AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BundesheerKurz versucht Wogen zu glätten

ÖVP-Chef hatte mit dem Nein im ORF-Sommergespräch zu einer spürbaren Erhöhung des Verteidigungsausgaben einen Sturm der Entrüstung in Bundesheerkreisen gesorgt. Nun bekennt sich Kurz zu einer Erhöhung der budgetären Mittel.

Kurz im ORF
Kurz im ORF © APA/GEORG HOCHMUTH
 

ÖVP-Chef Sebastian Kurz hatte mit seiner im ORF-Sommergespräch getätigten Aussage, er sehe keinen Grund, einer von Heeresexperten geforderten Aufstockung des Verteidigungshaushalts auf ein Prozent des BIP zustimmen, einen Sturm der Entrüstung im Bundesheer und unter Soldaten ausgelöst. „Vielleicht ist der Panzerkampf im Weinviertel nicht mehr das Zukunftsbedrohungsszenario.“ Nun hat Kurz auch gegenüber der Kleinen Zeitung klargestellt, dass sich die ÖVP zu einer Erhöhung der finanziellen Mittel bekennt. „Wir bekennen uns jedenfalls zu einer positiven und spürbaren Budgetentwicklung für die Landesverteidigung ... Als neue Volkspartei wollen wir das Bundesheer weiter finanziell, personell und materiell stärken“, heißt in dem türkisen Wahlprogramm.

Kommentare (31)

Kommentieren
Irgendeiner
1
2
Lesenswert?

Elendig

wendig,wie immer, ein Basti halt,abgesehen davon, daß die Spannocchi-Doktrin der Raumverteidigung doch ein bissale gefinkelter war als es sich da in einem Kopferl abbildet und man klären müßte,was wir da brauchen, weder die Katastropheneinsätze noch der Zivildienst sind derzeit ersetzbar,zeigt sich da das alte Bastimuster wie bei Behinderten
und Alleinerziehenden, kürz es runter und wenn dann genug andere schreien, dreh Dich um 180 Grad und erklär, Du habest das ja natürlich immer so gewollt,eine Persona aus heißer Imageluft,mehr nicht.

Antworten
eleasar
7
12
Lesenswert?

Eine Partei, die nicht bereit ist,

das österreichische Bundesheer massiv zu unterstützen und auf Expertenvorschläge zu hören, ist für mich unwählbar.

Antworten
mobile49
5
19
Lesenswert?

dieses war auch schon die letzten 2 jahre akut

und nichts ist passiert.
warum soll man es jetzt glauben , dass das von türkis nicht nur ein billiger wahlkampfschmäh ist
diesen getürkten schwa.... ist ...........

Antworten
Balrog206
2
2
Lesenswert?

Mobile

Da hast sogar recht ! Aber die Pam ist super mit ihren täglichen Schmähs 😂😂😂 die hatten schon Jahrzehnte Zeit !

Antworten
Patriot
3
26
Lesenswert?

Kurz hat beim Sommergespräch das gesagt, wovon er überzeugt ist.

Entgegen seiner Überzeugung muss er jetzt, damit die Stimmen der Bundesheerler nicht Flöten gehen, einen Rückzieher machen.
Irgendwie arm!

Antworten
GerhardKARL
19
14
Lesenswert?

Berufsheer

Das Bundesheer sollte dringend saniert werden oder am Besten ein Berufsheer eingerichtet werden. Mit guter Bezahlung und modernen Geräten. Dazu könnten die nicht mehr benötigten Liegenschaften verwertet werden, die ansonsten nur Millionen an Steuergeld verschlingen.
Derzeit hinterlässt der Grundwehrdienst einen Schaden an der Gesellschaft, denn die jungen Männer werden zum Nichtstun vergattert.

Antworten
crawler
7
9
Lesenswert?

Am besten wäre es

natürlich wenn nur mehr ein General übrig bliebe, der keinen Schaden an der Gesellschaft mehr anrichten kann. Bei Naturkatastrophen müsste er halt selber seine Schaufel mitbringen. Alles andere könnte ja die geschädigte Gesellschaft selbst erledigen. Da wären dann die verschlungenen Steuermillionen bald wieder herinnen. Ausserdem bräuchte der nur ein Zimmer. So könnte man endlich alles Andere verkaufen

Antworten
derdrittevonlinks
3
19
Lesenswert?

Tja, sollten nicht auch Hackerangriffe...

... vom Heer abgeschirmt werden?
Oder auch, die Kurz ÖVP setzt sich durch, auch dann, wenn sie mit Sparmaßnahmen am eigenen Ast sägt!

Antworten
onlinevision
6
44
Lesenswert?

Nur Wahlwerbung!

Als neue Volkspartei wollen wir das Bundesheer weiter finanziell, personell und materiell stärken“...

Das klingt ja wunderbar!

Glaubt jetzt (hinterher) nur keiner mehr, nachdem der Hr. Kurz seine Ahnungslosigkeit in Sachen Bundesheer im Interview live aufgezeigt hat.

Antworten
derdrittevonlinks
3
18
Lesenswert?

@onlinevision

Tja, da Kurz hat halt nur noch eine offlinevision und des mit Absicht, denn hätt er zusätzlich eine onlinevision, müsst er seine Stimmungsschwankungen artikulieren, wie eben die Finanzen des Heeres.

Antworten
KarlZoech
0
27
Lesenswert?

@ onlinevision: Was heißt da "weiter"? Bisher war es so,

dass das Bundesheer seit gut 15 Jahren immer weniger Geld bekam, ausgehungert wurde. Da waren schwarze und rote Verteidigungsminister beteiligt und zuletzt auch noch der blaue Herr Kunasek.

Antworten
Katschy
8
27
Lesenswert?

Na geh

wo doch alles so schön kaputt gespart wird!

Wie will der Gesegnete die Milliarden auftreiben?
2 Milliarden für die Konzerne durch Senkung der KÖST,
5 Milliarden für eine Steuerreform, usw usw.

Und das jährlich! ;-)

Antworten
metropole
6
29
Lesenswert?

Wendehals

Der Schredderbasti ein WRYNECK par excellence.!!

Antworten
schulzebaue
4
24
Lesenswert?

Zumindest

kann er nach der Wahl behaupten zumindest 50% seiner Wahlversprechen eingelöst zu haben.

Antworten
paddington1
7
43
Lesenswert?

wohin...

soll ich mich wenden, wenn Wahlkampf, FPÖ und Kanzlerschaft mich drücken. Tja, bei so viel Druck und so wenig klarer Linie kann wohl nichts rauskommen, auf das man sich als Wähler verlassen kann. Solange Hr. Kurz so agiert, ist er nicht wählbar.

Antworten
harri156
7
44
Lesenswert?

Fähnlein im Wind?

Wohl nicht das Richtige für einen BK.... Heute so..... morgen so...

Antworten
derdrittevonlinks
13
19
Lesenswert?

Best of NEOS Seite 64,65,66

Also, die NEOS haben da klare Strukturen, im Gegensatz zum quasi Marktschreier Kurz.

Antworten
1570225fec6f6870a26729cba270f51b
13
55
Lesenswert?

Im Wogenglätten...

... ist der Messias eh Fachmann: Er braucht nur übers Wasser gehen.

Antworten
Hildegard11
16
57
Lesenswert?

Kurz

Ein Aufredner und notorischer Lügner und Ankündiger. Wer glaubt dem wirklich noch etwas.

Antworten
ichbindermeinung
36
12
Lesenswert?

Bürger sollen das direkt entscheiden

Die Bürger als Eigentümer u. Zahler u. Arbeitgeber sollen das mittels einer Volksabstimmung direkt selbst entscheiden, ob über die 2.3 Milliarden im Jahr hinausgehend noch weitere Mittel genehmigt werden od. nicht und ob neue Kampfflieger, Panzer, Kanonen um Milliarden gekauft werden dürfen od nicht

Antworten
Mein Graz
8
22
Lesenswert?

@ichbindermeinung

Aus welchem Grund sollen die Bürger abstimmen? Die Politiker werden dafür bezahlt, dass sie die Entscheidung und damit die Verantwortung übernehmen!

Antworten
BernddasBrot
7
40
Lesenswert?

Was soll spontan denn kommen ,

wenn ausschließlich der Beraterstab im Hintergrund seine Antworten aufsetzt. Aber anscheinend wssen es nicht alle , aus welchen Gründen auch immer.

Antworten
archiv
20
58
Lesenswert?

Heute so und morgen so ...


... türkise Politik - es wird sich nichts ändern!

Antworten
schteirischprovessa
41
11
Lesenswert?

Jeder hat das Recht, heute gescheiter zu sein

als gestern.

Antworten
X22
2
1
Lesenswert?

als gestern is guat

aber wahrscheinlich hat ihn der blaue Unteroffizier nicht informiert, vielleicht hat der auch ka Ahnung von einer Buchhaltung

Antworten
Mein Graz
6
23
Lesenswert?

@schteirischprovessa

Wenn ers wenigstens werden würde!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 31