Hohes Risiko verdreifachtRote Welle auf der Corona-Ampel

Schon drei Länder in höchster Risikostufe - Auch Fälle bei Älteren steigen stark.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der starke Anstieg der Infektionen ist nun auch auf der Corona-Ampel deutlich ablesbar. Die Zahl der Länder mit sehr hohem Risiko hat sich gegenüber der Vorwoche verdreifacht. Zu Salzburg gesellen sich Nieder- und Oberösterreich. Das wurde der APA aus der Kommission berichtet. Denn diese drei Bundesländer haben eine Risikozahl über 100, die als Grenze für sehr hohes Infektionsrisiko gilt.

Auch Wien, Tirol und Vorarlberg rutschen zurück, nämlich von gelb auf orange und damit ins hohe Risiko. Im orangen Bereich bleiben Kärnten und die Steiermark sowie der Gesamtstaat. Einzig das Burgenland weist mit 44,3 noch einen Wert auf, der mittleres Risiko darstellt. Wien liegt freilich mit 50,3 nur knapp über der Grenze zum mittleren Risiko. Dagegen hat sich in Tirol in einer Woche die Risikozahl fast verdoppelt.

Nur Wien stabil

Auch negativ ist die Entwicklung während der vergangenen 14 Tage. Nur in Wien, wo seit Wochen strengere Regeln als im Rest des Bundesgebiets gelten, ist die Lage stabil. Überall sonst steigen die Infektionszahlen, wobei Tirol mit plus 40 Prozent und Niederösterreich mit plus 34 Prozent eine besonders ungünstige Entwicklung aufweisen.

Strengeres PCR-Test-intensive Regime

Das vergleichsweise strengere, PCR-Test-intensive Regime in der Bundeshauptstadt zahlt sich auch bei den asymptotischen Fällen aus, die entdeckt werden. Mit einem Anteil von 48 Prozent liegt Wien hier weit über dem Bundesschnitt von 31 Prozent. Zum Vergleich: In Salzburg, dem Land mit der schlechtesten Risikozahl, sind es nur 19 Prozent. Mit 62 Prozent bundesweit rückläufig ist die Zahl der abgeklärten Fälle. Wien, das auch neuerlich die mit Abstand höchste Testquote hat, hat mit Niederösterreich (jeweils 67 Prozent) den besten Wert, Salzburg wieder den schlechtesten mit 55 Prozent.

Speziell ungünstig ist, dass die Zahlen bei der besonders gefährdeten Gruppe der Über-65-Jährigen stark ansteigen - nämlich um fast 43 Prozent. Einmal mehr die schlechteste Entwicklung gibt es in Salzburg mit einem Anstieg von beinahe 93 Prozent.

Druck auf Intensivstationen

Zumindest was die Prognosen angeht, wird es auch auf den Intensivstationen langsam eng. In Niederösterreich wird in zwei Wochen eine Auslastung von 25 Prozent erwartet. Auch Wien und Salzburg liegen in der Vorausschau über der 20er-Marke. Ab 33 Prozent wird es kritisch. Den aktuell schlechtesten Wert hat die Bundeshauptstadt mit gut 15 Prozent.

Was die absoluten Fallzahlen angeht, gibt es in Hallein, Melk, Gmunden und Scheibbs schon eine Inzidenz von über 500. Bei der risikoadjustierten Inzidenz, die auch andere Faktoren einbezieht, nähert sich Hallein (688) bereits der 700er-Marke. Melk hat sie sogar bereits übersprungen (713). Auch kein Bundesland liegt bei der absoluten Fallzahl mehr unter 100, bei der risikoadjustierten schaffen das gerade noch das Burgenland und Vorarlberg.

Das "Ländle" bleibt trotz eines mittlerweile hohen Infektionsrisikos bei der Schulbewertung auf Stufe eins. Damit sind in Vorarlberg keine Tests vorgeschrieben. Die anderen Länder verharren auf Stufe zwei.

Qualitative Bewertung gibt die Ampel-Kommission am Donnerstag keine ab, da es sich um eine verkürzte Sitzung handelte, bei der man sich laut Aussendung auf die aktuelle Risikoeinstufung konzentrierte.

Kommentare (14)
Imandazu
5
11
Lesenswert?

Würde die Covidseuche entstellende Pockennarben hinterlassen, hätten wir eine 95% Impfquote.

So aber werden wir keine Herdenimmunität erlangen. Auch mit Aluhutträgern und einer verantwortungslosen politischen Partei, die wissenschaftliche Erkenntnisse ignoriert und der die Toten als Folge ihrer Anti-Impfkampagne egal sind, kann man keine Pandemie bekämpfen.

Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Was hier nicht erscheint ist auch interessant,

da fällt mir wieder ein,ich möchte den Index kennen,damit ich Worte die wer schrägerweise für böse hält nicht schreibe,privatsprachliche Regelungen sind beides, regelwidrig und Mumpitz.

Irgendeiner
8
2
Lesenswert?

Ja,frei nach Cormac McCarthy,"All die schönen Lügen".

Nun,der Seitenspringer mit Justizhilfe,der es kommt oder es kommt nicht hat ja die Pandemie öfter beendet als jeder andere weltweit,vom Routenschließer,keine Information über das wie, über den Nichtanpatzer, das endete durch ein richterliches Kusch fürs Patzen zum Pandemiebeender,und weilma daweil halt nur eine ham muß mans mit derselben öfter machen,es plappert sich.Aber wo er jetzt ein bißchen Abstand zu Pressekonferenzen gewinnt und darauf verzichten muß uns seinen schrägen Blick auf die Welt im Kürzestabstand aufs Butterbrot zu schmieren hat er natürlich würdigen Ersatz hinterlassen,Blümel hat jüngst in die steigenden Zahlen hinein gelogen,die Pandemie sei vorbei,ist der Finanzminister der im eigenen Fach nicht weiß wann man Paradigmenwechsel sagen kann und in der Ökonomie als Amtsträger ewig nicht draufkam,daß Rogoff ein statistisches Artefakt ist.Ja und die, die uns ihre Werte wieder jüngst so schön zeigten und die Stirn haben anderen Wertekurse zu verordnen,brauchen meines Erachtens Hilfe,ich bin für Kurse im Zur-Seite- springen,dann können sie Basti folgen,ich bin sicher der Rüttlischwur "nicht ohne Kurz" hat nur nicht gehalten,weil sie nicht wußten wie es geht, helfma ihnen.

Irgendeiner
6
1
Lesenswert?

Ach ja,zur Erinnerung,

Prätorianer stricheln nicht, die werfen sich todesmutig vor ihren Helden,ist doch nur ein alter Mann,da wird man sich doch nicht fürchten,wo der geistige Behinderungen auch noch hat,man lacht.

Irgendeiner
5
1
Lesenswert?

Addendum:Ich mag diesen stillen Bestemm beim Stricheln,

es ist so hilflos.Und selbst Ninjas müßten nicht nur still sein sondern auch was tun,das wird irgendwie nichts.Armer Basti,alles geht zur Seite,man lacht.

VH7F
13
10
Lesenswert?

Gamechanger 3G?

Oder kommt jetzt die Südindische Variante? Oder die Nordsüdafrikanische?

Gedankenspiele
11
19
Lesenswert?

Wie plakatierte Sebastian Kurz noch vor dem Sommer?

"Die Krise gemeistert, die Pandemie besiegt."

Allein für diese falsche und bewußt irreführende Aussage, dürfte Kurz nie wieder ernsthaft für ein Amt in einer Regierung in Frage kommen.

Es gab im Sommer keinen einzigen ernstzunehmenden Experten, der die Sicht der ÖVP teilte.
Kurz wollte nur, so wie immer, ein paar billige positve Schlagzeilen unters Volk bringen.

Lodengrün
6
7
Lesenswert?

So ist es @Gedankenspiele

Allein der Satz: „wer geimpft ist ist geschützt und für den ist die Pandemie vorbei“ war und ist fahrlässig. Diesen Satz haben die Geimpften mit einem nun geringen Impfschutz nach wie vor im Kopf. 17% auf der Intensivstation sind Geimpfte. Tendenz steigend. Daher sollte man in einem Betrieb ALLE testen. Sonst hat man zwar die Gewissheit das die Ungeimpften „frei“ sind, die Geimpften tragen aber unter Umständen die Infektion zur Abgabe ins Haus.

Lodengrün
10
31
Lesenswert?

Die

Jahreszeit, die niedrige Vollimmunisierung und die nachlassende Wirkung der bereits Geimpften führen zu diesen Zahlen. Wenn 30% der Patienten auf der Normalstation Geimpfte sind sagt das wohl alles. Da haben sie meines Erachtens etwas verschlafen.

hortig
7
7
Lesenswert?

@lodengruen

Aber leider sind wir das einzige Land mir einer Impfgegner Partei die 20 %hat. Dazu noch die restlichen Leugner.... Da hat niemand was verschlafen. Mit den fpö Sympathisanten waeren wir schon bei 8o %

Lamax2
21
58
Lesenswert?

Genug Beweise

Es gibt schon ausreichende Beweise, dass die Impfung wirkt- wann kapieren es die Verweigerer? Die mRNA Impfung ist meinesn Wissens eine der unproblematischten Immunisierungen und wirkt sicher.

waggef
17
46
Lesenswert?

Genau!

Aber die Impfverweigerer wollen einfach nicht verstehen! Für mich ganz klar, dass die es sind, die eine Rückkehr zur Normalität verhindern (warum immer sie das auch wollen)! Alle, die sich impfen lassen, sind verantwortungsbewusst; alle, die die Impfung verweigern - denen ist das Wohlergehen ihrer Mitmenschen egal!!

madermax
2
39
Lesenswert?

Die Impfung wirkt…

gegen schwere Verläufe und mindert Hospitalisierungen. Sie wirkt sich auf die Infektionszahlen aber weit weniger aus als erwartet.

Zieht gerade wieder durch den Bekanntenkreis. Ein guter Kumpel, seine Freundin und seine Mutter, alle drei seit Wochen vollimmunisiert und dennoch vor 2 Tagen alle drei positiv getestet, mit leichten Symptomen...

zweigerl
30
17
Lesenswert?

Never ending

Wann kommt die xi-Variante, die pi-Variante? Virologen und Simulationsforscher werden nicht verhindern können, dass das griechische Alphabet durchbuchstabiert werden wird. Würde mir gerne deren Chats anschauen, mit ihren klandestinen Ohnmachtsbekundungen.