Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KommentarAuch mit einem Abtritt Lukaschenkos ist eine Demokratisierung in Minsk nicht garantiert

Wann die Situation in Minsk kippt, hängt weitgehend von Moskau ab. Eine Invasion Russlands ist unwahrscheinlich. Doch hinter den Kulissen behält der Kreml den Fuß in der Tür.

Alexander Lukaschenko mit Maschinengewehr
Alexander Lukaschenko mit Maschinengewehr © AP
 

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass bei Alexander Lukaschenko die Nerven blank liegen, er hat ihn selbst geliefert: Im schwarzen Kampfanzug und mit Maschinengewehr in der Hand flog er am Wochenende zu seinem Palast. Gestern ließ er nun zwei prominente Vertreter der Protestbewegung verhaften.

Der Diktator in Minsk weigert sich mit allen Mitteln, anzuerkennen, dass in Weißrussland eine neue Zeitrechnung angebrochen ist.

Wann die Situation kippt, hängt weiter stark von Moskau ab. Putin will in Minsk einen Russland-freundlichen Regierer haben. Eine Intervention Moskaus, die Lukaschenko versucht heraufzubeschwören, ist wenig wahrscheinlich. Für den Kreml bedeutet es weniger Mühe, hinter den Kulissen den Übergang zu einem neuen, Moskau-genehmen Kandidaten zu organisieren.

Die Demonstranten wünschen sich Freiheit und faire Wahlen. Was Moskau von diesen Werten hält, kann man sich am Krankenbett von Alexej Nawalny ansehen. Mit einem Ende Lukaschenkos ist eine Demokratisierung in Minsk noch nicht garantiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

hkgerhard
0
0
Lesenswert?

Schon interessant, dass Diktatoren

immer männlich sind. Von Diktatorinnen hab ich noch nichts gehört.

hkgerhard
0
4
Lesenswert?

Machtklammern

Es ist immer dasselbe. In der Politik ist halt das unmittelbare Ziel immer ein Kampf um die Macht.
Und Ghandi meinte einst: "Diktatoren können einige Zeit als unbesiegbar erscheinen, aber am Ende stürzen sie alle."

Sam125
2
0
Lesenswert?

hkgerhard ja, die Diktatoren werden alle einmal gestürzt werden,doch MEIST

kommt es dann nach dem Sturz eines Diktators, für das Volk noch schlimmer! Am schlimmsten und Weltverändernd war der Sturz des Schar von Persien ende sehr 70ger Jahre,von seinem Pfauenthron! Denn mit der Revotution kamen die radikalen Islamisten in Persien, an die Macht und aus war es mit dem "Arabischen Frühling" und den Frauen wurde wieder jede Würde und Freiheit genommen und alle Andergläubigen wurden und werden seitdem von den radikalen Islamisten gehasst und verfolgt,natürlich geht das auch gegen Lesben ,Schwule, und gegen alle freien Demokatien,wo sich Menschen und da vorallem die Frauen,noch frei und offen in der Öffentlichkeit bewegen und begegnen können!Lest das Drama um unseren verlorenen und einst weltoffenen Orient einfach nach! Was aus Afghanistan, Ägypten, Iran, Irak usw,usw, geworden ist!Und nun beginnt das ganze Telema unter Erdogan auch noch in der Türkei und EUROPA ist im Visier der radikalen Islamisten!! Bitte EUROPA wach doch endlich auf!

Sam125
0
0
Lesenswert?

Sam125,sollte heißen Dilemma!!

Sorry!

BernddasBrot
0
10
Lesenswert?

Der hat sicher ein Vermögen gehortet

und will es in Sicherheit gebracht habe.......