Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Weißrussland Lukaschenko versetzt halbe Armee in Kampfbereitschaft

Der entsprechende Befehl sei eine Reaktion auf Drohungen des Westens, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Belta. Zuvor hatte Lukaschenko bereits mit Gegensanktionen gedroht, sollten Strafmaßnahmen gegen sein Land wegen seiner umstrittenen Wiederwahl verhängt werden.

Lukaschenko versetzt halbe Armee in Kampfbereitschaft
Lukaschenko versetzt halbe Armee in Kampfbereitschaft © AP
 

Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat einem Medienbericht zufolge die halbe Armee seines Landes in Kampfbereitschaft versetzt. Der entsprechende Befehl sei eine Reaktion auf Drohungen des Westens, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Belta am Freitag. Die NATO habe Übungen an den Grenzen zu Belarus auf den Weg gebracht, wurde Lukaschenko zitiert. "Was soll ich tun?" Am Vortag hatte ihm der russische Präsident Wladimir Putin militärische Unterstützung zugesagt. Beobachter gehen allerdings davon aus, dass es Lukaschenko nicht um den Westen, sondern um die Demonstranten in Minsk geht.

Zuvor hatte Lukaschenko bereits mit Gegensanktionen gedroht, sollten Strafmaßnahmen gegen sein Land wegen seiner umstrittenen Wiederwahl verhängt werden. Lukaschenko, der seit 1994 autoritär regiert, hat sich zum Sieger der Wahl vom 9. August erklärt. Die Opposition erkennt dies nicht an. Sie wirft ihm Wahlbetrug vor. Seither kommt es zu Massenprotesten. Tausende Demonstranten wurden festgenommen. Die EU erwägt Sanktionen wie Reiseverbote oder das Einfrieren von Vermögen. Auch die Ukraine schließt Strafmaßnahmen nicht aus.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

duerni
1
5
Lesenswert?

Lukaschenko steht für die weltweit verbreitete Form ...

von Staatsführung durch Gewalt. Dieser Gewaltmensch steht stellvertretend für viele andere "Herrscher" gleichen Typs, wie Russland, Brasilien, ... Über Jahrzehnte wurde die Armee in die eigene Gewalt gebracht - die entscheidenden Generäle führen ein schönes Leben und werden/wurden "geschmiert", ihre Truppen dem Gewaltherrscher absolut untertan zu machen. Das Volk kann dagegen nichts unternehmen - außer einem Bürgerkrieg.
Unsere Demokratie ist zwar sagenhaft veraltet und reformbedürftig - aber sie bringt zumindest keine "Lukaschenkos" hervor - obwohl, ...........
(Satire Anfang) unser Quotenkönig Sebastian Kurz ist auf dem besten Weg, uns abhängig zu machen. Er spricht langsam und eindringlich, bis wir alle glauben, was er sagt. Ich nehme an, dass uns "Sebi Kurz" noch lange erhalten bleibt.
PS.: Die Armee stellt in Österreich keine Gefahr dar! (Satire Ende)

georgXV
2
1
Lesenswert?

genauso ist es !!!

"unsere Zwergenarmee stellt in Österreich keine Gefahr dar !"
Auch unsere Parteisoldaten (ALLER Parteien) "führen ein schönes Leben" ...

georgXV
1
5
Lesenswert?

FEIGLING ...

dieser Diktator ist ein riesengroßer Feigling ...
(aber das haben Diktatoren so an sich ...)

Mezgolits
2
1
Lesenswert?

Die EU erwägt Sanktionen ...

Vielen Dank - ich meine: Die EU ist unfähig für einen
UNO-Haftbefehl für den Diktator wegen Menschen-
rechtsverletzungen und Wahlbetrug. Erfinder M.

GordonKelz
0
3
Lesenswert?

Um der persönlichen Machtgier willen....

...sind solche Despoten zu allem fähig.
In seinem Rausch der Macht, merkt er gar nicht, wie sehr er sich vom Volk entfernt, dass ihm so wie der Staat Weißrussland völlig egal geworden sind!
Gordon Kelz

jg4186
2
8
Lesenswert?

Armee des Volkes

Nun kann man nur hofffn, dass die Armee auf das Volk hört und ihm folgt, nicht dem Diktator. Die soldaten werden doch wohl nicht auf eigene Eltern, Frauen, Geschwister, Freunde und Bekannte schießen.