Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Umfrage Das sagen die Jungen zu den Corona-Verschärfungen

Die Regierung verschärft die Zugangsregeln für die Nachtgastro geeinigt. Wir haben uns in Graz und Klagenfurt bei Schülerinnen und Studierenden umgehört, was sie davon halten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Jonila Gjoci ist 15 Jahre alt und ihre gesamte Familie hat schon Corona gehabt. Sie hat nach der Erfahrung Verständnis für die verschärften Maßnahmen. © Windisch
 

Die Steiermark und Kärnten sind vor gerade einmal einer Woche in die Sommerferien gestartet. Die Stimmung unter den jungen Österreicherinnen und Österreicher ist aufgrund der neuen Maßnahmen jedoch gemischt.

Kommentare (3)
Kommentieren
samro
5
26
Lesenswert?

es gibt auch vernuenftige

jugendliche wie man an den kommentaren sieht.
auf die hoffe ich und bedanke mich bei ihnen.
ihr seit wirklich eine hoffnung in dieser pandemie.

So wie so
9
16
Lesenswert?

Verschärfung

Einen Impfstoff injektieren damit man auf gaude gehen kann..ja ist gut für gaude..man impft sich wegen dem und nicht wegen der gesundheit für sich und seine freunde???es dafür solche die Test doppelt verwenden oder duplikat fälschen eben wegen der gaude???in der zeit wo man das macht ist man eigentlich auch schon reell getestet...ich ehrlich gesagt traue mir nicht zusagen was man von solchen menschen halten soll..welche wegen der gaude .........mM

Ogolius
3
7
Lesenswert?

Ein großer Teil….

.. der Jungen kann nichts dafür - die heutige Gesellschaft hat sie geprägt. Seit den letzten beiden Generationen ist Kindererziehung nicht mehr „in“, jeder ist mit sich selbst beschäftigt. Eine Form von Egoismus und Dekadenz macht sich breit. Befeuert durch fehlende Sanktionsmöglichkeiten in den Schulen und Eltern, die selbst bereits ohne einer erlerntem Lebensbasis in die Welt entlassen wurden, hat Verantwortungs- und Pflichtbewusstsein keinen Platz. Anglizismus (bald jede zweite Wortverwendung) „Gendern“, an Haaren herbeigezogener „Rassismus“ (Hamburger wird gegessen aber kein Mohrenkopf mehr) vernichten den gesunden Hausverstand, Covid ist eine Frage der Gesundheit weltweit. Wie und woher sollen Kinder heute noch sich nach Wertigkeiten richten und daran anhalten können, um eine gesunde Basis und Stabilität für‘s Leben zu erreichen - Cash und Kapitalismus gegen Vernunft und Lebenswerte. Arme Generationen…