ich,
der Ehr – des Tandes - noch beraubt,
spricht Phönix: Nein – ich wehre mich!

Nichts war ich mehr und schlimmer,
als alle blauen Reitersburschen sind,
sagt nicht nur mir Philippa,
zur Weihnacht auch - das Christuskind.

Brauch weder Herpferds Riesengaul,
noch Kreideflieger aus dem Burgenland,
hab selbst ein recht geöltes Riesenmaul,
und bin in Wiener Kneipen wohlbekannt!

Werd´s euch schon zeigen,
wo der Aschenbecher steht!
Nicht draußen vor der Windn,
wo oft der Wind so geht.

Denn a rechter Weana is a Strizzi,
und die gibt´s in Wien zuhauf,
auf Franzl, Sepp und Mitzi,
auf so Herrschaften bau i auf.

Bei Leuten ohne Schulabschluss,
liegt Wien im Spitzenfeld,
Kandidieren ist da ja wohl ein Muss,
ich spür´s – bald fließt wieder Geld!

Und dann – in meiner eignen Finka,
gibt´s weder Micro noch ne Kamera,
ich wird sie baun - im Feld in Pinka,
oder vielleicht doch in Kanada?!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 97