Corona-DemosEin Minenfeld, das explodiert, wenn man sich vor der Entschärfung drückt.

Abseits der formalen Parameter für die Bekämpfung der Pandemie stellt sich die Frage, wie mit den Corona-Demonstrationen umzugehen ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Christina Traar
Christina Traar © 
 

Wenn Karl Nehammer als frisch angelobter Bundeskanzler heute hinter der roten Tapetentür in der Hofburg verschwindet, bleibt ihm und seinen mit ihm angelobten neuen Regierungsmitgliedern wenig Zeit für Small Talk. Mit dem grünen Gegenüber müssen wichtige Entscheidungen zu Lockdown-Ende und Impfpflicht getroffen werden.

Kommentare (3)
VH7F
27
2
Lesenswert?

Die Geimpften brauchen noch ein wenig

Bis sie drauf kommen, dass die Impfpflicht sie auch betrifft. Wir brauchen eine Alternative zum Impfabo.

Patriot
0
4
Lesenswert?

@VH7F: Welche Alternative?

Rücken Sie mit Ihren Vorschlägen raus!
Meiner Überzeugung nach, kann nur das Durchimpfen zu einem Ende dieser schxxx Pandemie führen!
Und alle, die sich gegen die Impfung aussprechen, sind verantwortlich für die weiteren Corona-Toten, die weiteren Lockdowns und die daraus resultierenden weiteren Milliarden- Schulden des Staats, also von uns SteuerzahlerInnen!

HM33
1
1
Lesenswert?

wer ist Schuld

Die Hauptschuld trägt einmal der Virus!
Und dann hat uns die Politik mit falschen Versprechungen zu sorglos damit umgehen lassen.
Pandemie gemeistert / mir kann nichts passieren, ich bin geschützt / ich kann niemanden anstecken, ich bin geimpft - mittlerweile wissen wir, dass das alles nur bedingt stimmt.
Hätte unsere Regierung im September darauf hingewiesen, dass der Infektionsschutz nachlassen KANN, hätten wir jetzt wefer LD noch Demos.
Wir brauchen einfach EHRLICHE Infos, damit jeder für seine Lebensrealität die vernünftigsten Maßnahmen treffen kann - die wenigsten wollen sich absichtlich anstecken oder absichtlich krank werden.
Die Impfung kann aber nur ein Teil der Lösung sein, weil sie das Risiko minimiert.
Aber auch die Länder mit sehr, sehr hoher Impfquote verschärfen wieder die Maßnahmen.
Ziemlich vorbei wird es erst sein, wenn es
Medikamente gibt und der Hausverstand wieder regiert!
Mich persönlich würde interessieren, wie Israel mit einer Impfquote von 62% die Inzidenz seit Monaten unter 50 hält - was läuft da bei uns anders?!?