In TirolZwei Schwerverletzte nach Staubexplosion in Tischlerei

In einer Tischlerei im Bezirk Schwaz in Tirol kam es am Samstag aus noch ungeklärter Ursache zu einer Staubexplosion. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bei einer Staubexplosion in Tirol wurden am Samstag zwei Menschen schwer verletzt.
Bei einer Staubexplosion in Tirol wurden am Samstag zwei Menschen schwer verletzt. © APA/Jakob Gruber
 

Eine Frau und ein Mann sind im Tiroler Uderns (Bezirk Schwaz) Samstagmittag vermutlich durch eine Staubexplosion in einer Tischlerei schwer verletzt worden. Laut Polizei erlitten die Seniorchefin und ein früherer Mitarbeiter Verbrennungen zweiten Grades im Gesicht. Die genaue Ursache war vorerst noch unklar, die Ermittler konnten den Unfallort aufgrund weiterer Explosionsgefahr noch nicht betreten, schrieb der ORF Tirol.

Zuerst müsse der Staub bzw. der Inhalt des Silos - unter anderem Holzspäne - abgepumpt werden, hieß es von Seiten der Exekutive. Die beiden Unfallopfer waren per SMS über eine Störung in einem Silo informiert worden und wollten der Ursache auf den Grund gehen. Beim Betreten der Tischlerei dürfte es dann zu der Explosion gekommen sein. Die Verletzten wurden mit der Rettung zuerst in das Krankenhaus Schwaz und dann in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!