AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-KriseRom wirft Österreich wenig Kooperationsbereitschaft vor

Kritik an Grenzschließung und an Sebastian Kurz.

In Rom regt sich in der Coronakrise Kritik an Österreich
In Rom regt sich in der Coronakrise Kritik an Österreich © (c) AP (Andrew Medichini)
 

Italien wirft Österreich Mangel an Kooperationsbereitschaft mit anderen EU-Länder im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie vor. "Wir haben eine enge Koordinierung mit Frankreich, Deutschland, Spanien, den USA und China, während Österreich allein voranschreitet", kritisierte Walter Ricciardi, Berater des Gesundheitsministeriums in Rom und Ex-Direktor des italienischen Gesundheitsinstituts.

"Wir haben uns mehrmals getroffen, doch Bundeskanzler Sebastian Kurz schreitet mit nicht vereinbarten Maßnahmen voran, wie zum Beispiel der Grenzschließung", kritisierte Ricciardi in einem Interview mit dem italienischen Radiosender "Radio Capital" am Mittwoch.

Der Experte sprach sich für die totale Abschottung der Lombardei mit dem Stopp aller produktiver Tätigkeiten, des Handels und der Transporte aus. "In zwei Wochen werden wir wissen, ob die bisher ergriffenen Maßnahmen greifen", sagte Ricciardi.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Civium
7
21
Lesenswert?

Italien sollte lieber sein

Meldesystem überprüfen und die tausenden illegalen die in ihrem Land leben kontrollieren.
Die illegalen Teigtascherl Produzenten sind auch dort ein Problem!

Antworten
Irgendeiner
15
7
Lesenswert?

Genau, das ist d a s Problem,

hättma immer auf solche wie Dich gehört wär der Planet auch ökologisch in Ordnung, dann wärma nicht da.

Antworten
Irgendeiner
24
7
Lesenswert?

Gott,man liest und womit man sich hier intellektuell rumschlagen muß ist manchmal schon peinlich,

unser Problem waren streuende Italiener,da hama gerade begonnen den typischen Bastiblödsinn zu spielen,punktuell Fiebernde zu suchen, für Katz und Fisch.Dann hat Conte die Reisefreiheit der Italiener beschränkt, für unsere Kleinsten,Luigi darf nix mehr über unsere Grenze,damit war unser Problem der Einschleppung gelöst,dann ist der Fuchtler wieder einmal vorgetreten und hat als erste Maßnahme einen Einreisestop zu angekündigt,um wörtlich Einschleppung zu verhindern,also das gelöste Problem nochmals gelöst,das ist so dumm und dreist wie manche Poster.Und manche die lesen können haben sich amüsiert über die Frechheit bestehende Fakten aufs eigene Fahnderl zu heften,das tut der Bub ja immer .Und jetzt stellt sich heraus,daß die Italiener mit Kurz eine totale Grenzschließung vereinbart hatten und er da so paktfähig war wie immer.Und da kanns jetzt nur darum gehen, das wer dort rüberfährt und denen was mitbringt,Lederhosen oder andere oder um die Handel.Die erste Frechheit ist die Anmaßung einer Maßnahme,die ein anderer schon gesetzt hat, die zweite Frechheit ist offenbar das Nichteinhalten einer Vereinbarung.Und wessen Gedächtnis nicht über ein paar Tage hält der sollte besser schweigen,dumm und ungebildet geht, dreist geht nicht,sagte ich schon.

Antworten
Civium
4
26
Lesenswert?

Sie glücklicher!!

Wer soviel Zeit hat solchen Schmarrn hier zu verbreiten lebt sicher sozial allein und ist zugleich vor Ansteckungen geschützt!!

Antworten
Irgendeiner
20
6
Lesenswert?

Ach weißt Du, so glücklich bin ich nicht,so

Rückmeldungen wie Deine verlangen viel vom Immunsystem.Und die ewige Leier nichts zum Inhalt zu sagen weil Du nicht kannst aber eine Qualifikation abzugeben die dir halt nicht zusteht wo du nicht verstehst,ist ja von einem gewissen psychologisch-exotischen Interesse,aber hilft uns bei einem Virus der viel tut und einem Fuchtler der nichts tut irgendwie nicht weiter,meinst nicht.Aber ich les das so, Dir sind die die sterben werden wurst weil du wichtigeres im Hühnerauge hast,aber das hatten wir ja auch schon mal,nicht.Ich hoffe Du bist auch ungläubig.

Antworten
crawler
1
0
Lesenswert?

Ich versteh das

dass du dich intellektuell herumschlagen musst. Ist ja auch nicht einfach wenn einem Basti und all die anderen Polos den ganzen Tag im Kopf herum gehen. Da wäre es wohl besser die Kleine würde dir gleich Platz für Essays im gedruckten Blatt zur Verfügung stellen. Gerade in diesen Zeiten wäre das für das Blatt sicher ein Gewinn.

Antworten
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Du meinst Prolos nicht das Auto,nicht,

aber die sind nicht das Problem, die sind natürlich einfach gestrickt und mit begrenzten Interessen,aber die haben nicht den Anspruch völlig ohne Tau Leuten die es besser wissen einen Schmarrn aufs Auge zu drücken, das tun Schnösel.Und weißt Du crawler,ich bin kein Journalist,ich wäre inkompatibel weils mir völlig gleichgültig wäre wenn die Leserschaft tobt,dann kriegens noch einen mit der Zeitung drüber weil ich vorsätzliche Blödheit nicht mag,ich glaub nicht daß die Zeitung erpicht wäre die mit dem unbeliebtesten Journalisten Österreichs zu sein,man lacht.Außerdem fürchte ich, daß etwas in der Konstellation aus dem Redaktionsfenster springt,man lacht noch lauter.Nein crawler, ich lasse mich bei meinen Äußerungen von niemandes Interessen lenken, oft nichtmal von den eigenen,ich bin weder einer der den Häuptling geben will noch einer der ein übermäßiger Teamplayer ist,ich bin ein Solitär,die sind in einigen Dingen viel effektiver aber sehr schlecht einzubinden wenn nicht alles paßt.Würde niemanden beglücken crawler,wenn Du wissen willst was ich sage findest Du es hier und es ist gratis und Du kannst sogar meckern,mehr gibt es nicht.

Antworten
schteirischprovessa
16
17
Lesenswert?

Bei dem Artikel habe ich mal laut auflachen müssen.

Über die gestrigen Kommentare einiger linker Kurz - Basher, die ihn kritisiert haben, weil er die von Italien ausgesprochene Grenzsperre als Punkt 1 seines Maßnahmenpakets bzw. jenes der Regierung angekündigt hat, obwohl das von Italien bereits vorweggenommen wurde.
😂😂😂

Antworten
X22
10
11
Lesenswert?

Was istder Unterschied zwischen einer Grenzsperre und einem Ein und Ausreiseverbot für italienische Staatsbürger

Ein Ein und Ausreiseverbot für italienische Staatsbürger wurde ja schon davor von den italienischen Behörden veranlasst, aber was ist eine Grenzsperre und wie der Herr sagte,
"Wir haben uns mehrmals getroffen, doch Bundeskanzler Sebastian Kurz schreitet mit

nicht "vereinbarten Maßnahmen voran",

wie zum Beispiel der Grenzschließung".

Ich empfehle das gelesene auch zu verstehen, auch den Linken oder sonst wen

Antworten
lombok
2
48
Lesenswert?

Ganz abgesehen davon, dass derzeit ein dummer Streit niemandem hilft ...

Aber was meint Herr Ricciardi? Es ist ja eh Italien selbst, das den Ausnahmezustand ausrief (was ich in Italien gleich richtig halte wie in Österreich und hoffentlich auch ab sofort in der ganzen EU!!!). Somit kam eh niemand mehr an unsere Grenze. Die Grenzschliessung war ja mehr oder weniger ohne weiterer Wirkung. Ich sehe da also keinen Grund, es zu thematisieren.

Antworten