AntidiskriminierungsstelleLockdown für Ungeimpfte als "diskriminierende Vorgangsweise"

Die höchsten Infektionszahlen seit Pandemiebeginn haben jetzt schärfere Maßnahmen zur Folge. Die Antidiskriminierungsstelle Steiermark sieht darin einen Widerspruch zum Gleichheitsgrundsatz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ CORONA: GR�NER PASS / IMPFNACHWEIS / IMPFZERTIFIKAT / APP
© (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Um die Infektionszahlen zu drücken und die Impfquote zu erhöhen, soll ein Lockdown für Ungeimpfte in Kraft treten. Die Entscheidung dazu, soll am Sonntag bei einem Gipfel der Regierung mit den Landeshauptleuten fallen. Die Notbremse, um Schlimmeres abzuwenden, wirft aber auch rechtliche Fragen auf. Für den Grazer Universitätsprofessor Christoph Bezemek ist ein Lockdown für Ungeimpfte rechtlich möglich. Der Gleichheitsgrundsatz verlange keine unbedingte Gleichbehandlung sämtlicher Staatsbürgerinnen und Staatsbürger in sämtlichen Situationen, erklärt er in einem Interview in der Samstagsausgabe der Kleinen Zeitung.

Kommentare (21)
finaelfr
6
12
Lesenswert?

Der Großteil von den Geimpften glaubt echt,

dass sie ganz unschuldig an der jetzigen der Situation sind.🙈

calcit
0
0
Lesenswert?

Ach so...

...wer liegt den auf der Intensiv und blockiert den die Betten?

skitour1
28
25
Lesenswert?

Impfen

Die Ungeimpften haben schon genug angestellt!
Nun wird es Zeit, dass die Impfplicht Einzug hält!!
Wie kommen die Geimpften dazu, sich von Ungeimpften ansandeln zu lassen.

antela
7
11
Lesenswert?

Grabovac und Kickl

die beiden passen zusammen.

itsok
16
26
Lesenswert?

Sofort

Impfpflicht und Tests kostenpflichtig machen!!! G2 auch im Parlament mit 2/3 Mehrheit beschließen, Homeoffice für Kickl und seinen Fanclub!!!!!!

oekoLogisch
19
28
Lesenswert?

Impfpflicht!!

Ohne Diskussion!

jorg
26
35
Lesenswert?

diskriminierend

ist, wenn man aus purem egoistischem Bestehen auf persönliche Freiheit, andere und sich selbst gefährdet und anderen die Möglichkeit nimmt sich notwendigen Operationen zu unterziehen.
Jene die nicht geimpft werden können, wegen gesundheitlichen Problemen, werden dadurch diskriminiert, weil sie nicht am öffentlichen Leben teilnehmen können wegen der vielen Umgeimpften Die armen Bediensteten in den Intensivstationen sind den Umgeimpften ohnehin egal!!.
Die Umgeimpften diskriminieren nur sich selbst!
Deshalb nicht nur Lockdown sondern STRENGE QUARANTÄNE für Ungeimpfte (dauert nur 4 Wochen)!!

antela
11
18
Lesenswert?

Auf diese Dame hab ich noch gewartet,

kannst nicht erfinden.

Patriot
26
52
Lesenswert?

Die Impfverweigerer sorgen dafür,

dass die Geimpften in ihrer Freiheit eingeschränkt werden!
DAS IST DIE WAHRE DISKRIMINIERUNG !!!

Klgfter
15
31
Lesenswert?

ich fühl mich diskriminiert weil ich nicht 200km/h fahren darf !

leute ich kann das ! unfallfrei !

Klgfter
16
34
Lesenswert?

lasst uns auf alle regelungen und gesetze scheissen !

diese der freiheit beraubten ungeimpften coronaleugner ….. langsam reichts echt es brennt der hut verdammt !

Baldur1981
9
29
Lesenswert?

haha

Die Damen und Herren sollten lieber Jus lernen. Es gibt keine Gleichheit in der Ungleichheit

AAltausseer
2
18
Lesenswert?

Gelernt hat Sie, die Frau Magistra!

Aber vielleicht schon wieder vergessen?

Als Leiterin der Antidiskriminierungsstelle gehts Ihr vielleicht wie dem Hammer, der auch nur überall Nägel sieht.

peso
5
23
Lesenswert?

Kleine Zeitung

sollten Euch, um den Leser zu verwirren oder ihn von einer Meinung abzubringen, die negativen oder kontraproduktiven Geschichten zu Corona ausgehen und auch keine anderen hetzerischen (egal welcher Seite) Artikel mehr einfallen, dann versucht es einmal zB mit Tatsachenberichten aus den Spitälern. Da ist dann zwar nur eine Sichtweise gegeben, aber macht ja nichts, es gibt ja noch hundert andere Gelegenheiten zum Verwirren, die nicht so dramatisch sind wie eine Pandemie

samro
22
48
Lesenswert?

zur zeit

werden wieder die geimpften diskriminiert.
manche sollte solten endlöich erklaert bekommen was pandemie bedeutet.
kzuemmert euch um echte diskriminierung nicht um das weiterkommen eines volkes das ein teil torpediert.

Heike N.
23
87
Lesenswert?

Ich fühle mich diskriminiert

Wenn ich aufgrund der Ungeimpften auch in einen Lockdown muß.
Ich hab von meiner Seite alles getan um ein normales Leben wieder zu ermöglichen.
Die Zahl derer, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, ist verschwindend gering, alle anderen stellen sich aus freien Stücken gegen die Impfung und wollen ihren Beitrag zum Gemeinwohl nicht leisten.

Ein Lockdown für alle wäre ein Kniefall vor der Ignoranz und der Herbertheid.

Deswegen gibt es nur einen Ausweg: Impfpflicht

Mario_82
10
25
Lesenswert?

In

Österreich ist es leider gang und gebe, das wir einen Kniefall vor Minderheiten machen. Ist leider so. 🤦🏻‍♂️ Unsere Politik ist dafür leider zu schwach.

STEG
26
85
Lesenswert?

Fr. Grabovac

hat auch noch nicht verstanden, dass das Virus für Ungeimpfte ungleich ansteckender und gefährlicher ist und deshalb der Lockdown eine Schutzmaßnahme darstellt. Es gibt kein Recht, andere absichtlich zu gefährden. Es besteht für jeden die Möglichkeit sich gratis impfen zu lassen. Außerdem sollten alle sich beteiligen, die Pandemie zu beenden, und dazu ist lt. WHO eine Impfung unabdingbar. Der gesundheitliche und wirtschaftliche Schaden durch die Impfverweigerer ist schon hoch genug.

jaenner61
10
53
Lesenswert?

das ist doch alles idiotisch hoch 10

so werden wir uns ewig auf der stelle bewegen. wie heißt es schon in einem alten sprichwort. jedem menschen recht getan….
wir sind eben nicht alle gleich, wenn jemand die körperlichen voraussetzungen nicht erfüllt, darf er/sie zb auch kein kfz lenken, punkt. bei jedem gesetz und jeder neuen regelung wird sofort nach gründen gesucht, dass man das wieder kippen kann. und alle müssen krampfhaft versuchen gleicher als gleich zu sein, da gibt es dann sogar wieder toiletten, die wieder alle benützen können, denn wir sind ja alle so etwas von gleich, es ist zum k…….

marcneum
5
56
Lesenswert?

Was für ein Vergleich...

Ich bin für eine Berichterstattung, die allen Seiten Raum gibt, aber hier in einem Artikel Professor Bezemek (der unter anderem in Yale studiert hat), mit Mag. Grabovac zu vergleichen ist absurd. Ich will ihre Tätigkeit in keiner Weise schmälern, aber hier hat seine Meinung deutlich mehr Gewicht!

Wenn mein Auto kaputt ist fahre ich auch in eine Werkstatt, obwohl mein Kind gern Autos aus Lego baut.

smarty
15
67
Lesenswert?

Ich glaub ich spinn

Gefährten um ein Vielfaches die Gesundheit anderer, das gesamte Gesundheitswesen und verursachen Kosten ohne Ende für alle! Würden anscheinend schon bei der Geburt diskriminiert und mit gewissen Denken nicht ausgestattet!