Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

TirolPolizei stoppte Outdoor-Party mit rund 200 Gästen

Viele Gäste ergriffen beim Polizeieinsatz die Flucht, es hagelte Anzeigen.

© chika_milan - stock.adobe.com
 

Die Polizei hat am Samstagabend eine nicht gemeldete "Outdoor-Party" in Ampass im Bezirk Innsbruck-Land aufgelöst. Laut Aussendung war beim Eintreffen von acht Polizeistreifen eine Feier mit 150 bis 200 Personen im Gange, die beim Auftauchen der Exekutive großteils zu Fuß oder mit Fahrrädern die Flucht ergriffen.

Die "teils stark alkoholisierten Besucher" hätten sich bei den Amtshandlungen aber durchaus kooperativ und einsichtig gezeigt. Es erfolgen Anzeigen wegen diverser Übertretungen nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

critica
3
21
Lesenswert?

Teilnehmerzahl ist "Spitze"!

Kein Wunder wenn die positiven Fälle auf hohem Stand stagnieren.
Nicht nur in "Virol", sondern verteilt auf alle Bundesländer wird leider illegal gefeiert!
Einfach unverständlich und verantwortungslos gegenüber der Bevölkerungsmehrheit und dem Staat insgesammt!

dieRealität2020
9
17
Lesenswert?

Zuerst Maul aufreißen, sich über Gesetze hinwegzusetzen. Unds wenn man erwischt wird flüchten. Das sind die üblichen kriminellen Verhaltensweisen.

.
Nicht für sein verantwortungsloses Handeln einstehen. Das genaugenommen eigentlich einen wichtigen Bestandteil im Leben zwischen Menschen und in einer Gesellschaft darstellt.
.
Die Polizei hat am Samstagabend eine nicht gemeldete "Outdoor-Party" in Ampass im Bezirk Innsbruck-Land aufgelöst. Laut Aussendung war beim Eintreffen von acht Polizeistreifen eine Feier mit 150 bis 200 Personen im Gange, die beim Auftauchen der Exekutive großteils zu Fuß oder mit Fahrrädern die Flucht ergriffen.