AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Wegen fünf Jahre alten PostingsHofer suspendiert FPÖ-NÖ-Klubobmann Huber

Martin Huber soll 2014 am 20. April Glückwünsche "an jene, die heute Geburtstag haben" gepostet haben.

Norbert Hofer
Norbert Hofer © (c) AP (Ronald Zak)
 

FPÖ-Obmann Norbert Hofer hat erstmals von seinem am Grazer Parteitag beschlossenen Suspendierungsrecht Gebrauch gemacht und es hat gleich einen hochrangigen Vertreter der Freiheitlichen getroffen, nämlich den freiheitlichen Klubobmann im niederösterreichischen Landtag. Martin Huber hatte zu Adolf Hitlers Geburtstag am 20. April Glückwünsche "an jene, die heute Geburtstag haben" auf Facebook gepostet.

Eine Recherche habe ergeben, dass Huber an keinem anderen Tag Geburtstagswünsche ausgesprochen habe, erklärte Hofer in einer Aussendung. Wegen "Gefahr im Verzug" sei der geschäftsführende Klubchef daher mit sofortiger Wirkung aus der FPÖ suspendiert worden.

Huber gab am Samstagabend im Gespräch mit der APA zu, das entsprechende Posting veröffentlicht zu haben. Daraus eine Nähe zum Nationalsozialismus zu konstruieren, sei aber "sehr weit hergeholt", betonte der 49-Jährige. Er selbst habe sich stets "von solchem Gedankengut distanziert".

Reaktionen

Die niederösterreichische ÖVP nahm die FPÖ unterdessen in die Pflicht. Landesspitzenkandidat Wolfgang Sobotka verlangte eine klare Distanzierung der niederösterreichischen Freiheitlichen: "Dieses ewiggestrige Gedankengut ist vor dem Hintergrund unserer Geschichte nicht tolerierbar." Die FPÖ habe es bisher nicht geschafft, ihre Geschichte aufzuarbeiten. Anders seien Entgleisungen dieser Art nicht zu erklären.

Die FPÖ müsse "jetzt auch dafür Sorge tragen, dass Martin Huber auch kein politisches Mandat mehr ausübt - sowohl im NÖ Landtag als auch im Gemeinderat", teilte VP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner der APA in einer schriftlichen Stellungnahme mit. Angesprochen darauf, ob er sein Landtagsmandat weiter ausüben werde, antwortete Huber abwartend: "Dafür ist es zu früh, ich werde darüber in den nächsten Tagen entscheiden."

Dass das mehr als fünf Jahre alte Facebook-Posting nun aufs Tapet kam, war für Huber "absolut überraschend". "Es ist sehr durchsichtig, dass es kurz vor der Nationalratswahl hervorgebracht wurde", befand der Suspendierte.

Seitens der Freiheitlichen Landespartei hieß es am Samstag in einer Aussendung, dass die Entscheidung Hofers akzeptiert werde. "Er wurde am Bundesparteitag von über 800 Delegierten einstimmig mit jenem Rechtsinstrument ausgestattet, von dem er nun Gebrauch macht", sagte Landesparteisekretär Michael Schnedlitz. Die Suspendierung sei die "erste Konsequenz" eines Fehlers, den Huber vor "mehreren Jahren" begangen habe.

Keine Stellungsnahme von Landbauer und Waldhäusl

Landesparteiobmann Udo Landbauer und Landesrat Gottfried Waldhäusl gaben am Samstagabend keine Stellungnahme ab. Ein Sprecher kündigte für Montag das Zusammentreffen der zuständigen Landesparteigremien an.

Der aus Blindenmarkt im Bezirk Melk stammende Huber war seit März 2018 Klubobmann, bereits von 2004 bis 2013 hatte er als Landesgeschäftsführer der Freiheitlichen fungiert. Dem Landtag gehört der gelernte Kunststofftechniker seit 2008 an.

Kommentare (76)

Kommentieren
mapem
0
1
Lesenswert?

Ja freilich, Herr Hofer …

das können´s ihrer Mitzi-Tant erzählen. Jeder, der sich Kickls Rede gestern in Hartberg auf Youtube reinzieht, weiß, dass Ihr Segelflieger mit Kreide vollgepackt ist.

Was Kurz für die IV ist – sind Sie für die FPÖ: ein gefälliges Placebo-Testimonial, das niedlich eingepackt das verdecken soll, was darunter tickt – ein Sprengstoffgürtel, um die Demokratie in die Luft zu jagen …

Antworten
Musicjunkie
1
1
Lesenswert?

Und der türkise Messias ist mit Sicherheit entzückt, ob solch vorauseilendem Gehorsams.

--

Antworten
ffld
1
2
Lesenswert?

Kickl?

was ist mit Kickl, der gibt schon wieder so viel Müll von sich.....
Was ist mit allen anderen Einzelfällen????

Antworten
andy379
2
6
Lesenswert?

Und wann greift er bei

Landbauer und Waldhäusl durch?
Und bei allen anderen zwielichtigen Parteigängern?

Antworten
tannenbaum
4
7
Lesenswert?

Lächerlich

dieser Parteiausschluss! Wenn Hofer es Erst meinen würde, müsste er hunderte ausschließen, die sich in den letzten eineinhalb Jahren daneben benommen haben! Inklusive Kickl, Strache, usw. Praktisch die gesamten Spitzenfunktionäre auf Landes und Bundesebene plus Europaabgeordnete! Na, das wär a „Hetz“

Antworten
voit60
4
10
Lesenswert?

Vorauseilender Gehorsam

der Typ schleimt sich bei den Schwarzen rein, da ist es schwer, das Frühstück zu behalten.

Antworten
voit60
5
10
Lesenswert?

Schlecht wird mir auch,

wenn ich daran denke, das diese Peinlichkeit und intellektueller Flachwurzler bald Vizekanzler werden soll. Ich denke hier nur an diese zwei niveaulosesten Videos von dem Hofer.

Antworten
heri13
8
16
Lesenswert?

Sogar das Zähnezeigen ist einstudiert!

Der ganze Typ ist künstlich.
Hinter der Maske des Biedermanns steckt ein versager.

Antworten
helmutmayr
5
13
Lesenswert?

Das Ganze ist

jetzt gut 5 Jahre her. Herr Hofer, Sie machen sich lächerlich.
Kickl könnten Sie, samt Darmann und Konsorten so mit nach jeder gehaltenen Wahlrede ausschließen.

Antworten
satiricus
9
18
Lesenswert?

In einigen Monaten ....

... gibt es eine neue Regierung - und spätestens dann wird die Suspendierung still & leise wieder aufgehoben werden und der Gratulant darf wieder offiziell für die Blauen werkeln.

Antworten
Heini10
3
1
Lesenswert?

falsch

das hier ist vorbereitung für die neue ibiza-koalition - bereinigung von einzelfällen und posten schaffen für unliebsame mitstreiter :-)

Antworten
martinx.x
28
5
Lesenswert?

jeder, der am

20.April Geburtstag hat, ist also ein Nazi.... Denkt daran, dass Herr Hitler
zB auch Schuhe getragen hat. Ist jetzt jeder, der Schuhe anhat, auch ein Nazi?

Antworten
onlinevision
0
0
Lesenswert?

Auch mit (nur) Volksschulmatura...

...sollte einem der obige Bericht nicht überfordern. Wer nach dem Lesen mit der Schuh-Parabel argumentiert, hats (inhaltlich) einfach nicht kapiert.

Antworten
voit60
3
14
Lesenswert?

Geht's noch blöder

bläuling?

Antworten
martinx.x
6
3
Lesenswert?

typisch

Gutmensch! Sie machen gerade das, was Sie bei anderen verurteilen: pauschalisieren, vorverurteilen und ausgrenzen. Und nein, ich wähle nicht blau. Ich versuche lediglich objektiv, logisch und ohne Scheuklappen zu kommentieren. Ich mag weder grün noch blau, bin sozusagen neutral und finde, dass linke Übertreibungen und Linksradikalismus ebenso zu verachten sind wie Rechtsextremismus oder religiöser Fanatismus.

Antworten
Irgendeiner
3
4
Lesenswert?

Und Du Held erklärst mir jetzt

was an den Grünen linksradikal sind,es ist Wahlzeit, ich will ein bißchen Spaß in dem Koben türkiser Vernebelung.

Antworten
martinx.x
1
1
Lesenswert?

hier kommt sich irgendeiner wieder wichtig vor....

dein obligat-dümmliches "man lacht" hast vergessen..

Antworten
Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Kannst nicht,aber für einen neuen Nick bist wieder gut informiert,

man lacht,zwar nicht über politische Positionen aber über die Foranten,bist ein Hellseher,gell,oder ist es reiner Zufall,oder hasts wo gehört,und nein, ich komm mir nicht wichtig vor, ich bin nur Irgendeiner, aber manchmal werd ich für andere wichtig wenns gar zur vorlaut werden und dann bin ich nicht mehr obligat-dümmlich, dann bin ich was anderes,man lacht schon wieder.

Antworten
tenke
11
16
Lesenswert?

Nur

eine Häufung von Einzelfällen.

Antworten
tannenbaum
19
37
Lesenswert?

Was

soll das Kasperletheater? Was muss einem im Leben widerfahren sein, dass man diese unsäglichen FPÖ wählt?

Antworten
Butterkeks
12
5
Lesenswert?

...

Das gleiche Fragen sich die Blauwähler über alle die Rot oder Pink oder gar Grün wählen. ;)

Antworten
Irgendeiner
3
3
Lesenswert?

Ja,aber ich glaub,

die könnten das allesamt erklären,man lacht.

Antworten
wahlnuss
3
22
Lesenswert?

Hat nicht der Herr Bockerer

an diesem Tag Geburtstag?

Antworten
fortus01
10
37
Lesenswert?

das ist einmal

die erste "Vorleistung", damit der Basti sieht, dass sich bei der sozialen IBIZA Partei die "Hofer-Linie" durchsetzt, also für den Kreide- Norbert wieder ein Schritt entsprechend der Paartherapie in die gemeinsame Zukunft mit dem gesegneten türkisen Ex- Kurzbundeskanzlaer Kurz.

Antworten
Henry44
5
36
Lesenswert?

Zwar ist es seltsam, dass diese Geburtstagswünsche erst jetzt bekannt werden,

aber die Erfahrung mit den vielen so genannten Einzelfällen zeigt, dass die FPÖ ein Biotop für NS affine Menschen ist. Der angeblich schmale Narrensaum ist bei dieser Partei breit.

Es ist völlig unglaubwürdig, dass Herr Huber nicht auf den Führergeburtstag hinweisen wollte und das Datum reiner Zufall sei. Das mag Herr Waldhäusel glauben oder Herr Landbauer, Herr Hofer glaubt es offensichtlich nicht.

Antworten
gerhardkitzer
8
26
Lesenswert?

Hofer beinhart!

Den HC hat er geküsst und umarmt. No servas!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 76