2G-KontrollePolizei stellt 800 Polizisten zusätzlich für die Kontrolle der Covid-Zertifikate ab

Innenminister Karl Nehammer betonte bei einer Pressekonferenz, bei allfälligen Fälschungen von Zertifikaten gehe es um Betrug, nicht um ein Kavaliersdelikt. Bei Verstößen drohen Strafen von - im Extremfall - bis zu 30.000 Euro.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Das Werben für die Impfung wird intensiviert, die Corona-Regeln wurden verschärft. Die Ausreisekontrollen in den Bezirken wurden abgeschafft, damit die Exekutive ausreichend Ressourcen für die Schwerpunktkontrolle der neuen Corona-Regeln hat. Und so sehen diese Kontrollen aus:

Kommentare (37)
mahue
0
4
Lesenswert?

Manfred Hütter: Punktesystem bei Aufnahmen und Personalmangel

Das Punktesystem oder Bewertungssystem bei Aufnahmen in den öffentlichen Dienst (egal in welchem Bereich) ist generell immer ein Thema und meines Erachtens zu hinterfragen. Ich war 40 Jahre bis 5/2020 in einem anderen Resort als Beamter tätig und stark in die Ausbildung neu aufgenommener Mitarbeiter eingebunden. Habe mir manchmal gedacht, nach welchen Kriterien wurden sie ausgewählt (man erhielt selten eine befriedigende Antwort).
Gleichzeitig war auch immer der politische Wille egal welche Parteien die Regierung bildeten vorhanden, die Verwaltung muss schlanker werden, können weniger Personal durch die neuen IT-Möglichkeiten ausgleichen.
In jedem Ressort sind Bedienstete notwendig , die im Außendienst zwischen den Bürger vorhanden sind um die gesetzlichen Aufgaben zu erfüllen. Schreibtischbeamte im Amt nur vor dem Computer und Telefon sind nicht ausreichend, um die gesetzliche Kontrolle zu erfüllen.

Heike N.
5
6
Lesenswert?

Aufnahme Polizei

Das Auswahlverfahren gilt als bestanden, wenn du alle Mindestkriterien bzw. den Mindestpunktewert von 197,22 Punkten erreicht oder überschritten hast. Der maximal zu erreichende Gesamtpunktewert beträgt 1.000 Punkte.

Nicht mal 20% und man ist dabei. Sogar in der Volksschule bist unter 50% negativ, aber bei unseren Freunden und Helfern drückt man ein Auge zu.

shrimpkopf
0
1
Lesenswert?

Nur bedingt relevant...

...da trotzdem nur die Anzahl der benötigten Personen, und diese in absteigender Punktezahl, aufgenommen wird. Der Mindestpunktewert ist also theoretischer Natur.

Heike N.
0
0
Lesenswert?

Wenn der vorherige Standard nicht zu hoch

angesetzt war, für die brillanten Bewerber, hätte man die Mindestpunktezahl nicht senken müssen.

Am Land kennt man die Polizisten, ging mit ihnen in die Schule und komischerweise ..............

Mein Graz
5
4
Lesenswert?

@Heike N.

M.W. wurden die Mindeststandards vor einigen Jahren herunter gesetzt, da es akuten Personalmangel bei der Polizei gab.

ABER was nie geändert wurde: da Polizisten Beamte sind werden nur österreichische Staatsbürger genommen - anders als etwa in Deutschland.
In meiner Familie haben wir einige "Ausländer", darunter einen Deutschen, der seit ca. 13 Jahren in Österreich lebt. Um zur Polizei gehen zu können muss er die österreichische Staatsbürgerschaft erlangen, und die erste Auskunft dazu war - wie halt so üblich - er müsse einen Deutsch-Kurs machen...
Wir ziehen ihn heute noch damit auf. 😂

Heike N.
0
0
Lesenswert?

Das versteh ich nicht😁

Kann er schon richtig Kaffee sagen?

Mein Graz
3
2
Lesenswert?

An die 👎-Drücker

Bitte um Erklärung, was an meinem Posting nicht gefällt/nicht stimmt/nicht passt.
Danke.

heri13
1
2
Lesenswert?

Wo kommen die her?

Die gehen sicher wo ab!

mahue
15
49
Lesenswert?

Manfred Hütter: Impfzertifakt und Ausweis

Wer ist den noch ohne Lichtbildausweis unterwegs, außer er trägt den Müll in die Mülltonne oder geht im im Freibad mit Badehose baden (hat aber sicher dort auch einen Lichtbildausweis im Kästchen oder Kabine).
Zusätzlich brauche ich halt das Impfkärtchen (brieftaschengerecht) Impfzertifikat oder am einfachsten am Smartphone den grünen Pass, bei mir ist auf meinem auch der grüne Pass meines 13 jährigen Sohnes, weil er noch keine Handysignatur hat. Halte diese Nachweise Führerschein und Smartphone am Eingang jedes Lokales bereit. Wenn wir in ein Lokal essen gehen, ist jetzt der Reisepass meines Sohnes auch immer mit.

levis555
33
39
Lesenswert?

Ein gefundenes Fressen für den Minister, welcher stets als Tiger startet,

und danach als Bettvorleger landet. Jeder blamiert sich halt, so gut er kann…

Stony8762
16
30
Lesenswert?

levis

Gilt auch für dich, das mit dem Blamieren, gelle!😊

aposch
54
20
Lesenswert?

Sinnvoll

Diese Massnahme ist genauso sinnvoll, weil nicht durchführbar wie die ständigen Besserwissereien von PRW. Sie weiß nämlich Alles im Vorhinein, auch dass in Oberösterreich mit einem riesigen Impfansturm zu rechnen war, wo man schon bisher "Spitzenreiter" bei den Impfwilligen war.😴😴

jonny 123 at
4
17
Lesenswert?

aposch

auch ein kikl fan

Mein Graz
13
41
Lesenswert?

@aposch

Bitte eine Begründung, warum Kontrollen nicht durchführbar sein sollten.
Danke.

Und PRW wird im Artikel nicht einmal erwähnt, warum bringst du sie hier ins Spiel? Um anzupatzen?

Lepus52
23
64
Lesenswert?

Dr. Rendi-Wagner kommt im Artikel nicht vor?

Warum sind Sie Ihr gegenüber so negativ eingestellt? Wissen Sie es noch besser, als Dr. Rendi-Wagner, die vom Fach ist? Glauben Sie lieber einen Märchenerzähler Kikl, der Bitterkräuer und Entwurmungsmittel empfiehlt? Wo liegt Ihr Problem?

Rinder
16
8
Lesenswert?

PRW

Leider hat sie ihre Qualitäten als Ärztin gut versteckt. Ihre Forderungen sind unrealistisch und nicht leistbar. Außerdem dreht sie sich wie ein Blatt im Herbstwind! Und das Sterben der Toten....?

heri13
3
7
Lesenswert?

Was soll die Frau Dr. Rendi Wagner machen?

Sie ist in Opposition und hat einen geschädigten im Nacken , der nicht verstehen kann das eine Frau geistig und menschlich höhergestellt ist als er.

Stony8762
5
27
Lesenswert?

Lepus

Vielleicht hat er sich schon entwurmt!😝

Stemocell
64
37
Lesenswert?

Hier wird wieder versucht,

mit völlig unverhältnismäßigen Strafen von bis zu 30.000€ Angst und Panik zu verbreiten, dabei weiß mittlerweile doch schon jeder, der sich nicht seit Beginn der Pandemie konsequent im Keller eingesperrt hat, dass speziell diese 3G, 2G, 2,14G usw…so gut wie nicht kontrolliert werden. Hat ja selbst die Polizeigewerkschaft betont, dass man sich eigentlich nicht zuständig fühlt.
Und wird man dann doch einmal erwischt, setzt es eine verständnisvolle Verwarnung und gut is.
Langsam glaub‘ ich echt, die wollen uns vera******.
Speziell dann, wenn man die super Partyfotos aus der Schladminger Tenne sieht. Aber Hauptsache, ich muss eine FFP2 Maske umschnallen, wenn ich alleine in den Baumarkt gehe…

Mein Graz
7
35
Lesenswert?

@Stemocell

Also wenn die Maßnahmen "so gut wie nie" kontrolliert wurden, dann wird es allerhöchste Zeit dafür!

M.E. sind die Strafen angemessen. Nur wenn es in der Geldtasche (oder Kasse) weh tut, werden sich mehr Leute an die Vorschriften halten.
Alle werden es sowieso nie sein, das konnte man auch in den Foren der "Kleinen" lesen!

Wer zuständig ist wird wohl nicht die von vielen so geschmähte Gewerkschaft sein, sondern der Arbeitgeber!

M.W. war die Party in Schladming noch VOR Inkrafttreten der strengeren Vorschriften - wobei ich sie trotzdem äußerst dumm finde.

Stemocell
10
9
Lesenswert?

Ja, die Party in Schladming war

tatsächlich noch vor Inkrafttreten der neuen Maßnahmen. Trotzdem kann sie rein rechtlich auch in den nächsten Wochen stattfinden. Dann halt nur mit Geimpften und Genesenen, die ja auch nicht gerade den kleinsten Teil der Feiernden ausmachen. Hinzu kommt noch, dass ein Feiernder, der sich vor der Party PCR-testen lässt, sicherer unterwegs ist, als ein Geimpfter, der sich nie testen lässt. Wie ich zum Beispiel. Wo wir wieder beim Vera****** wären, da mittlerweile ja bekannt ist, dass auch Geimpfte das Virus in sich tragen und weiterverbreiten können. Also wenn man das Ganze nach wie vor ernst nehmen würde, müsste man diese Schuppen sofort zusperren.

Mein Graz
3
10
Lesenswert?

@Stemocell

Leider beziehst du nur zur Party, die für mich einfach dämlich finde, Stellung, zu den anderen Punkten nicht.

Mein Graz
3
7
Lesenswert?

Korrektur:

... einfach dämlich ist,....

Stemocell
4
5
Lesenswert?

Okay, dann zum Rest:

Man kann mit noch so hohen Strafen drohen, wenn diese nicht vollzogen werden und jeder das auch weiß, sind sie sinnlos. Angeblich gab es ja auch 90€ Organmandate, für Masken-Verweigern etc…wie viele Menschen kennen sie persönlich, die diesen Betrag jemals zahlen mussten? Ich kenne jedenfalls niemanden.
Punkt Polizeigewerkschaft: Mag sein, dass letztendlich der Dienstgeber das letzte Wort hat, dieser ist aber bei den tatsächlichen Kontrollen wohl kaum anwesend. Was glauben Sie, wem der normale Streifenpolizist lieber sein Ohr schenkt? Seiner Gewerkschaft, oder dem Innenministerium? Siehe Metaller-Lohnverhandlungen. Wenn die Gewerkschaft den Polizisten sagt, dass sie eigentlich nicht zuständig sind, was glauben Sie, wie gerne diese dann die Kontrollen durchführen?

Mein Graz
3
6
Lesenswert?

@Stemocell

Mein erster Satz lautete:
"Also wenn die Maßnahmen "so gut wie nie" kontrolliert wurden, dann wird es allerhöchste Zeit dafür!"
Ich kann nicht beurteilen, ob Kontrollen durchgeführt wurden, denn auch wenn das in meinem Bekanntenkreis nicht der Fall war ist dies kein Maßstab!

Ad Polizei: auch "ungeliebte" Tätigkeiten müssen durchgeführt werden. Polizisten sind Beamte und haben sich an die Weisungen der Vorgesetzen zu halten. Tun sie das nicht, ist das ein Dienstvergehen und kann geahndet werden. Und da kann die Gewerkschaft im Quadrat hupfen!

Die Metaller-Lohnverhandlungen haben damit nicht das geringste zu tun.
Es ist ein Unterschied, ob die Gewerkschaft Lohnverhandlungen durchführt oder die Gewerkschaft der Meinung ist, dass man "eigentlich" nicht dafür zuständig sei. DAS ist keine Entscheidung, die die Gewerkschaft treffen kann, das ist die Entscheidung des Innenministeriums, soweit es nicht vertraglich geregelt ist.

Stemocell
4
4
Lesenswert?

Ach herrje,

man merkt, dass Sie wirklich schon eine Zeit lang in Pension sein dürften, ansonsten hätten Sie nicht einen derartig naiven Weltblick. Aber zur Aufklärung mit den Kontrollen. Ich wurde beim Fortgehen im Grazer Univiertel einmal ‚kontrolliert‘, wobei sich der junge Beamte bei mir und meinen Freunden für die Kontrolle entschuldigte und darauf verwies, das machen zu müssen, es aber nicht gerne täte. Ich habe dann meinen Impfpass hergezeigt, meinen Ausweis musste ich aber nicht herzeigen. Hätte im Grunde irgendein Impfpass sein können. Dienstrechtverletzung hin oder her, aber so sieht teilweise die Realität aus.
Richtig, die Gewerkschaft trifft keine Entscheidungen, sie kann aber sehr wohl Einfluss auf die Arbeitsmoral des normalen Angestellten haben, das ist in jeder Branche so, warum sollte es bei der Exekutive anders sein? Ich spreche hier nochmals explizit den KLZ-Artikel vom 09. September 2021 an, falls Sie der Meinung sind, ich hätte das erfunden.

 
Kommentare 1-26 von 37