AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Strenge VorschriftenHalbnackte haben in Italien kein Leiberl

In immer mehr italienischen Badeorten gilt das Verbot, abseits vom Strand nur Badegewand anzuhaben. Wer es ignoriert, muss bis zu 500 Euro Strafe zahlen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wer in Italien das Verbot, abseits vom Strand nur Badegewand anzuhaben, ignoriert, kann zur Kasse gebeten werden
Wer in Italien das Verbot, abseits vom Strand nur Badegewand anzuhaben, ignoriert, kann zur Kasse gebeten werden © AP
 

An der Oberen Adria ist noch bis weit in den September hinein Sommer. Wer es weiß, fährt noch schnell ans Meer auf Urlaub. So heiß, dass man in Italien nur in Badehose bzw. Bikini bekleidet vom Strand aufbricht, sollte einem lieber nicht sein. Denn „Too sexy for my shirt“ lassen die Italiener nicht überall gelten.

Kommentare (3)

Kommentieren
ctsch
3
19
Lesenswert?

Richtig so

Ich finde es auch widerlich wenn jemand halbnackt oder Männer oben ohne in einem Lokal sitzen. Auch wenns ein Strandcafe ist. Zumindest ein Leiberl kann man drüberziehen.

Antworten
crawler
17
5
Lesenswert?

Man hört doch allethalben

wir leben in einer Zeit wo jeder alles machen darf. Man muss doch tolerant sein...

Antworten
eveline49
4
44
Lesenswert?

Richtig so

In der Stadt kann ich ja auch nicht so rumgehen. Bikini gehört zum Strand.

Antworten