VerkehrsprognoseRückreisewelle auf heimischen Autobahnen

Schon am Sonntagvormittag verzeichnet der ÖAMTC Wartezeiten im Reiseverkehr in Fahrtrichtung Norden. Entspannung kommt wohl erst am Abend.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
K�RNTEN: LANGE STAUS IM URLAUBSREISEVERKEHR IN K�RNTEN
© (c) APA/SOBE HERMANN
 

Am Sonntag seit den Vormittagsstunden registriert der ÖAMTC Wartezeiten im Reiseverkehr in Fahrtrichtung Norden. In Salzburg staut es auf der Tauern Autobahn (A10) in den Bereichen Flachau - Eben im Pongau, Knoten Pongau/Bischofshofen - Helbersbergtunnel und Knoten Salzburg (A10/A1) - Grenze Walserberg (A1). Tendenz steigend.

Vor dem Karawankentunnel (A11) bei der Einreise nach Österreich müssen die Verkehrsteilnehmer auf einer Länge von neun Kilometern, bei einer Wartezeit von zwei Stunden, Geduld beweisen. Auf der Fernpass-Strecke in Tirol stockt der Verkehr von Nassereith bis Lermooser Tunnel (B179) und zwischen Breitenwang bis Grenztunnel Füssen.

Regelmäßig informieren

Die Verkehrsexperten rechnen erst in den Abendstunden mit einer Entspannung der Situation und empfehlen sich rechtzeitig vor Abfahrt über die aktuelle Verkehrslage auf der geplanten Route zu informieren.

Da sich die Situation rasch ändern kann, sollten sich Reisende laufend über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen ihres Urlaubslandes informieren, rät der ÖAMTC. Tagesaktuelle Informationen zu Corona-Reiseinfos wie Einreisebestimmungen sind hier zu finden. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.