AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

TirolPrivates Personal soll Fahrverbote kontrollieren

Die Kontrolle der Fahrverbote in Tirol stellt die Polizei vor einen großen Personalaufwand.

Bald soll die Polizei Unterstützung bekommen
Bald soll die Polizei Unterstützung bekommen © APA/ZEITUNGSFOTO.AT/DANIEL LIEBL
 

Eine Zwischenbilanz über die viel diskutierten Tiroler Fahrverbote wird am Montag gezogen. Schon jetzt ist klar, dass die Polizei bei der Kontrolle der Verbote künftig von privatem Sicherheitspersonal entlastet wird. Das berichtet der ORF Tirol. Diese Aufsichtsorgane sollen die gleichen Befugnisse wie die Polizei haben. Die Fahrverbote auf den Landesstraßen gelten für den Durchzugsverkehr an allen Wochenenden bis zum 15. September. Betroffen ist der Großraum Innsbruck und die Bezirke Reutte und Kufstein.

Zu keinen besonderen Vorkommnissen ist es laut Verkehrspolizei am vergangenen Samstag gekommen, nachdem an diesem Wochenende die Fahrverbote für Ausweichstrecken erstmals auf Bereiche in den Bezirken Kufstein und Reutte ausgeweitet wurden: "Es war insgesamt weniger Verkehr, als wir gerechnet hatten."

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren