Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusImpfungen ab Jänner: Jeder kann, (fast) keiner muss

Die Regierung verspricht, dass es ausreichend Impfstoff für alle gibt: Wer als Erstes drankommt, wer sich auch ohne Impfpflicht stechen lassen muss und was Verweigerern droht.

Mit den Älteren beginnt es, im Mai sollen mehr als 50 Prozent der Bevölkerung geimpft sein
Mit den Älteren beginnt es, im Mai sollen mehr als 50 Prozent der Bevölkerung geimpft sein © APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand
 

Impfstoffe sind im Moment die Hoffnungsträger in der Pandemie. Viel schneller als das selbst die Optimisten unter den Experten erwartet haben, kommen gleich mehrere Impfstoffe auf den Markt. Im Ministerrat beschließt die Regierung heute ihre Impfstrategie. Bis zum Sommer sollen alle geimpft werden, die es wollen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Expat
12
21
Lesenswert?

Jeder soll sich impfen lassen

Wenn er meint sich als Versuchskaninchen zur Verfügung stellen zu müssen.
Ich persönlich werde es sicher nicht tun.
Zumindest nicht in den nächsten Jahren.

Mein Graz
21
17
Lesenswert?

@Expat

Meine Familie und ich werden "Versuchskaninchen" sein.
Und dann?
Dann werden wir unsere Freunde treffen, Reisen können, ohne Bedenken unsere älteren Angehörigen besuchen usw.

Und wir werden Miesmacher und Hosenscheixxer wie dich auslachen.

Danke fürs Nicht-Impfen-Lassen und die Überlassung deiner Dosis Impfstoff für uns.

hfg
5
13
Lesenswert?

Langzeitwirkungen

Bedeuten wie das Wort schon sagt Auswirkungen die man nicht in kurzer Zeit erforschen oder erkennen kann. Vollkommen Ausschließen kann man solche Schäden natürlich auch nicht. Daher sind die Personen die sich sofort impfen lassen natürlich Versuchskarnickeln - ansonsten hätte man die Impfung an Tieren getestet. Bisherige Impfstoffe wurden nach 10 Jahren freigegeben!!! Wir sprechen übrigens von einer Impfung gegen ein Virus das für 90 % der Infizierten völlig harmlos ist bzw. die die Infektion gar nicht bemerken, weil das Immunsystem problemlos mit dem Virus fertig wird. Warum sollte ein gesunder junger Mensch dann das Risiko etwaiger Spätschäden, die nicht ausgeschlossen werden können in Kauf nehmen??? Wegen einer Reise zum Meer vielleicht!!!!

Mein Graz
3
3
Lesenswert?

@hfg

Ich bin nicht jung, ich bin nicht gesund.
Und wenn du schon Vorerkrankungen hast und weißt dass du gefährdet bist dann macht es einen Unterschied, ob du dich impfen lasst oder nicht.

Auch geht es bei weitem nicht um "eine Reise zum Meer". Es geht um eine Reise über einen langen Zeitraum durch viele Staaten. Und wenn die Zeit, die einem noch zur Verfügung steht begrenzt ist versucht man sie, zu nutzen.

Sei froh, dass es so Alte wie mich gibt, die sich zur Verfügung stellen. Dann kannst du in 10 Jahren - so du dann noch gesund bist - den Impfstoff ohne Bedenken verwenden.

Expat
11
13
Lesenswert?

@Mein GrazM:

Danke für den unterhaltsamen Beitrag. 😁👍

Auch ich werde wieder mit meiner Familie und mit Freunden ans Meer fahren und das Leben geniessen, nur halt ohne mich über jemanden lustig zu machen oder jemanden als Scheixxer zu bezeichnen.

Die zu viel gekauften Impfdosen kann man dann ja gleich nach Kärnten ins geheime Lager zu den (650.000 abgelaufenen) Tamiflu Packungen schicken und dort für die Nachwelt einlagern. Dann haben wenigstens die was zum Lachen.

Mein Graz
8
15
Lesenswert?

@Expat

Für den Hosenscheixxer entschuldige ich mich.

Ans Meer fahren wirst du wohl nur dann können, wenn die Staaten, in die du reisen willst, keine Impfung verlangen.

Ich bin ziemlich überzeugt, dass viele, die jetzt noch laut tönen "Ich lass mich nicht impfen" ganz schnell ganz laut nach Impfstoff schreien, wenn sie ihren Bewegungsradius und ihre Vergnügungen eingeschränkt sehen und sich vielleicht in Quarantäne begeben müssen, während die Geimpften ans Meer reisen können....

Expat
5
12
Lesenswert?

@Mein Graz

Brauchst dich nicht zu entschuldigen, ich verstehe doch Spaß.

Ich war mein ganzes Arbeitsleben lang auf der Welt unterwegs und will nirgendwo mehr hin.
Wir fahren zu unserem Zweitwohnsitz in CRO wo wir auch offiziell gemeldet sind, somit auch kein Problem mit Fluglinien und diversen Ländern, welche eine Impfung verlangen haben werden.

Also lass dich impfen, bleib gesund und viel Spaß beim Reisen.

Reipsi
7
13
Lesenswert?

Man muss sich e net

Impfen lassen , bei Grippe nicht, bei Zecken nicht , bei Wundstarrkramof nicht, bei Masern nicht und bei Corona auch nicht , nur net dann vom Krankenbett aus räan ( weinen ) weil dann hilfts nix mehr, dann schlucken was kommt .

Flogerl
3
4
Lesenswert?

Absolut richtig !

Und vor allem auch selber alles bezahlen. Wie kämen Geschützte dazu, für den Sturkopf anderer zu blechen !

BernddasBrot
5
20
Lesenswert?

Zitat aus der Phoenix Runde 24.11......

wir diskutieren ständig über die möglichen Nebenwirkungen nicht aber über den 3. lock down der bevorsteht , sofern nicht geimpft wird.........

DavidgegenGoliath
11
12
Lesenswert?

@Bernd

Die Impfung schützt uns auch nicht vor einen 3.Lockdown!

Wilhelm Gauster
20
22
Lesenswert?

Langzeitfolgen

Der nicht langzeiterprobte m-RNA Impfstoff wird an Risikogruppen verabreicht und probiert, statt wie bei normalen Zulassungen an Tieren; na hoffentlich geht das gut... Aber es haftet ja eh niemand bei Impfschäden oder Nebenwirkungen.

DannyHanny
7
26
Lesenswert?

Für sich selbst entscheiden!

Was wiegt schwerer.....die Angst vor Impfschäden, Nebenwirkungen und möglichen Langzeitfolgen einer Impfung!
Oder...möglicherweise an Covid19 zu erkranken, mit seinen bekannten Verläufen und Einschränkung des Lebensumfeldes ( Quarantäne bei Erkrankung, Impfung erforderlich bei Einreise ins Urlaubsland....usw.)
Jeder hat die freie Entscheidung!!

radisoft
3
6
Lesenswert?

ganz so schwarz weiß ist es jetzt (noch) nicht...

...also bissl krank und Quarantäne versus Langzeitschäden bei der Impfung.
Die Forschung bekommt ja jetzt erst Langzeitergebnisse, was mögliche Folgen der Corona-Erkrankung betrifft. z.B. ein halbes Jahr später klagen 50-60% der betroffenen unabhängig von der Schwere der Erkrankung über Effekte wie chronische Müdigkeit.

Ich hoffe mal, bis April gibt es in beide Richtungen - Impfung oder nicht - etwas fundiertere Ergebnisse.

kog1
10
34
Lesenswert?

Spätestens wenn die meisten Fluglinien

einen Impfschutz zur Beförderunsbedingung machen, relativiert sich die Freiwilligkeit und die Ballermänner werden Schlange stehen...
Realer Alkoholentzug wiegt schwerer, als eine diffuse Impfskepsis :)

xandilus
1
12
Lesenswert?

Muß denn das Fliegen sein?

Wäre doch endlich für viele einmal ein Grund die umweltschädigende Fliegerei bleiben zu lassen, nicht nur, wenn es zum Ballermann "geht"; ist auch ohne sie kein verhauter Urlaub. Aber so ist es nunmal leider: sobald es einen selbst betrifft inkl. Freizeitvergnügen, steht der Umweltschutz irgendwo ganz hinten an....

hfg
12
13
Lesenswert?

Das ist Paradox

Eine Impfung welche ohne genaue überprüfte Kenntnis der Wirkung und Langzeitschäden auf den Markt kommt wird freiwillig oder teilfreiwillig akzeptiert.
Aber eine technische Lösung zur Eindämmung der Pandemie die keinerlei Schäden hat und jederzeit zurückgekommen werden kann - wird gefürchtet wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.

feringo
2
6
Lesenswert?

@hfg : Paradox

An welche technische Lösung ohne Nebenwirkungen denken Sie?

Flogerl
1
3
Lesenswert?

Diese ...

... kennt er selbst noch nicht ! gg

politicus1980
41
40
Lesenswert?

Paradox...

Auf der einen Seite vergleichen alle leugner Corona mit einer Grippe, aber bei der Impfung vergleicht diese dann niemand mit einer normalen Grippeimpfung. Die größte Nebenwirkung wird wohl das Schwindelgefühl von im Kreis drehen aufgrund der ständigen Meinungsänderungen sein.

radisoft
2
9
Lesenswert?

Nun ja...

... ganz so einfach ist es nicht, die Grippeimpfung ist doch schon etabliert und getestet, die Covid-Impfung hingegen rauscht gerade im Eilzugtempo durch alle Genehmigungen durch. Da wird man auch als Impfbefürworter etwas nachdenklich...

erstdenkendannsprechen
17
29
Lesenswert?

naja - natürlich kann es nebenwirkungen geben (gibt es bei jeder impfung, meist sind es aber nicht die impfstoffe, sondern die zusatzstoffe).

nur: die folgen einer covid-erkrankung sind (rein von der wahrscheinlichkeit) schlimmer. und wenn ich covid erwische und es nicht grad asymptomatisch verläuft, dann muss ich medikamente nehmen (va. wenn es mich schwer erwischt) - die alle teils schwere nebenwirkungen haben. die wahrscheinlichkeit, einen schweren covid-verlauf zu haben, liegt bei mehreren prozent (je nach alter halt auch). die wahrscheinlichkeit, einen schweren impfschaden zu kriegen ist sehr, sehr niedrig.
besonders die neuen impfstoff-technologien dürften relativ sicher sein im vergleich zu lebend- oder totimpfstoffen. nur halt ohne erfahrungswerte.

kog1
17
48
Lesenswert?

Das erklärt sich dadurch,

dass diese Leute konstant darin sind, grundsätzlich dagegen - also gegen alles - zu sein. Insofern muss gar kein Drehschwindel ausgelöst werden. Dem außenstehender Beobachter wird allerdings schlecht vom Zusehen.

hutchi65
51
65
Lesenswert?

Als erstes

gehört Basti Kurz und Co geimpft, gibt es keine Nebenwirkungen ist die Menschheit gerettet - gibt es welche ist Österreich gerettet!!!!

erstdenkendannsprechen
5
15
Lesenswert?

mich kotzen kommentare wie der ihre einfach dermaßen an, dass ich allein vom lesen schon covid-symptome kriege.

ich halte wenig von der kurz´´schen politik - angefangen von der umstrukturierung der partei övp über die duckmäußerische haltung vieler in der partei bis zur unterordnung des gesamten programmes unter die interessen weniger - was dann als "wichtig für die wirtschaft" verkauft wird (für mich ist kurz einfach eine projektionsfläche für lobbyisten).
aber derlei kommentare "gibt es nebenwirkungen - ist österreich gerettet"( wodurch? dadurch, dass jemand schwer erkrankt oder stirbt?) sind erbärmlich.
kritisieren sie mit fakten die handlungen anderer - immer gern. aber sowas ist keine kritik. sowas ist beschämend - für sie und für die, denen es so gut gefällt, dass sie gleich mal einen grünen daumen geben müssen.
wenn das diskussionsförderlich oder eine kritik sein soll, dann haben hier wohl manche grundsätzliches nicht verstanden, und ich wundere mich nicht mehr, dass wir stehen wo wir stehen.

Stony8762
6
11
Lesenswert?

hutchi

Wenigstens kannst du deinen Basti-Wahn ausleben!

 
Kommentare 1-26 von 34