Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach dem zweiten LockdownSPÖ-Chefin Rendi-Wagner fordert: Maskenpflicht auch für die Schüler

Pamela Rendi-Wagner am Tag vor der Entscheidung über die Lockerung der Corona-Bestimmungen: Jetzt müsse alles daran gesetzt werden, die Kontrolle zu behalten, um einen dritten Lockdown zu vermeiden. Maskenpflicht, regelmäßige Schnelltests sind für die SPÖ-Chefin der Schlüssel zum Erfolg.

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner: "Jetzt unter allen Umständen die Kontrolle behalten, um einen dritten Lockdown zu vermeiden"
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner: "Jetzt unter allen Umständen die Kontrolle behalten, um einen dritten Lockdown zu vermeiden" © APA/HANS PUNZ
 

Aktuelles zur Corona-Lage berichtet heute SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner. Zuletzt hatte Rendi-Wagner beim
Online-Landesparteitag der SPÖ Oberösterreich am Samstag "für die historisch größte Arbeitslosigkeit das historisch größte Investitionspaket" und Maßnahmen zur Verhinderung eines dritten Lockdowns gefordert.

"Der Lockdown war notwendig", bekräftigte Rendi-Wagner. Die Zahlen würden niedriger, und den Effekt des harten Lockdowns werde man erst diese und kommende Woche sehen, es werde also - hoffentlich auch auf den Intensivstationen - noch besser werden.

Jetzt gehe es darum, die Zahlen stabil zu halten. "Das wichtigste ist es jetzt, die Kontrolle über das Infektionsgeschehen zu behalten, über den zweiten Lockdown hinaus. "Dann bin ich sicher, dass wir es schaffen, uns über die nächsten Monate hinweg auf niedrigem Niveau zu halten, einen dritten Lockdown zu vermeiden." Wenn man glaube, mit der Notbremse des zweiten Lockdowns das Virus ausgebremst zu haben, "dann hätte das dramatische Folgen".

Folgende Maßnahmen seien unabdingbar, um einen dritten Lockdown zu vermeiden:

  • Ausstattung aller Schulen, flächendeckend, mit FFP2-Masken für die Lehrer
  • Maskenpflicht für alle Schüler, ab Beginn der Unterstufe, dann könnten als "logische Folge" in einem nächsten Schritt alle Schulen in Österreich geöffnet werden
  • regelmäßige und flächendeckende Schnelltests aller Lehrer, wöchentlich, mit Antigen-Schnelltests
  • Entzerrung, auch räumlich, des Unterrichts
  • regelmäßige und flächendeckende Test des Personal in den Alten- und Pflegeheimen
  • die Massentests als "sinnvolle Ergänzung dann, wenn sie regelmäßig gemacht werden", das müsse die Regierung der Bevölkerung auch entsprechend erklären, dann werde diese daran teilnehmen
  • die Aufstockung des Contact Tracings, aus dem Pool der 450.000 Arbeitslosen sollten dafür Personen rekrutiert und geschult werden, "das ist nicht so kompliziert, da braucht es nur einen Plan, und die Länder, die das umsetzen"
  • und schließlich: "für Einkaufsrausch und Hüttengaudi ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt", alle Lockerungen müssten kontrolliert passieren, vorsichtig und behutsam erfolgen, "sonst haben wir wieder dieselbe Situation wie vor vier Wochen", insbesondere auch in Bezug auf die Weihnachtssamstage sei einerseits an die Bevölkerung, andererseits aber auch an die Geschäfte selbst zu appellieren, Vernunft walten zu lassen

All dies, so Rendi-Wagner, hätte übrigens schon im September stattfinden müssen. Vor allem aber: "Die Fehler vom Frühjahr darf die Regierung nicht wiederholen".

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hako2020
2
0
Lesenswert?

Wir

haben Millionen von defekten Masken,die können jetzt an
Personen über 65 Jahren verschenkt werden.
Wer kann jetzt noch abstreiten,das Masken ein falsches
Sicherheitsgefühl verbreiten.

683ef4fffea09cee7bb03eb44338aa27
2
5
Lesenswert?

@Miraculix11, dieses Interview ist vom 29.2.2020. Da haben sie noch geschrieben Miraculix, dass die Grippe viel gefährlicher als Corona ist!

Soll ich ihnen hier einige ihrer Kommentare hereinkopieren, was sie hier alles für Geschichten erzählt haben? Zu diesem Zeitpunkt wußte man halt noch nicht so viel.
Zum Datum 29.2.20 hat die Regierung streng von Masken abgeraten. Von Abstand war keine Rede und das einzige was man von Seiten der Regierung zu hören bekam war Hände wachen. Man wußte eben noch nicht so viel!
Schauen sie sich einmal die Sendung Kabarett-WG / ORF vom 13.3.20 an. Da durften die Mitwirkenden küssen, Schulter an Schulter nebeneinander sitzen. Heute weiß man, dass dies ein schwerer Fehler war.
Was sie hier betreiben ist ein absolutes Foul um eine Person schlecht machen zu können, der sie nicht einmal das Wasser reichen dürften. Schauen sie sich einmal an wie sich die Meinungen aller Experten oder der WHO von Februar bis heute geändert haben, da man von Tat zu Tag mehr dazulernte.
Was sie hier betreiben ist unterste Schublade.

Miraculix11
5
7
Lesenswert?

29.2.2020

Rendi Wagner zur Kronenzeitung

Die Anzahl der Coronainfektionen in Europa nimmt zu, neun sind offiziell in Österreich bestätigt (Anm.: Zur Zeit der Aufzeichnung des Interviews waren es noch fünf). Wie Sie sich vor einer Ansteckung schützen können und welche Präventionsmaßnahmen konkret wirken, hat krone.tv-Moderator Gerhard Koller mit SPÖ-Chefin und Ärztin Pamela Rendi-Wagner besprochen. Sie warnt davor, sich auf Schutzmasken zu verlassen: „Diese bringen bei der Prävention gar nichts, das richtige Händewaschen ist stattdessen viel wichtiger.“

d7108391c05d45a6f1d4d6f25a4bab10
3
6
Lesenswert?

Miraculix11, jo genau Du mußt blöd reden und dir über andere das Maul zereissen.

Grippe ist viel gefährlicher als Corona, tausende Grippetote in einem Jahr sind der Beweis dafür, dass Grippe viel gefährlicher ist usw., usw. hast du im Februar geschrieben.
Genau Du mußt jetzt über Meinungsänderungen bei Menschen blöd schreiben. Typisch!

Miraculix11
6
2
Lesenswert?

Dieser Meinung bin ich nach wie vor

Denn obwohl es Medikamente und eine Grippeimpfung gibt sterben nach wie vor Leute. Millionen seit es die Grippe gab. Vielleicht googelst einmal Spanische Grippe.
Was passiert mit Covid wenn es die Impfung gibt? Nach allem was man weiß wirkt sie und in nicht einmal 3 Jahren werden wir wieder mehr Grippetote pro Jahr als Covidtote haben.
Welches Virus ist also gefährlicher?

96b440644093ddef62cd93bc3a77f284
1
5
Lesenswert?

@Miraculix11, sagen sie einmal, lesen sie das nochmals durch bevor sie das posten?

Denn obwohl es Medikamente und eine Grippeimpfung gibt sterben nach wie vor Leute. Millionen seit es die Grippe gab.

Wenn sich keiner impfen lässt nützt die Grippeimpfung auch nichts.
Würden sich alle impfen lassen, wären Todesfälle fast ausgeschlossen, da eine Impfung entweder schützt aber in jedem Fall den Verlauf nicht schwer verlaufen lässt, daher nicht zum Tode führt.

Daher ist dieser Vergleich schon kompletter Unsinn.

Vielleicht googelst einmal Spanische Grippe.

Die Spanische Grippe von 1918 mit dem derzeitigen Stand der Medizin zu vergleichen, dazu muss man wohl nichts sagen, oder?

Abschließend darf ich behaupten, dass PRW sich keine Sorgen machen muss, wenn solche Fachexperten wie sie, NICHT auf ihrer Seite stehen.
Vermutlich befinden sich einige solcher Experten ihrer Kategorie im Krisenstab, daher sind wir auch dort, wo wir sind!

Miraculix11
5
1
Lesenswert?

Aus Deutsches Ärzteblatt 2018

Fazit: Die Schutzwirkung einer Influenza-Impfung ist 3–5 Wochen nach der Vakzinierung am höchsten und nimmt danach allmählich ab. „Vor fast genau 100 Jahren erreichte die Spanische Grippe mit weltweit mehr als 50 Millionen Todesopfern ihren Höhepunkt“, erläutert Prof. Dr. med. Hans Dieter Klenk vom Institut für Virologie der Universität Marburg. Seitdem sei es nicht mehr zu solch verheerenden Influenza-Pandemien gekommen. Dennoch erfordere die Unberechenbarkeit von Grippeausbrüchen höchste Wachsamkeit. „Die Impfung ist die wichtigste Maßnahme zur Bekämpfung dieser Infektionskrankheit. Die Influenza-Viren verändern sich allerdings ständig und die Impfung sollte daher jährlich erneuert werden. Es zeichnet sich auch ab, dass der Impfschutz bereits während einer Ausbruchsperiode abnimmt. Ein zentrales Anliegen der Influenza-Forschung besteht deswegen darin, Impfstoffe zu entwickeln, die einen längeren Schutz bieten und gegen ein breiteres Erregerspektrum wirksam sind.“

96b440644093ddef62cd93bc3a77f284
1
5
Lesenswert?

@Miraculix11, und deshalb ist die Grippe gefährlicher als Corona?

Schreiben's das dem Bundeskanzler bitte, aber mit Angabe ihres Namens und der Adresse - Wenn sie sich das trauen.
Und trotzdem, wenn sich jeder, jedes Jahr impfen lassen würde, stirbt mit wenigen Ausnahmen die es immer gibt, keiner an der Grippe. Da können sie noch so viel abkopieren.
Hören sie besser auf, sie machen sich immer mehr lächerlich.

Miraculix11
5
1
Lesenswert?

Hier sind die wenigen Ausnahmen

Abschließende Analyse für die Saison 2019/2020

Stand: 10.06.2020, Auswertung bis: 2020 KW 20

Tabelle 1: Geschätzte Anzahl der Todesfälle, assoziiert mit der saisonalen Influenza (IA) und mit Temperaturextremen (ET) inklusive 95 % Konfidenzintervall (KI) für die Saisonen 2015/2016-2019/2020 (jeweils KW 40-KW 20 des Folgejahres), Österreich.
Saison Kalenderwoche Anzahl geschätzte Todesfälle (95 % KI) assoziiert mit Influenza (IA) Anzahl geschätzte Todesfälle (95 % KI) assoziiert mit extremer Temperatur (ET)
2015/2016

Woche 40 - 20

Todesfälle 259

-
2016/2017

40 - 20

4.436

134 (90; 183)
2017/2018

40 - 20

2.851

199 (144; 260)
2018/2019

40 - 20

1.373 (1.246; 1.504)

10 (-2; 37)
2019/2020

40 - 20

834 (723; 950)
Quelle: AGES

d7108391c05d45a6f1d4d6f25a4bab10
3
5
Lesenswert?

Jo-jo Miraculix bis a ganz a G'scheiter!

Mehr musst gar nicht schreiben. Sagt alles aus über dich und deine Kompetenz.
Vergleich Spanische Grippe aus dem Jahre 1918 ist sicher zutreffend.
Wie ist die Begründung bezüglich Corona-Impfung zu verstehen? 😂😂😂
Wenn sich gleich viele Menschen gegen Covid impfen lassen, wie gegen Grippe ist dein Vergleich schon einmal Unsinn. Wenn sich alle gegen Grippe impfen lassen würden, gäbe es schon lange keine Grippetoten mehr, mit wenigen Ausnahmen, da eine Impfung, egal welche Art der Grippe du bekommst, den Verlauf stark abmildert. War du da für Argumente hervorzauberst, hat mich schon im Februar fasziniert. - Aber was soll man mit einem wie dir diskutieren. - Sinnlos!

Miraculix11
4
1
Lesenswert?

Deutsche Apothekerzeitung zur Wirksamkeit



Eine Impfeffektivität von 93 bis 99 Prozent wie bei Masern, Mumps und Röteln – davon träumt die saisonale Grippeimpfung nur. In der vorletzten, besonders schweren Grippesaison 2017/18 mit geschätzten 25.100 Todesfällen durch Influenza, lag die Wirksamkeit der Influenzavakzine bei 15 Prozent. Trotz suboptimaler und von Jahr zu Jahr schwankender Effektivität bietet die Grippeimpfung jedoch noch immer den besten Schutz vor einer Influenzainfektion. Das betont RKI-Präsident Prof. Dr. Lothar H. Wieler jedes Jahr aufs Neue: „Es gibt keine andere Impfung in Deutschland, mit der sich mehr Leben retten lassen“, erklärte Wieler vor wenigen Tagen anlässlich der Veröffentlichung des neuen Influenzasaisonberichtes, dem sogenannten „Bericht zur Epidemiologie der Influenza in Deutschland Saison 2018/19“.
Und wie hoch wird die Wirksamkeit der Covidimpfung angegeben?

d7108391c05d45a6f1d4d6f25a4bab10
1
4
Lesenswert?

@Miraculix11, und was willst damit sagen?

Wie viele waren von den 25100 Toten Grippe geimpft?
Hör auf, du schreibst dich in einen immer größer werdenden Wirrwarr.
Wenn du alle Jahre zur Grippeimpfung gehst, bekommst fast eine Garantie nicht an Grippe zu versterben. Das weiß aber wirklich schon die ganze Welt, nur du scheinbar nicht.

Nur so nebenbei; Die Mortalität einer Krankheit definiert sich nicht ob es eine Impfung gib und wie diese wirkt, sondern einzig und allein darin, wie viele Menschen an einer Krankheit sterben, wenn man sie bekommt. - Aber das hast ja schon im März nicht verstanden und hat sich augenscheinlich bis heute nicht geändert.
Ab jetzt kannst schreiben was du willst. Es ist nicht ernst zu nehmen und ist mir daher auch egal.

Miraculix11
2
1
Lesenswert?

Vielleicht etwas einfacher für Dich

Seit 1900 - 2019 gabs jährlich mehr Grippetote als Covidtote. Und ab 2022 wird es wieder ebenso sein.

Surveve
0
2
Lesenswert?

Die Grippetoten in Ö werden jährlich weniger, voriges Jahr nicht mal 900.

Ich war heuer das erste Mal impfen. Keine Nebenwirkungen. Kanns nur empfehlen.

96b440644093ddef62cd93bc3a77f284
1
1
Lesenswert?

@Miraculix11, immer wenn sie posten bekomme auch ich eine Benachrichtigung und sehe dann nach.

Es ist aber wirklich wertlos was sie da schreiben und sie scheinen auch nicht nachzudenken bevor sie schreiben.
Diese Vergleiche sind absoluter Unsinn.
Bei Grippe wird eine Impfung angeboten, die fast nicht in Anspruch genommen wird. Würde sie in Anspruch genommen werden und zwar jährlich würden wir über Grippe nicht mehr sprechen.
Die Grippeimpfung wird aber leider nicht gut angenommen und auch sonst werden keinerlei präventive Maßnahmen wie Maskenpflicht, Abstand, Desinfektion usw. verordnet. Würde das alles auch bei Grippe verordnet werden, gäbe es sogar einen Lockdown hätten wir viele Grippetote weniger. Sie werden sehen, dass die Grippe 2020 / 2021 sehr viel weniger Tote fordern wird, alleine durch die Maßnahmen aufgrund von Corona. Stellen sie sich vor was Covid anrichten würde, würde man das so freilaufen lassen wie bei Grippe. Es ist fast unglaublich, dass man jetzt und hier mit ihnen über dieses Thema diskutieren muss. Die Mortalität ist bei Corona um einiges höher als bei der Grippe, oder bestreiten sie das auch?

Miraculix11
1
1
Lesenswert?

Meine Sichtweise

Wenn man Deine Gedanken aufs Autofahren umlegt:
Wenn alle Autofahrer so geschützt wären wie Formel 1 Fahrer gäbs keine Toten auf den Strassen. Die Toten gibt es aber, ich glaub ca. 500/Jahr. Trotz Airbag, Gurt etc. Ebenso gibts die Grippetoten trotz Medikamenten, Impfungen etc.

DergeerderteSteirer
7
7
Lesenswert?

Es ist teils schön lächerlich was dir PRW da initiert, ..................

sie wechselt Ansichten und Meinungen wie das Wetter die Wolken ............... ;-)

Sie macht sich immer lächerlicher und unglaubwürdiger !

683ef4fffea09cee7bb03eb44338aa27
2
0
Lesenswert?

@DergeerderteSteirer, da bist du ihr einen Schritt voraus!

😂🤣

Miraculix11
4
7
Lesenswert?

Nachzusehen ist das Videointerwiew unter 2107584 der Krone

Außerdem warnt die ehemalige Gesundheitsministerin davor, sich auf Schutzmasken zu verlassen. Diese könnten die Infektionsgefahr sogar erhöhen: „Die Masken kratzen und die Menschen sind sie nicht gewohnt, deshalb greift man sich dann reflexartig ins Gesicht. Die Hand ist das stärkste Mittel zur Infektionsübertragung.“ Stattdessen empfiehlt Rendi-Wagner, sich oft und gründlich die Hände zu waschen und bei Bedarf auch ein Desinfektionsmittel zu verwenden.

ichbindermeinung
3
2
Lesenswert?

EU-einheitlich

die EU-Zentrale mit Sitz in Belgien u. Luxenburg müsste als oberste Behörde u. als oberster Gesetzgeber die ganzen Virusmaßahmen zentral über all die Länder hinweg regeln u. verordnen, da dzt. jedes Land irgendwas eigenes macht. Manche EU-Länder testen massivst, haben extrem hohe Kosten u. Zahlen, manche testen sehr wenig.........

si1976
4
9
Lesenswert?

Wenn

ich die Kommentare so lese frage ich mich warum Rendi 2019 abgewählt wurde ??????????

d7108391c05d45a6f1d4d6f25a4bab10
2
4
Lesenswert?

@si1976, 2019 abgewählt?

🤔

si1976
0
2
Lesenswert?

No

Sorry nicht gewählt wurde, bzw schlechtes Wahlergebniss.

9956ebjo
5
6
Lesenswert?

Maske für Schüler

Ich dachte die spielen keine Rolle?

rouge
5
14
Lesenswert?

Es ist leider nicht möglich

eine sachliche Diskussion zu führen, sobald PRW sich zu Wort meldet und Vorschläge bringt. Schade. Viele Poster nutzen dieses Forum nur, um reflexartig ihre diffamierenden und populistischen Ansichten unters Volk zu bringen.

Patriot
16
11
Lesenswert?

So etwas Sinnvolles würde ich mir auch von Kurz einmal wünschen!

Aber von dem kommt hauptsächlich Wischi-Waschi.
Drum braucht er auch 210 Mio. für die Selbstbeweihräucherung!

 
Kommentare 1-26 von 44