Aktion gegen männliche Gewalt"Man tötet nicht aus Liebe"-Plakate in ganz Österreich

Initiative #aufstehn will mit der Aktion in allen österreichischen Landeshauptstädten wachrütteln.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/MERCAN SÜMBÜLTEPE/#AUFSTEHN
 

In allen Landeshauptstädten hängen seit Donnerstag Plakate mit der Aufschrift "Man tötet nicht aus Liebe". Mehr als 400 Einzelpersonen haben die von der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation #aufstehn initiierte Aktion gegen männliche Gewalt an Frauen über Crowdfunding finanziert. Der Zeitpunkt sei nicht zufällig gewählt: "Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit erreicht die Zahl der Fälle häuslicher Gewalt ihren Höhepunkt", so die Organisatorinnen und Organisatoren.

Der Corona-Lockdown verschärfe die Situation noch. Das Problem sei mit den am Freitag zu Ende gehenden internationalen "16 Tagen gegen Gewalt an Frauen" nicht vorbei.

Kommentare (1)
samro
0
0
Lesenswert?

super aktion

wichtig ist dass wir alle gefordert sind.
es reicht nicht wenn wieder ein mord passiert ist betroffen zu sein. davon hat keine frau mehr was.
es ist wichtig dass es zivilcourage gibt bevor etwas passiert.