Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Poker um Neuverteilung der Vakzine Österreich droht der EU mit Blockade bei Impfstoffkauf

Österreich droht laut einem Medienbericht den Kauf von 100 Millionen zusätzlichen Impfdosen von Biontech/Pfizer zu blockieren, wenn es nicht einen größeren Teil der Lieferung des Vakzins bekommt - das berichtet das Magazin Politico. Das Bundeskanzleramt dementiert jedoch.

Über die Neuverteilung der vorgezogenen zehn Millionen Dosen herrscht nun Streit unter den EU-Ländern. © AFP
 

Das berichtete das Internetportal Politico am Dienstag unter Berufung auf EU-Diplomaten aus drei Ländern. Das Bundeskanzleramt wies die Angaben zurück. Im Zentrum steht der Streit um die Neuverteilung der vorgezogenen zehn Mio. Dosen von Biontech/Pfizer unter den EU-Staaten.

Diese zehn Mio. Dosen des deutsch-amerikanischen Herstellers könnten im zweiten Quartal an die Europäische Union geliefert werden, heißt es in dem Bericht. Sie seien Teil einer Kaufoption eines zweiten Vertrages in Höhe von insgesamt 100 Mio. Dosen mit Biontech/Pfizer - zusätzlich zu den bereits bestellten 500 Millionen.

Streit um Neuverteilung

Über die Neuverteilung der vorgezogenen zehn Millionen Dosen herrscht nun Streit unter den EU-Ländern. Österreich und fünf weitere EU-Staaten (Tschechien, Slowenien, Bulgarien, Kroatien und Lettland) hatten im Vorfeld des Gipfels eine ungleiche Verteilung der Impfstoffe in der EU beklagt. Nicht alle EU-Staaten hatten die ihnen nach Bevölkerungszahl zustehenden Mengen gekauft.

Während beim Gipfel östliche Impf-Nachzügler auf Verständnis stießen, gab es wenig Sympathie für das relativ gut versorgte Österreich. Die Impfquote Österreichs liegt derzeit über dem EU-Durchschnitt. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) glaubt dennoch, dass Österreich von der Neuverteilung profitieren werde.

"Politico" berichtete unter Berufung auf die EU-Diplomaten, dass Österreich im EU-Impfstoff-Lenkungsausschusses am Freitagvormittag erneut zusätzliche Dosen gefordert hätte. Österreich "würde die EU-Kommission daran hindern, ihre Option auf den größeren Kauf von 100 Millionen Dosen auszuüben, wenn Wien nicht seinen Willen durchsetzen könne", hieß es weiter.

Das sei eine Falschinformation

"Der Politico-Bericht fußt auf Falschinformationen. Wir unterstützen den portugiesischen Ratsvorsitz dabei, eine rasche Lösung zu finden", teilte das Bundeskanzleramt der APA mit. In einer ebenfalls Politico übermittelten Stellungnahme hieß es: Man hoffe auf eine "rasche Lösung dieser Frage, damit die Kommission so schnell wie möglich den Vertrag über die zusätzlichen 100 Millionen Pfizer-Dosen vorantreiben kann."

Die Kaufoption der insgesamt 100 Mio. Dosen von Biontech/Pfizer muss laut Bericht bis Mitte April wahrgenommen werden. Die EU-Staaten übertrugen die Debatte auf die EU-Botschafter, die derzeit um eine Entscheidung ringen. Am Mittwoch findet dazu eine weitere Besprechung statt.

Kritik von den Neos und der SPÖ

"Türkis-Grün hat die eigene Impfstoff-Bestellung verpfuscht", kritisierte EU-Neos-Abgeordnete Claudia Gamon in einer Aussendung. "Die anderen EU-Staaten sind gewillt den Ländern zu helfen, die wirklich massiv schlechter dastehen. Österreich hat sich mit seinen Rundumschlägen aber isoliert. Nun fährt Kurz die europäische Impf-Strategie an die Wand und nimmt die gesamte EU in Geiselhaft."

Von Andreas Schieder, SPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament, hieß es in einer Aussendung dazu: "Das ist nicht nur das Gegenteil von europäischer Kooperation, das ist eine verzweifelte Kamikaze-Aktion. Österreich isoliert sich damit völlig und gefährdet den EU-weiten Impferfolg." Auch erklärte er: "Der so angerichtete Schaden könnte enorm sein, denn mit einem Entgegenkommen unserer EU-Partner brauchen wir in der näheren Zukunft nicht zu rechnen."

Kommentare (25)
Kommentieren
Immerkritisch
3
12
Lesenswert?

Wir Österreicher

werden in Zukunft in Europa sehr beliebt sein......

heri13
0
1
Lesenswert?

Dafür werden uns die ehemaligen kommunistischen Länder lieben.

.

isteinschoenerName
6
28
Lesenswert?

Wie es vorausgesagt wurde: Kurz trägt die ÖVP-Krise in die EU

um von den eigenen Korruptionsmachenschaften abzulenken abzulenken. Und schadet damit nicht nur Österreich, sondern ganz Europa! Diese Art von Politik ist eine Schande.

jackass85
1
19
Lesenswert?

Kindergeburtstag

Das Schlimme daran …… es ist Realität

dieRealität2020
29
12
Lesenswert?

Einwandfrei diese Denkrichtung und Verhaltensweise von Kurz. Keine Ahnung von den Entscheidungen der EU aus den letzten 30 Jahren.hnte?

.
In den letzten Jahrzehnten wurden immer wieder Entscheidungen beim Mehrheitsprinzip blockiert. Nicht immer alles auf Orban schieben. Auch andere Mitgliedsländer haben genug blockiert bis Änderungen in der Verhältnismäßigkeit verändert wurden.
.
Was sollte es hier für ein Problem geben? Sorry, was soll der Schahs was hier u.a. in der EU und in den Foren diskutiert wird. Kurz ist der Ansicht das die Impfdosenaufteilung nicht den Vereinbarungen entsprechen. Wir sind Mitglieder und es besteht zu Recht, dass selbstverständlich von Kurz ein Veto eingebracht wurde. Ich erinnere mich, Macron Johnson Merkel u.a. waren oft genug Entscheidungen nicht einverstanden und haben gegen Entscheidungen ein Veto eingebracht.
.
Hier gehts anscheinend schon längere Zeit nicht mehr um Sachlichkeit, sondern nur persönlich gegen Kurz und die Bundesregierung. Die Österreicher sind eigentlich zu dumm es zu begreifen, dass hier einige personifizierte Premiers gegen Kurz gewertet haben, um vom Impfchors abzulenken. Um Kurz nicht recht zu geben, versucht man zu verdrehen was möglich ist.
.
Hätte mich nicht gewundert wenn die "Nestbeschmutzer" nicht schon wieder aufgetaucht wären um alles wieder zu verdrehen. Einfach letztklassig.

Hardy1
26
12
Lesenswert?

Ach......

....den Schieder gibt's auch noch? Nachdem er sogar für den Vorsitz der SPÖ Wien zu schwach war, hofierten ihn seine Genossen in die gut dotierte Hängematte nach Brüssel. Und anstatt Politik für Österreich zu machen lästert er gegen die Regierung welche sich bemüht mehr Impfstoffe in unser Land zu bringen....Eben linkes Oppositionsdenken.....Freundschaft!

voit60
7
13
Lesenswert?

Die türkisen Historiker unterwegs

Was soll der Schwachsinn aus den roten Zeiten, die sind leider nicht in der Regierung, die würden dieser dilletantischen Laientruppe gut tun. Kannst gern dann mit Vorwürfen kommen, wenn es aktuelle gibt. Es hat auch einen vorbestraften Strasser gegeben, ist aber uninteressant, da es diesen Typen in der Politik nicht mehr gibt.

Lepus52
6
27
Lesenswert?

KURZ ganz im Fahrwasser von

ORBAN!

gRADsFan
0
3
Lesenswert?

Ohrban

.

melahide
2
35
Lesenswert?

Wo

Isn da die Logik? Wenn man den Kauf blockiert, bekommt man ja gar nix ...

AloisSteindl
3
27
Lesenswert?

Genau

Ja, ätsch!
Kinderkanzler at his best.

Tom27
15
30
Lesenswert?

Sinnloser weiterer lockdown

Die Regierung schafft es nicht einmal für 9 Millionen Einwohner den Impfstoff zu bestellen. Wir könnten alle schon seit Monaten geimpft worden sein.
Es wurde einfach verschlafen den Impfstoff zu bestellen.
Einen weiteren lockdown bringt genau gar nichts mehr. Grenzen dicht machen für ein paar Wochen und keine Ausnahmen machen bei zweitwohnsitzen, hat man ja im Winter gesehen wie das abgelaufen ist, und die eigene Bevölkerung wieder ln Freiheit leben lassen.

voit60
14
57
Lesenswert?

Dreht der jetzt total durch

stellt der Bundespflanzer unser Land total ins europäische Eck? Es wird Zeit, dass endlich der Bundespräsident einschreitet, denn so wollen wir wirklich nicht sein.

Mein Graz
14
67
Lesenswert?

Ist das jetzt das Ablenkungsmanöver,

nach dem die 59 Kurz-Berater verzweifelt gesucht haben?

Wird aber nix draus - denn ich glaube Kurz kein Wort mehr!

dude
6
55
Lesenswert?

Österreich droht Europa!

Wenn da nicht der Schwanz mit dem Hund wedelt!
Klingt ganz nach "Wagging the dog".

umo10
10
54
Lesenswert?

Was soll das? Österreich droht ?!

Schon in der Schule lernt man. Wer Wind sät wird Sturm ernten

walter1955
9
52
Lesenswert?

der Kurze hat soviel Dreck am Stecken

Damit will er nur ablenken
seine Tage als kanzler sind im ablaufen

Ragnar Lodbrok
18
59
Lesenswert?

Zuerst bauen Kurz und Blümel Scheiße

beim Kauf, weil sie bei den Impfstoffen sparen wollen und lieber Milliarden der Wirtschaft schenken (von unserem Steuergeld) und wenn dann alles herauskommt versucht man ganz Europa zu erpressen... Dieser Kanzler, diese ÖVP muss weg - für sehr lange Zeit, koste es was es wolle!

Lodengrün
19
33
Lesenswert?

Traut

er sich doch nicht. Modell Radfahrer. Nach unten treten nach oben Luft holen. Wenn die Ursula in anspricht kriegt er die Schnappatmung und macht keinen Mucks mehr.

scionescio
18
60
Lesenswert?

"Österreich "würde die EU-Kommission daran hindern, ihre Option auf den größeren Kauf von 100 Millionen Dosen auszuüben, wenn Wien nicht seinen Willen durchsetzen könne", hieß es weiter."

Wenn das stimmt, werden wir uns demnächst anschnallen können - da glaubt anscheinend der Schwanz, dass er mit dem Hund wedeln kann!

Sollte das stimmen (und ich persönlich bin mir da sicher), würde Herr Kurz den Impfschutz für 50 Millionen Menschen weniger wichtig nehmen, als seine politische Eitelkeit - eigentlich unvorstellbar und die Retourkutsche, die letzten Endes die Bevölkerung wird ausbaden müssen, wird nicht lange auf sich warten lassen.

frogschi
19
63
Lesenswert?

Für diese Regierung

kann man sich nur noch schämen. Die eigene Unfähigkeit wird auf die EU-Mitbürger ausgeweitet. Pfui Deibl.

MariaHau
42
20
Lesenswert?

frogschi

du hast Recht - eigenartige Regierung - will unsere Mitbürger impfen und damit nicht sterben lassen -

voit60
2
25
Lesenswert?

Ist hier Blindheit

oder gar Dummheit im Spiel, beides nicht lustig.

Balrog206
14
5
Lesenswert?

Das

Schönste für mich ist wenn linke die Konzern gesteuerte Eu bis aufs Blut verteidigt ohne das man nur kleine Kritik äußern darf !

Mein Graz
12
30
Lesenswert?

@MariaHau

Ja wirklich, eigenartige Regierung.
Meldet den Bedarf nicht an um zusätzliche Dosen Impfstoff kaufen zu können, patzt die EU an indem sie der EU die Schuld in die Schuhe zu schieben versucht, als das in die Hose geht fordert sie 2 Bauernopfer und will dann noch einmal blockieren.

Kurz & Co. wären richtig auf der "Löwingerbühne", es wäre zum Brüllen komisch wenn es nicht um unsere Gesundheit ginge. Traurig ist nur, dass es noch immer Leute gibt die Kurz und seinen Spießgesellen glauben, auch wenn sie nachweislich die Unwahrheit gesagt haben.