Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 1. AugustTirol: Tankverbot für Lkw bei Billigdiesel-Tankstellen

Lkw über zwölf Metern Länge samt Anhängern wird es ab 1. August untersagt sein, von der Autobahn ab- und über die Landesstraßen zu zwei Pilot-Tankstellen zuzufahren.

Sujetbild © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die schwarz-grüne Tiroler Landesregierung nimmt - wie bereits angekündigt - ein Pilotprojekt in Angriff, bei dem Lkw die Zu- und Abfahrten zu zwei Billigdiesel-Tankstellen untersagt wird. Die entsprechenden Verordnungen treten mit 1. August in Kraft, hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Betroffen sind zwei Tankstellen bei Fritzens/Wattens und im Bereich Innsbruck-Süd. Lkw über zwölf Metern Länge samt Anhängern wird es dann untersagt sein, von der Autobahn ab- und über die Landesstraßen zu den Tankstellen zuzufahren.

Für Fritzens/Wattens gelten die Verbote laut Land von Montag bis Samstag in der Zeit von 6.00 bis 10.00 Uhr, in Innsbruck-Süd von Montag bis Samstag von 7.00 bis 18.00 Uhr. Ausgenommen sei lediglich der Ziel- und Quellverkehr.

Land Tirol  Zusatztafel bei Innsbruck-Süd
© Land Tirol

Zu gefährlich

Das Pilotprojekt gilt für sechs Monate, wird dann evaluiert und soll "allenfalls auf weitere Tankstellen-Standorte ausgeweitet" werden, wie Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne) erklärten. Aufgrund der "enorm hohen Anzahl an Lkw", die die betroffenen Tankstellen anfahren, sei es in der Vergangenheit immer wieder zu gefährlichen Situationen und massiven Beeinträchtigungen der Verkehrs- und Versorgungssicherheit gekommen, wurde argumentiert.

Kommentare (13)

Kommentieren
tturbo
0
0
Lesenswert?

Hält sowas vor Gericht?

Wenn man von günstigen Tankstellen per Gesetz ausgeschlossen wird?

umo10
0
0
Lesenswert?

Endlich

Der Diesel-LKW muss auf die Schiene. Die Gigaliner mit 45 Tonnen zerstören die Autobahnen und Landstraßen und sie belasten das Klima. Nur der Quell und Zielverkehr hat das Recht auf der Straße zu fahren, wie in der Schweiz

Butterkeks
0
0
Lesenswert?

...

In Österreich fahren keine Gigaliner....

minerva
0
1
Lesenswert?

jetzt werns witzig...

die Tiroler :-)

RaraAvis
27
5
Lesenswert?

Sinnvoller wäre

den Dieselpreis allgemein zu erhöhen, so dass es gar keine Billigdieseltankstellen mehr gibt.

Fahrverbote halte ich für absurd.

100Hallo
10
3
Lesenswert?

diesel

nur hinauf mit dem Dieselpreis der Endverbraucher bekommt die Rechnung.

RaraAvis
6
1
Lesenswert?

Ja

Ja. Ist auch gut so, dann endet die sinnlose Herumführerei von Produkten und Nähe zum Konsumenten wird belohnt.

Stichwort: Klimakrise und so

2838ee603d3d928b9848d71eead4db1a
0
0
Lesenswert?

mit verlaub

das ist genauso falsch, weil es wieder eine steuererhöhung darstellt.

kumberg
7
27
Lesenswert?

Bei allem Verständnis

aber der eine darf Sprit kaufen, der andere nicht.
Ich erinnere mich noch an die Zeit der DDR. Wem das noch was sagt

checker43
11
12
Lesenswert?

Es

dürfen weiterhin alle Sprit kaufen. Nur nicht so, dass es zu Verkehrsbehinderungen oder -gefährdungen kommt. Auf der Autobahn gibts genug Möglichkeiten für den LKW-Transitverkehr.

styrianprawda
0
1
Lesenswert?

Fraglich

Ob das im Falle einer Beschwerde hält, ist fraglich.

Butterkeks
9
25
Lesenswert?

...

Na die Tankstellen wirds freuen, wenn die LKW, die gut und gerne mal auch 1000 Liter abnehmen, dann aus bleiben.

checker43
16
13
Lesenswert?

Dann

sollen sie sich an Autobahntankstellen einpachten.