AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Dutzende tote ZivilistenTürkische Armee nimmt syrische Grenzstadt Tall Abyad ein

Die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten haben am Sonntag die Grenzstadt Tall Abyad von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten erobert.

CORRECTION-SYRIA-CONFLICT-TURKEY-KURDS
CORRECTION-SYRIA-CONFLICT-TURKEY-KURDS © (c) APA/AFP/DELIL SOULEIMAN (DELIL SOULEIMAN)
 

Die türkische Armee und ihre syrischen Verbündeten haben am Sonntag nach Angaben von Aktivisten die Grenzstadt Tall Abyad von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten erobert. Es sei die größte Stadt, die sie seit Beginn der Offensive am Mittwoch eingenommen hätten, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Auch die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu meldete die Einnahme des Stadtzentrums.

Merkel fordert "umgehende Beendigung"

Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Stopp der Militäroffensive im Nordosten Syriens aufgefordert. Die Kanzlerin habe sich am Sonntag in einem Telefonat mit Erdogan für eine "umgehende Beendigung der Militäroperation" ausgesprochen, teilte eine Regierungssprecherin mit.

Auch die CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer kritisierte die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien scharf und drohte mit Konsequenzen, sollte der NATO-Partner dauerhaft zur Besatzungsmacht werden wollen. In einem solchen Fall müssten die NATO-Länder der Türkei eine "klare Antwort" geben, sagte sie am Sonntag auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Saarbrücken.

Es sei ein "verheerendes Signal" an die Kurden, dass die USA der Türkei freie Hand für ein Vorrücken eigener Truppen in Nordsyrien gelassen habe, kritisierte sie auch die Vereinigten Staaten. Die CDU-Chefin erinnerte daran, dass die auch von Deutschland ausgebildeten kurdischen Kämpfer die Hauptlast im Kampf gegen die radikalislamische Miliz IS getragen hätten. Nun werde das Signal ausgesandt: "Jetzt lasst ihr uns im Stich."

Seit Beginn der Offensive am Mittwoch wurden nach Zählungen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London mindestens 52 Zivilisten getötet. Die Aktivisten erklärten zudem am Sonntag, dass seitdem mehr als 100 Kämpfer in Reihen der SDF und mehr als 70 Kämpfer der mit der Türkei verbündeten Milizen sowie acht türkische Soldaten ums Leben gekommen seien.

Kommentare (10)

Kommentieren
100Hallo
8
5
Lesenswert?

freie Meinung

Obama hat den Friedenspreis bekommen und hat wieviele Kriege angefangen??????

Antworten
lupinoklu
0
13
Lesenswert?

Donald und Erdogan - Brutus und Herodes biblisch gesehen

Ein weiterer Beweis, dass sowohl Mr. Trump und Mr. Erdogan keinen Cent wert sind. Dem Einen ist jedes Mittel recht, um von Problemen seiner eigenen Person abzulenken. Er verrät jeden ohne Skrupel, um seines vorteils Willen.
Der Andere vom Größenwahn und Despotismus getrieben!
Konsequenz: Die USA als Land und ihre Produkte zu boykotieren. Nur so begreift dieser Wahnsinnige, dass er am falschen Weg ist.
Der andere eine Mischung aus "dem Führer" und einem Religionsfanatiker, das es schlimmer nicht mehr geht. Selbstherrlich, Frauen zurück ins Mittelalter, um nur einige Thesen dieses Ungeheuers zu zitieren!
Jeder!, der in der Türkei Urlaub macht, stärkt diesen Tyrannen.
Es gibt gleichwertige, schönere und friedvollere Ziele innerhalb Europas.

Antworten
Rick Deckard
2
24
Lesenswert?

Völkermord - und die Welt schaut

zu.... Keiner traut sich den Türken Einhalt zu gebieten. Die EU sollte alle 7 Mio Türken die sich in der EU befinden bis zum 31.12.2019 aus der EU ausweisen!!!

Antworten
aral66
8
1
Lesenswert?

Sie scheinen ja ein ganz ein Schlauer zu sein 🤣

.

Antworten
derdrittevonlinks
0
11
Lesenswert?

Merkel fordert "umgehende Beendigung"

Ja, nachdem Waffenlieferungen im zweistelligen Millionen Bereich seitens Deutschland an die Türkei stattgefunden haben.

Antworten
derdrittevonlinks
4
6
Lesenswert?

Außerdem wird an Wahrheit gespart

In Syrien fand auf Grund von Dürre eine Landflucht statt.
Daraufhin kam es in den überforderten Städten durch Arbeitslosigkeit zu Spannungen, die sich im Bürgerkrieg äußerten und äußern.
Und bis 2050 bei gleichbleibendem Temperaturanstieg sind 250 Millionen Menschen auf der Flucht, das wird sich nicht mit vermeintlichen Bürgerkriegen kompensieren lassen.
Quasi, "man lebt an der Wahrheit vorbei".

Antworten
derdrittevonlinks
0
7
Lesenswert?

Das ist der...

... "Verrat an der Menschheit"

Antworten
Imandazu
0
17
Lesenswert?

Wer die Trump-USA zum Freund hat, braucht keine Feinde

Außerdem war auch der knieweiche Umgang der EU-Staaten mit dem despotischen Erdogan von Anfang an falsch. Unsere EU-Vertreter, allen voran Frau Merkel, haben damit die damals noch vorhandene türkische Opposition verraten und verkauft.

Antworten
walter1955
3
12
Lesenswert?

gibts die merkl noch?

aber sie wird es schaffen

Antworten
Sam125
2
6
Lesenswert?

Ja die Frau Merkel wird es schon schaffen und der Herr Marcon wird fest

mithelfen,dass es gelingt! Ich frag mich nur, warum die Menschen so verblendet sind,wie sie sind, denn Erdogan hat ja nicht erst seit gestern, seinen Hass gegen die Kurden und seine religiöse fanatische Ideologie zum Vorschein gebracht! Nein er terrorisiert Europa ja schon lange damit! Daher fragen ich mich wirklich ernsthaft, was er gegen unsere linkslaststige EU Spitze, alles noch in "der Hand" hat und sie auch damit erpresst! Es sind bestimmt nicht nur, die von der EU finanzierten Flüchtligslager in seinem Land, alleine!!

Antworten