Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

US-KriseInsider: Amtsenthebungsverfahren beginnt am Montag

Die Demokraten im US-Repräsentantenhaus planen nach Angaben von mit dem Vorgang vertrauten Personen, am Montag ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump einzuleiten.

 

Demnach zirkuliert derzeit ein Dokument im Kongress, in dem Vorwürfe gegen Trump ausgeführt werden, hieß es am Freitag in Washington. Als Anklagepunkt gegen Trump wird demnach vorgebracht: Anstiftung zur Gewalt gegen die US-Regierung mit der Absicht, den Sieg von Joe Biden bei der Präsidentenwahl zu kippen. Die demokratische Führung des US-Kongresses hatte bereits am Donnerstag angekündigt, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump durchführen zu wollen, wenn dieser nicht von Vizepräsident Mike Pence für amtsunfähig erklärt werde. Nach Angaben einer ranghohen demokratischen Abgeordneten könnte das Repräsentantenhaus bereits am Mittwoch über das Impeachment abstimmen.

Fraktionschef der Republikaner lehnt Verfahren ab

Der Fraktionsvorsitzende der Republikaner im US-Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy, lehnt eine Absetzung oder ein neues Amtsenthebungsverfahren indes ab. Den abgewählten Präsidenten zwölf Tage vor der Amtsübergabe an seinen Nachfolger Joe Biden seines Amtes zu entheben, würde "unser Land nur noch mehr spalten", sagte McCarthy am Freitag.

Seit der Erstürmung des Kapitols in Washington durch militante Trump-Anhänger am Mittwoch steht der scheidende Amtsinhaber massiv unter Druck. Erst nach langem Zögern verurteilte Trump am Donnerstag die Gewalt in Washington und rief das Land zur "Versöhnung" und "Heilung" auf.

Kommentare (12)
Kommentieren
Mezgolits
0
2
Lesenswert?

Anklagepunkt gegen Trump: Anstiftung zur Gewalt gegen die

US-Regierung mit mindestens 5 getöteten Personen + verletzte Personen + Drohungen +
rechtswidrige Angriffe gegen die Staatsgewalt + Widerstand gegen die Staatsgewalt +
Diebstähle und vorsätzliche Sachbeschädigungen. - Vielen Dank und ich empfehle
die schnellstmögliche fristlose Kündigung für diesen Anti-Demokraten. Erf. StM

Civium
0
7
Lesenswert?

Im Grunde sind auch die nicht besser die ihm bis zum

Sturm auf den Kongress gefolgt sind, jetzt springen sie ab weil sie keine Vorteil in der Loyalität zu diesen TYPEN mehr sehen!
Für dieses Zwei Parteien System wird es wirklich Zeit , dass es bald eine dritte Partei gibt!!
Die wollen der Welt was von Demokratie erzählen, ihre Demokratie definiert so, wer Geld hat das sagen, aber sicher nicht die Mehrheit.

DergeerderteSteirer
0
4
Lesenswert?

Apropos Geld, da fallen mir stets die Stronach - Sager ein, ................... so ist es in der Politik und Teilen der Wirtschaft eben Usus !

"Du mußt dein Geld hergeben. Wenn du dein Geld nicht hergibst, dann hast du nichts zu reden. Das ist eine ganz klare Message."

"Geld ist wie Wasser. Es fließt zum geringsten Widerstand."

"Die Welt wird von der goldenen Regel dominiert: Wer das Gold hat, macht die Regel."

Civium
0
2
Lesenswert?

Ach das war doch der

Typ, der immer irgendwas von Werten gesammelt hat, oder?

Goldwert Börsenwert Aktienkurs bzw Wert!!

DergeerderteSteirer
0
2
Lesenswert?

@Civium, .................

der Magna Gründer, der Gründer der ehemaligen Partei Team Stronach, Ebreichsdorf Pferderennbahn und Pferdezucht............ usw.
und jetzt ist es still um ihn da er sich mit seiner Tochter (Belinda) ums Geld streitet ......................... ;-)

Civium
0
6
Lesenswert?

Wichtiger wäre es !!!

Nehmt ihm der Koffer mit den Code's für Raketen ab , damit dieser gefährliche Typ nix mehr anrichten kann!!

8230HB
6
42
Lesenswert?

Gibt nur einen Weg

Es kann nur eine Amtsenthebung geben. Denn dieser Mensch ist einfach nur völlig entgleist und kann noch grossen Schaden verursachen. Das muss jedem normal denkenden Menschen klar sein. Ein Präsident, der permanent Müll in sozialen Netzwerken absondert, wer bitte nimmt so einen Menschen noch ernst? Ab mit ihm in die Klapse!

UHBP
0
2
Lesenswert?

@8230...

Leider werden solche Populisten von viel zu vielen "ernst" genommen.

SANDOKAN13
0
0
Lesenswert?

Und was noch wichtiger ist

So ein Verfahren, sollte es durchgehn, hätte auch zur Folge, dass er, laut Verfassung, in 4 Jahren nicht wieder antreten könnte!

lilith73
7
28
Lesenswert?

Deutsche Bank

Man sollte ihm einfach das Geld wegnehmen das er der Deutschen Bank schuldet.

voit60
6
41
Lesenswert?

ein Amtenthebungsverfahren

wäre das einzig Richtige gegen diesen Typen, dem muss man endlich seine Grenzen aufzeigen. Später sollen sich dann auch noch Gerichte mit ihm beschäftigen. Wäre wohl auch eine Prämiere, wenn ein ehemaliger Präsident verurteilt würde.

ReinholdSchurz
4
29
Lesenswert?

Jo🧐

Der Büffelmann und Qannon Bewegung waren dann Schluss endlich Zuviel, oder die letzten vier Jahre🥳