AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kommentar zur SPÖRendi-Wagner hat denselben Fehler zum zweiten Mal gemacht, jetzt endet die Geduld

Die Ankündigung der Kündigungen vor Weihnachten, das mangelnde Gespür für die Gefühle der Mitarbeiter, das Ignorieren des Betriebsrats und die Inszenierung für die Presse brachten das Fass zum Überlaufen. Die Basis steht nicht mehr hinter ihrer Chefin.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
SPÖ-Chef Pamela Rendi-Wagner
SPÖ-Chef Pamela Rendi-Wagner © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Einen Fehler verzeiht man. Wenn derselbe Fehler zum zweiten Mal gemacht wird, endet die Geduld.

Kommentare (7)

Kommentieren
vitruvius
4
0
Lesenswert?

Nicht leicht...

...ist es, in verantwortungsvoller Position solche (wahrscheinlich notwendigen) Schritte setzen wie eben diese Kündigungen. Als Unternehmer kenne ich das nur zu gut. Erstaunlich dass viele scheinbar genau wissen wie das abgelaufen ist. Und schwupps, ist das Urteil gefällt.
Weiß man es wirklich genau, was und wie es PRW gemacht hat?

Antworten
himmel17
1
9
Lesenswert?

Ausläuten

Frau Rendi - Wagners Ausläuten hat bereits begonnnen. Ihr Totengräber wird der nächste Parteivorsitzende.

Antworten
voit60
2
8
Lesenswert?

Richtig

dass mit dem Lercher war eine bodenlose Sauerei.

Antworten
VH7F
1
12
Lesenswert?

Die Roten könnten von Basti lernen,

der ÖVP ging es ähnlich.

Antworten
Ifrogmi
0
3
Lesenswert?

umgekehrt

hr. Kurz braucht nur zu schauen wie es rot-blau machen und dann das gegenteil tun.

Antworten
homerjsimpson
7
28
Lesenswert?

Rendi-Wagner die Schuld zu geben für alle die Dinge ist leicht....

... aber wer eine kaputte Partei toll führen will, der soll sich melden. Die SPÖ ist am Ende, und egal wer sie in dem Zustand führt, scheitert. Nicht umsonst stellen sich ja nicht gerade Leute an, die die Partei übernehmen wollen. Haut Rendi-Wagner jetzt hin, geht das Chaos noch schlimmer weiter. Ich an ihrere Stelle hätte das längst getan, sollen die "schlauen" Altsozis den Karren aus dem Dreck ziehen, nur haben diese selbst den Dreck meterhoch aufgeschüttet.

Antworten
homerjsimpson
6
19
Lesenswert?

Lercher wird jetzt überall gelobt, er hat aber eine kaputte Partei übergeben ...

.. als GF wird man ja wohl auch Verantwortung tragen und was hat er bewegt? Nichts funktioniert in der Partei, wie LH Kaiser sagt, keine Strategie, keine Kommunikation, nichts, und das ist ja nicht erst 3-4 Monate so. Also bitte, Rendi-Wagner zu bashen, die sich das antut, das finde ich inzwischen zum K... Sie war nicht sehr geschickt in manchen Dingen, aber sie ist auch katastrophal unterstützt. Und jede Kleinigkeit wird von Leuten in der SPÖ medial negativ breitgetreten. Bildlich gesprochen hat sie inzwischen so viele innerparteiliche Messer im Rücken, dass gar kein Platz mehr für neue ist.

Antworten