AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EingriffDoskozil unterzieht sich im Oktober erneut einer Operation

Nach dem Eingriff werde er zwei Wochen lang auf öffentliche Auftritte verzichten.

PRESSESTATEMENT BURGENLAeNDISCHER LANDESHAUPTMANN DOSKOZIL (SPOe)
© APA/ROBERT JAEGER
 

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) wird im Oktober erneut an den Stimmbändern operiert. Das teilte er am Montag auf Facebook mit. Nach dem Eingriff, der in der zweiten Oktoberwoche erfolge, müsse er sich etwa zwei Wochen schonen und werde in dieser Zeit auf öffentliche Auftritte verzichten, so Doskozil.

"Viele von Euch haben in letzter Zeit wahrscheinlich bemerkt, dass ich angeschlagene Stimmbänder habe und der Zustand meiner Stimme leider immer schlechter geworden ist. Nach einer ausführlichen Untersuchung habe ich gestern mit meiner Familie und meinem Arzt besprochen, dass ich mich in der zweiten Oktoberwoche noch einmal einer Operation an den Stimmbändern im AKH unterziehen werde. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass ich meine Stimmbänder dadurch wieder vollständig kurieren kann", so der Landeshauptmann. Auf Anraten der Ärzte war Doskozil bereits im vergangenen Jahr an den Stimmbändern operiert worden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
4
31
Lesenswert?

Naja,ich wünsche dem selbstverständlich auch daß

alles glatt geht und eine schnelle Genesung,bin im übrigen der Meinung das sowas Privatsache ist,ob hier,bei VdB oder bei Hofer,aber ich persönlich brauche politisch keinen Sozialdemokraten der mich als Liberalen rechts überholt, ist gegen die politische Straßenverkehrsordnung.Jedenfalls alles Gute für die OP,Herr Doskozil.

Antworten
tomtitan
8
62
Lesenswert?

Ich wünsche ihm alles Gute!

Er ist einer der wenigen Politiker die ich ernst nehme.

Antworten
Gedankenspiele
13
14
Lesenswert?

@tomtitan

Einen Politiker, der die Präventivhaft (nach FPÖ- und ÖVP-Plänen) befürwortet, sollte/muss man auch ernst nehmen, denn das kann sehr schnell sehr gefährlich werden.

Antworten