AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kickl als Klubobmann?Für Kurz Teil der Verhandlungen

ÖVP-Chef Sebastian Kurz würde Herbert Kickl zwar nicht mehr als Innenminister einer türkis-blauen Koalitionsregierung akzeptieren, wohl aber als Klubobmann der FPÖ, hatte Kurz am Freitag im Ö1-Interview klar gemacht. Wenig später klang das anders.

Herbert Kickl
© 
 

Was Kickls Funktion in einer möglichen Neuauflage von Türkis-Blau angeht, widerspricht Kurz dem früheren ÖVP-Klubchef Andreas Khol. Der hatte zuletzt in der "Kleinen Zeitung" geschrieben, in einer Koalition sei der Klubobmann eine Schlüsselfunktion und Kickl daher "nicht zu akzeptieren". Darauf angesprochen betonte ÖVP-Chef Sebastian Kurz am Freitag zwar neuerlich, dass er Kickls Rückkehr ins Innenministerium ausschließe, aber: "In parteiinterne Entscheidungen anderer Parteien habe ich mich noch nie eingemischt und werde ich mich nicht einmischen. Ich weiß auch nicht, wer Klubobmann bei den Grünen, der Sozialdemokratie oder den NEOS wird."

Bald darauf korrigierte der ÖVP-Chef seine Position. Die Frage des Klubobmannes müsse im Gesamtpaket bewertet werden, heißt es in einem der Kleinen Zeitung übermittelten Statement: "Jedenfalls muss die Zusammenarbeit zwischen der Regierung und den Klubobleuten der Regierungsparteien reibungslos funktionieren."

 

Kommentare (43)

Kommentieren
mapem
3
3
Lesenswert?

DAS müsste jetzt wohl die letzten verwegenen Kritiker davon überzeugen, dass Kurz aber wohl nie im Leben was mit RECHTS! zu tun haben könnte!

• Erstens ist der Hatze zackzackzack vorläufig hintern Vorhang in die Warteschleife befördert worden – auch, wenn er immer wieder kurz rausschaut …
• zweitens wird der Kickl sicher nicht mehr Innenminister – und dann als kleiner Klubobmann hat er dann aber so überhaupt keinen Einfluss mehr auf inhaltliche und politische Agenden in der FPÖ – großes Indianer-Ehrenwort!
• und drittens stammt der neue blaue Chefpilot aus dem vorpannonischen Flachgau, das sich wiederum in der Kreidezeit gebildet hat. Der drückt maximal mal mit dem rechten Fuß auf die Tube, wenn er auf 140 Sachen beschleunigt, ansonsten segelt er geschickt mit den gerade herrschenden Winden durch die Gegend …

Dass man unserem Sebastian überhaupt das Misstrauen jemals aussprechen konnte, ist echt unglaublich!

Antworten
voit60
3
4
Lesenswert?

Dem Teflon Kurzen ist es doch egal

Hauptsache er kann wieder für seine Auftraggeber walten und schalten, und diese sind sicher nicht der Wähler.

Antworten
ReinholdSchurz
7
3
Lesenswert?

Der große Schatten der Kurz ÖVP

Sehe für eine weitere Koalition von Türkis Blau keinen Grund ohne Kickl.
Ich finde mit Hofer als Vizekanzler würde eine lange Periode einer guten und fruchtbaren zusammen Arbeit beginnen.
Es scheint aber das der große Schatten aus der Vergangenheit der alten ÖVP in das neue Türkise strahlt, Kurz soll sich bekennen und endlich sagen das Kickl kein Verhandlungsproblem darstellt.
Für Österreich 🇦🇹

Antworten
heri13
2
3
Lesenswert?

Die abgehobenheit des Blenders ist phänomenal.

Er kennt keinen Unterschied zwischen Koalitionspartner und anderen Parteien.
Wen die Opposition als Klubobmann einsetzt kann ihm egal sein.
Aber wen der Koalitionspartner einsetzt soll er hinterfragen.
Zumal er propagiert hat „nur ohne kikl“.
Aber Wort halten ist des Blenders kurz ,Sache nicht.

Antworten
tigeranddragon
4
5
Lesenswert?

Also

beneiden kann ich BPVdB, an den Gedanken der Angelobung einer wahrscheinlich äußerst unrühmlichen nächsten Regierungsmannschaft, definitiv nicht.

Antworten
wischi_waschi
16
1
Lesenswert?

Kickl

Bitte Herr Kickl gehen Sie nicht mit den" Schwarzen" einen Bund ein, hat Sie schon einmal verraten, Fragen Sie die" Roten", die sind sicher Korrekter, wäre mein Wunschdenken.

Antworten
harri156
2
21
Lesenswert?

Frage:

Warum hat Kurz die Koalition platzen lassen, wenn er jetzt wieder unbedingt mit den Blauen regieren will? Warum fragt ihn das niemand? Was ist mit „genug ist genug“? Und er nennt es Stabilität. Wie lange wird die „Neue“ Koalition halten? Wieviel Einzelfälle sind inbegriffen? Eines muss jedem klar sein: Wer Kurz wählt bekommt die Waldhäusls, Kickls, Landbauers und Konsorten dazu. (Wenigstens für weitere 12 Monate)

Antworten
SoundofThunder
2
10
Lesenswert?

Ich werde dann ständig an KurzIV‘s Worte erinnern.

Er hat gesagt dass er Kickl ablehnt.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
13
Lesenswert?

Die von @Plank benannten Alltagsfaschisten sind es

welche solchen Narzissten und Populisten das Überleben in der Politik ermöglichen, da greife ich nicht mal ein handeln derer welcher in den Parteien sitzen an sondern einen nicht unerheblichen Teil der Bürger welche im Geschichtsunterricht geschlafen haben oder so verblendet und verbohrt sind und solche Praktiken noch befürworten, wie immer sind es dann eh jene von dieser Spezies die am lautesten jammern wenn etwas aus den Bahnen läuft und so tun als hätten sie von nichts gewusst. Bildung und Charakter kann man eben nicht kaufen, das erste muß man erlernen bzw. erwerben und das zweite hat man als menschliche Eigenschaft und es wird einem von Kinderschuhen an richtig gelehrt.

Antworten
BernddasBrot
3
39
Lesenswert?

Wer Kurz wählt ,

bekommt all die Leuchten der FPÖ gratis mit dazu...

Antworten
handlelightd
0
2
Lesenswert?

... nicht mal geschenkt.

Allerdings würde es ganz im Gegenteil wieder sehr, sehr teuer.

Antworten
X22
0
6
Lesenswert?

Gratis ist m.M. die falsche Beschreibung, gezwungenermaßen dazu würde ich meinen

..

Antworten
lieschenmueller
5
21
Lesenswert?

Gerade im ORF - Film "Zwölfeläuten" - Ein Dorf in der Steiermark 1945, das letzte Aufgebot, plötzlich will keiner dabei gewesen sein

Ein Kind betet: Lieber Engel mach mi taub, dass i jeden Unsinn glaub. Lieber Engel mach mi blind, dass i olles herrlich find

Antworten
Planck
4
27
Lesenswert?

Ja.

Gibt ja auch keine Alltagsfaschisten in Österreich, keine Rechtsextremisten und keine Kellernazis. In der Eigenwahrnehmung sind die alle 'das Volk' und 'die Mitte', vielleicht, aber nur ganz vielleicht, a bissl rechts davon.
Und wenn's klescht, hat's jeder schon im Vorhinein gewusst, aber nie was damit z'tun g'habt.
Nichts Neues unter der Sonne.
Klingt lustig, isses aber nicht.

Antworten
lieschenmueller
2
14
Lesenswert?

@Planck

Der Bub im Film gerade: Imma is net goangan mit'n blind sein, obwohl i ma s so fest vorgnoaman hob

Antworten
Irgendeiner
17
30
Lesenswert?

Naja, Kurz, ein Mann, kein Wort,oder ein Studienabbrecher,ein Phrase,

elendig, wendig, gegen den Opportunisten war Haider ein Steher, ein Karrierist der alles tut für den Erfolg, für seinen, vom freundlichen Gesicht der Integration zum Routenschließer, ambitionslos mit dem Strategiepapierl dafür in der Tasche,
tief betroffen von Papas Arbeitslosigkeit diese dann verkürzend,Sprachkurse zur Voraussetzung machen und die dann streichen, tut es weg,ich eß lieber rohe Schnecken.

Antworten
schteirischprovessa
12
5
Lesenswert?

Das mit dem Studienabbrecher ist auch so ein respektloses Vorurteil von dir.

Ich weiß nicht, welches Studium du abgeschlossen hast, aber für deine Persönlichkeitsbildung und deinem Stil war es ziemlich nutzlos. Den meisten Menschen ist ein Studienabbrecher mit Verstand und Niveau bedeutend lieber als einer, der nichts auf die Reihe bringt so wie du den Anschein erweckst.

Antworten
Irgendeiner
1
1
Lesenswert?

Mein kleiner Untersteller,mir ist das völlig wurst ob einer sein Studium abbricht oder wie Kickl 55 Semester drinhängt,das ist seine Sache, wenn jedoch einer seine Meriten im Geilomobilfahren hat,Studienabbrecher ist und daraufhin Leistung muß sich wieder lohnen kräht während er Gott und die Welt quer über die Fachgebiete hinweg mit sichtbarem Vollschmarrn versorgt,Volkskunde, Recht,Ideologiegeschichte,Ökonomie, Theologie,usw.usf.also alles was Gott und die guten Sitten einem Erwachsenen

verboten haben tut, nämlich die Klappe aufzureißen bevor man sich kundig gemacht hat,dann wirds mir zu dem was es ist,eine freche Zumutung.Und Respekt habe ich keinen, was wieder nicht nur mit der Substitution seines Wissenmangels durch freches Bestemm zu tun hat,hast keinen Tau sags dreimal,sondern wie er andere behandelt,frag Kern,Mitterlehner, Brandstätter,sogar den Hoppe-Reiter,vergiß die im Mittelmeer nicht.Weißt,wenn der Falter einen Zuordnungsfehler macht in einer Recherche,das der ÖVP zusendet,fairerweise,die korrigieren das dann und die richtige Version erscheint,nie ein falsches Wort gedruckt,das dann zu verwenden um zu sagen der Falter würde Fehlinformation verbreiten, dazu mußt auch was sein,ein frecherunverschämter Stimmungsmacher.Und naja, sensei,Dein Bild von mir ist deins,man lacht,aber so ganz stimmt das mit dem auf die Reihe kriegen halt nicht,bin ich hier nicht schon ein gutes Stück Weges gekommen seit dem Flüchtlingsforum und sensei,ganz ohne Manipulation,ich habe hart an meiner Bildung gearbeitet seit 2014,wie ich es versprochen hatte.Ich bin halt ein Spätentwickler,man lacht.Und bevorst Basti vollmundig verteidigst und mir ad hominems zuschiebst würd ich die eigenen Probleme ausräumen,denn ich bin persistent und will Antwort!

Antworten
handlelightd
0
1
Lesenswert?

Ein Elmayer-Schnellsiedekurs

in Benimmregeln ersetzt aber auch keine Fachkenntnis oder Charakterbildung. Allerdings reicht's offensichtlich bei gar nicht so wenigen um Eindruck zu schinden.

Antworten
voit60
1
1
Lesenswert?

Wahrscheinlich hat unser Lehrer hier

den Faymann nie als Taxler denunziert, weswegen er sich aufregt, wenn der Kurze als Studienabbrecher bezeichnet wird. Man könnte ihn auch als gescheiterten Versicherungskeiler der UNIQA bezeichnen.

Antworten
derdrittevonlinks
3
6
Lesenswert?

..., ich eß lieber rohe Schnecken.

Parasitenkrankheit oder Kurzvirus?
Naja, bei den Schnecken hat man ja eine Wahl, entweder man strebt den Verzicht an, oder man kocht sie.
Hingegen bei einem Virus, hilft nicht mal Antibiotika.
Sarcasm!

Antworten
Irgendeiner
4
6
Lesenswert?

Naja, bei Schnecken ist das ein Vabanquespiel ,

kein mir bekannter Parasit ist notwendig Teil des Mollusken,ist ja kein Symbiont,da hast eine Chance.Beim anderen, da siehts schlecht aus,das ist mehr ein sicheres Intelligenzurteil,man lacht.

Antworten
derdrittevonlinks
2
4
Lesenswert?

Ja, stark kommuniziert...

Aber, sollte Kurz Fühler zeigen die wie Nudeln aussehen, dann lassen sie die Finger davon, es überträgt sich.

Antworten
derdrittevonlinks
13
29
Lesenswert?

Bald darauf korrigierte der ÖVP-Chef seine Position.

Der Kurz schafft die Einzelfälle, die man sich in der FPÖ aufteilt, ganz allein.
Quasi, "Einer, der die ÖVP zitiert und korrigiert."
Oder auch:
"Wo Kurz drauf steht, ist kurzd'rauf Kickl drinn."

Antworten
Guccighost
33
13
Lesenswert?

mir taugt der Kickl irgendwie

er sichert die Grenze die Mickl Leitner hat lieber Zelte aufgestellt

Antworten
Irgendeiner
12
25
Lesenswert?

Ich hoffe Du bist weit weg, in der Steiermark,

neben Dir möcht ich nicht wohnen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 43