Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖsterreichweitNur noch 128 neue Coronafälle

Die Lage in Österreich entspannt sich weiterhin. Allerdings gab es in den letzten 24 Stunden auch weitere drei Todesfälle.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP
 

Mit Freitag (Stand 9.30 Uhr) werden 128 Neuinfektionen im Dashboard des Gesundheitsministeriums angeführt - was nicht nur unter dem Sieben-Tages-Schnitt von 160 liegt, sondern im Wochenvergleich auch fast eine Halbierung bedeutet. Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 12,6 Fälle auf 100.000 Einwohner Jedoch gab es wieder drei Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Auch in den österreichischen Spitälern entspannt sich die Lage weiterhin: Vier Coronapatienten konnten aus Normalstationen entlassen werden, ein Schwerkranker kam von der Intensivstation auf die Normalstation. Derzeit befinden sich 263 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 86 auf Intensivstationen betreut.

Neuinfektionen nach Bundesländern

Burgenland: 8
Kärnten: 1
Niederösterreich: 27
Oberösterreich: 10
Salzburg: 3
Steiermark: 3
Tirol: 10
Vorarlberg: 5
Wien: 61

Die meisten PCR-Tests in Wien

Die Positiv-Rate der PCR-Tests lag gerade noch bei 0,2 Prozent, fast 90 Prozent der knapp über 77.000 Tests wurden in Wien durchgeführt.

Bisher gab es in Österreich 649.309 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind österreichweit 10.677 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 635.544 wieder genesen.

Mehr als 100.000 Impfungen

108.017 weitere Impfungen sind am Donnerstag durchgeführt worden. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfasses 4.372.190 bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten, 49,1 Prozent der Bevölkerung, 2.375.827 oder 26,7 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert, vergangenen Freitag waren es erstmals über 25 Prozent.

Am höchsten ist die Durchimpfungsrate in Niederösterreich mit 54,1 Prozent. Im Burgenland sind 53,8 Prozent der Bevölkerung geimpft, in Tirol 49,6 Prozent. Nach Salzburg (49), Vorarlberg (48,7), Kärnten (48,3), der Steiermark (48,1) und Oberösterreich (46,8) bildet Wien das Schlusslicht mit einer Durchimpfungsrate von 44,1 Prozent - diese Zahlen beziehen sich jeweils auf den Donnerstag.

Kommentare (3)
Kommentieren
tiritomba21
6
3
Lesenswert?

na ja..

und im Ausland gelten noch immer unsere Impfungen nicht
so ein Schmarren!

Vonherzengrazer
32
8
Lesenswert?

Und trotzdem...

nächste, nicht nur für die Volksseele sondern vor allem auch für die Wirtschaft, ungemein wichtige, nächste Öffnungsschritte erst mit 1. Juli. Ich verstehe es einfach noch immer nicht 🤔

wiesengasse10
2
9
Lesenswert?

Ist gar nicht so schwer zu verstehen....

Ist ja eine Forderung der Wirtschaft, der Betriebe, sie wollen alles immer rechtzeitig zwei/drei Wochen vorher schon wissen, hörst ja immer wieder die Forderung nach "Planungssicherheit". "Wir können doch nicht von einen Tag auf den anderen uns "umstellen"...so hörte man es ja immer. Und wenns jetzt so ist, dann passts auch nicht ??