Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

User-ForumPCR- und Antigentests: Soll die Test-Gültigkeit verkürzt werden?

Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres fordert: PCR-Tests sollten nur 48 Stunden alt sein, Antigen-Schnelltests 24 Stunden.

© Kleine Zeitung
 

Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres fordert eine reduzierte Gültigkeitsdauer für Coronatests. Hintergrund ist die geplante Öffnung am 19. Mai. Mit den Tests soll man Zutritt zu Veranstaltungen oder Gaststätten haben.

Konkret sollten PCR-Tests demnach nur noch für 48 Stunden gültig sein statt bisher 72 Stunden. Die Gültigkeit von Antigentests soll von 48 auf 24 Stunden reduziert werden. Was ist Ihre Meinung dazu?

Kommentare (18)
Kommentieren
Fabian H.
1
6
Lesenswert?

Völliger Stop der Tests für die Allgemeinheit

Meiner Meinung nach sollten die Tests für die Allgemeinheit (damit meine ich gesunde, symptomfreie Menschen) generell eingestellt werden. Weiterhin beibehalten nur dort, wo es darum geht Risikogruppen zu schützen, sprich Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen etc. oder wenn jemand Symptome äußert.
Ich finde die Tests an gesunden Menschen extrem sinnlos, vor allem, wenn man bedenkt dass das PCR Verfahren zur Diagnosestellung völlig ungeeignet ist. Das einzige was diese Test an der breiten Masse bewirken ist eine erhöhte Anzahl an falsch positiven Ergebnissen, was die Zahlen der positiv getesteten (positiv getestet ≠ infisziert) oben hält.

Parsec
3
4
Lesenswert?

Kein Thema für ein User-Forum!

Es ist ja ganz klar, das es eine Mehrheit geben wird, die sich gegen die Verkürzung der Test-Gültigkeitsdauer aussprechen wird. Aber welche Relevanz hat diese Mehrheit? Jeder ist dagegen, weil er sich durch eine Verkürzung des Test-Intervalls eingeschränkt fühlt. Wo bleibt das fachliche Wissen? Nur sehr wenige der Foren-Teilnehmer werden die entsprechende Ausbildung haben, um hier ein entsprechendes Urteil abgeben zu können.
Und so hat die ganze Diskussion ungefähr den gleichen Wert, wie wenn eine Gruppe von Köchen über die Statik von Brücken diskutiert...

unterhundert
0
5
Lesenswert?

Völliger Unsinn,

Test am Di. Vorwoche, weil, Untersucheng im LKH, ohne Test kein Eingang. Nächster Tag, Gattin in die Tagesklinik, trotz mehrmaligen ersuchen um einen Tag Vorverlegung, wurde dies abgelehnt. Test Gültigkeit 48 Std. geht sich gerade noch aus. Abholen von Fam. Mitgliedern, mit Test nicht möglich, weil ..Anmeldung einen tag vorher. Wie dies gehen soll, hat mir keiner erklären können, weil Entlassung , nach Visite um 10h. Ach so.. vorher Test, aber so kurzfristig geht nix. Rutscht mir den Buckel runter, selbst die Angestellten im LKH kennen sich nicht mehr aus. Ach so.. noch etwas, Besuch von Angehörigen ist gleich Glückspiel.. mit u. ohne Test.

Laser19
4
1
Lesenswert?

Die Gültigkeit der Tests wird erst dann verkürzt

wenn genügend Impfstoff da ist. Dass eine 48 oder gar 72 Stunden Gültigkeit völliger Unsinn ist, weiß man seit jeher. Man wollte aber die Bevölkerung nicht zu sehr mit häufigen Tests stressen. Wenn die Impfung bei ca. 50% angelangt ist, wird man die Testgültigkeit verkürzen, um einen zusätzlichen Impfanreiz zu schaffen.

Elfi0407
0
9
Lesenswert?

Nur mehr 24 Stunden Gültigkeit des Antigentests

Geht man arbeiten, so wie bei mir, da ist 2x die Woche testen sowieso üblich und Ambulanztermine im KH in einer Woche, bei 24 Stunden Gültigkeit, kann ich jeden Tag testen gehen damit ich dann in die KH Ambulanz kann und am anderen Tag zum Friseur und für arbeiten gehen. BRAVO. Ich müsste mich quasi jeden Tag testen lassen damit ich ins LKH kann um meinen Termin wahrzunehmen usw. Man hat ja sonst nichts zu tun. Ich finde 48 Stunden sind okay, denn es gehen eh nur die brav testen so wie wir, die es so und so tun, jetzt soll ich mich 4x die woche testen lassen damit sich 2 Termine ausgehen sorry absoluter Blödsinn, man legt Termne eh schon so damit es mit 48 Stunden ausgeht, das wäre bei 24 stunden Gültigkeit und Öffnungen ab 19.Mai, na dann viel Spass auf den Teststrasse, demn Termine wird dann keine mehr bekommen wegen Auslastung. Absloutes no go

menatwork
4
17
Lesenswert?

Mir schwante schon, dass diese Fristen

durch Stochern im Nebel festgesetzt werden. Dass bei einer Lage in der sich eigentlich die Situation sukzessive verbessert, das Test-Business von manchen Interessenten gerne noch weiter am Laufen gehalten würde, ist aus deren wirtschaftlichen Interessen verständlich, aber halt keine Begründung.

Der Herr mag ein wichtiger Kämmerer und Lobbyist sein, ansonsten ist seine Expertise unbekannt.

sune
5
6
Lesenswert?

Testen

Das testen funktioniert in Kärnten sehr schlecht. Bin sehr viel in tirol und da funktioniert das Testen ohne Anmeldung bei sehr vielen Teststationen. Vlt sollte sich kärnten informieren.

gb355
17
20
Lesenswert?

na ja..

Schwachsinn hoch 20
der Test ist sowieso nur eine Momentaufnahme.
Trittst du vor die Tür, spätestens bei der ersten Begegnung mit einem Menschen könnte eine Infektion wieder passieren....
ALSO WAS SOLLS?
IMPFUNG BEFÜRWORTEN, dann bist du so einigermaßen sich!

Rot-Weiss-Rot
11
9
Lesenswert?

@gb355, ganz so ist es nicht. Ein Beispiel:

Mit 30 km/h einen tödlichen Unfall zu haben ist geringer als mit 130 km/h. So ist es auch beim Test.
Natürlich ist der Test eine Momentaufnahme und hat Schwachstellen. Man kann das Risiko auch niemals ausschalten, doch verringern.
Wenn sie sich anstecken, sind sie mit großer Wahrscheinlichkeit erst in 24 Stunden infektiös, daher wäre eine Verkürzung auf 24 Stunden sinnvoll.
Natürlich können sie sich vor einem Test infiziert haben, beim Test noch nicht infektiös, daher negativ sein und kurz danach infektiös werden und unwissentlich Menschen anstecken. Doch auch da sind 24 Stunden besser als 48, da ihnen in diesem Fall nur 24 Stunden bleiben um anstecken zu können. Irgendetwas muss doch gemacht werden. Einfach laufen lassen geht nicht, das sehen sie in Indien und Brasilien
Ich weiß es ist hart, doch die Gastro ist wirklich ein Problem, solange keine hohe Durchimpfungsrate gegeben ist, überhaupt im Innenbereich.

socke44
2
34
Lesenswert?

Zuviel Test´s

Dann kann man sich eh gleich jeden Tag testen lassen . Mich wundert es nicht das bei diesem verschieden Aussagen von Ärzten etc. die Leute komplett verunsichert und verärgert

gb355
5
5
Lesenswert?

na ja..

RICHTIG!!!!!

aToluna
0
14
Lesenswert?

PCR- und Antigentests

In anderen Ländern ist die Gültigkeit von 48 Stunden gang und gäbe. Bei Einreise in ein anderes Land sowieso.

DavidgegenGoliath
20
27
Lesenswert?

Damit schafft man die Grundlage für höhere Inzidenzwerte,

auf diesen höheren Inzidenzwerten, werden wieder polit. Maßnahmen folgen! Das System ist leicht zu Durchschauen!

X22
2
5
Lesenswert?

Die Logik müssens erklären, wird sicher recht erheiternd sein

Wenn von 100 sich 2 mit einem Virus angesteckt haben
findet man nach Tests die eine 48 Std, Gültigkeit haben, wieviele?
Und wieviele findet man nach Test die nur eine Gültigkeit von 24 Std. haben?

samro
34
13
Lesenswert?

bravo herr dr Szekeres

genau das was viele aerzte schon seit langem sagen!

lilith73
11
20
Lesenswert?

Sinnlos

Sinnvoll ist ein Test, wenn ich mit vielen Menschen in Kontakt komme, z. B. Pflegepersonal, Lehrer, Kindergarten.....

Ich geh nicht zum Friseur nicht ins Gasthaus, habe kaum soziale Kontakte. Weshalb sollte ich mich für einen Test zu 200 anderen potentiellen Infizierten in die Warteschlange stellen. Ist ein Test falsch positiv hat man mit Einschränkungen zu leben, die eigentlich nicht notwendig sind.

Meine Haare werden wachsen bis der Wahnsinn ein Ende hat.
Bier gibts auch im Supermarkt.

samro
5
13
Lesenswert?

es geht nicht

darum wie sinnvoll ein test ist sondern wie lange er gueltig sein soll.

helmutmayr
7
17
Lesenswert?

Hauptsache

die Ärztekammer sondert auch was ab.