Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreich muss umdenkenDie Bilder aus Lesbos sind unerträglich. Das kann, das darf nicht Europa sein

Die Bilder aus Lesbos erfordern ein rasches Handeln Europas abseits des Glaubensstreits. Weder Gefühle allein noch starre Dogmatik helfen weiter. Österreich muss umdenken.

Dieses Foto von Angelos Tzortzinis wurde zum "UNICEF-Foto des Jahres" gewählt
Dieses Foto von Angelos Tzortzinis wurde zum "UNICEF-Foto des Jahres" gewählt © AFP
 

Frauen, die sich in Windeln schlafen legen, weil sie sich aus Angst vor Vergewaltigung in der Nacht nicht auf die Toilette wagen. Zelte, die im Schlamm versinken. Regen, der zu Bächen wird und die Notunterkünfte unterspült. Das Elend der frierenden Kinder, die leblosen Blicke, die überlasteten Ärzte, die Helfer, denen das Helfen erschwert wird, die Suizide, die Aussichtslosigkeit. All das ruft Entsetzen hervor.

Kommentare (99+)
Kommentieren
VH7F
4
7
Lesenswert?

Mich haben die Bilder 2015 auch sehr verstört,

Die Schlepperbanden freuen sich.

valentine711
8
25
Lesenswert?

Der scheinheilige Moralismus,

der alljährlich zu Weihnachten von vielen an den Tag gelegt wird, ist - gelinde gesagt - überheblich..

justinjohnson
16
30
Lesenswert?

Sehr geehrter Hr.Patterer

diesen Komentar hätten sie sich sparen können!

HASENADI
14
6
Lesenswert?

justin...,

genau, der Herr Patterer soll uns gefälligst unsere heile Welt lassen und unseren Weihnachtsfrieden nicht stören...!

Reipsi
9
17
Lesenswert?

Bitte das ist nicht

Europa, da sind nur Afghanen, Afrikaner, Linien, Syrer . . . . und und und

Metis
13
41
Lesenswert?

Weiterreise?

Die Frauen, die in diesen Lagern leben, tun mir entsetzlich leid, wenn sie solche Angst vor Vergewaltigungen haben, was ja auch offensichtlich regelmäßig passiert.
Aber glaubt irgendwer, dass die Vergewaltiger aufhören wenn man sie weiterreisen lässt? Ich glaube wohl nicht. Es werden dann halt andere Frauen vergewaltigt.

cockpit
19
15
Lesenswert?

Metis

und deshalb sollen sie in den Lagern weiter dahin vegetieren und alles über sich ergehen lassen?

wintis_kleine
12
15
Lesenswert?

@Metis

Kennen sie noch den Text aus "Austria for Africa" aus de Jahr 1985

wir schicken Göd -
damit's uns besser geht.

Es hat sich leider nichts geändert!

Metis
4
14
Lesenswert?

@cockpit und wintis

Nein, weder weitervegetieren lassen noch Geld schicken - aber endlich rigorose und unwiderrufliche Abschiebungen von Kriminellen. Dies fängt schon in diesen Lagern an.
Warum schiebt man einigermaßen integrierte Familien ab? Weil‘s leichter geht?

Stubaital
17
27
Lesenswert?

Lesbos

Nicht Österreich muss umdenken, Europa muss umdenken.
Frohe Weihnachten 🎄

altbayer
10
20
Lesenswert?

Die Regierung muss helfen?

Wenn ich mir die Kommentare so durchlese muss die Regierung helfen!
Frage: Wie helft ihr selbst den Migranten?
Was macht ihr, um das Problem zu lösen?
NUR HIER FORDERN, die Regierung beschimpfen und sich daheim im Sessel zurücklehnen?
Wieso gibt es keine Sammelaktionen, wieso fahren keine privaten Hilfs LKW mit notwendigen Hilfsmittel nach Griechenland?
Eigeninitiative war immer die Stärke der Österrericher. Erinnert sich noch jemand an die spontane Rumänienhilfe Weihnachten 1989.
Ich habe manchmal das Gefühl, dass es euch hier nur darum geht, den von euch "Messias" genannten zu beschimpfen...

Ä

X22
3
9
Lesenswert?

Spendenkonvoi (Graz), die machen es schon lange und die kennen die Lager

man muss nicht selbst hinfahren, jedoch hätte man hier die Möglichkeit die Leute zu unterstützen, die es in ihrer Freizeit tun.
https://spendenkonvoi.com/

Balrog206
9
3
Lesenswert?

Sie

Posten und versuchen andere schlecht zu machen bzw. ein schlechtes Gewissen ein zu reden , und wie toll und menschlich sie selbst sind ! Vielleicht spenden sie auch noch einen Betrag X , aber mehr glaub ich kommt von den guten im Forum hier nicht !

HASENADI
56
17
Lesenswert?

Es soll Überlegungen in der ÖVP geben,

analog zur verpflichtenden Kennzeichnung von Getesteten, Geimpften in Haushalten, "Ich bin geimpft!", die Namens-Türschilder auszutauschen gegen "Hier wohnt die Soziale Kälte!"

Vem03
20
63
Lesenswert?

Und

Doch sind wir nicht verantwortlich um die Welt zu retten.
Haben bereits genug Probleme importiert

carpe diem
10
4
Lesenswert?

Europäer haben auch viele Probleme exportiert

Ganz abgesehen davon, dass man ganze Völker ausgerottet, deren Gold gestohlen und damit in Europa Kirchen gebaut hat. Und nach fem 2.wk- wer hat da geholfen? Unser Reichtum hat sehr eohl auch damit zu tun.

smithers
4
6
Lesenswert?

@carpe diem

Unser Reichtum hat sehr viel mit dem Wiederaufbau nach dem WK2 zu tun. Da haben unsere Eltern und Großeltern einfach sehr viel geleistet. Leider wird seit Jahren sehr viel von dem Geleisteten wieder zerstört, besonders durch Zuzug in einer Dimension in der ihn unser Land gar nicht mehr verkraften kann.

scionescio
3
3
Lesenswert?

@Smithers: Ohne Marshallplan wären wir ungefähr auf dem Niveau von Albanien...

.... die würden auch gerne leisten- aber dazu braucht man zuerst einmal Geld für Investitionen.

Lamax2
3
3
Lesenswert?

Genau diese Leistung....

könnten auch die jungen, kraftstrotzenden Männer in ihrer Heimat bringen und nicht "ausreisen" und woanders schmarotzen.

Shiba1
12
63
Lesenswert?

Was ist eigentlich mit den reichen Golfstaaten??

Außer 100e Moscheen in Mitteleuropa zu finanzieren hört man nichts davon, dass sie einen Finger rühren dafür, ihren Glaubensbrüdern zu helfen, geschweige denn, sie aufzunehmen. Dabei wäre das der kürzeste Weg, sie dorthin holen wo sie unter sich sind, sich wohlfühlt könne, statt sich dann über die Österreicher und Deutschen zu beschweren. Gibts Gründe für das alles?

kleger
36
7
Lesenswert?

Gott (oder wem auch immer) sei dank

haben wir ja jetzt die Grün/innen in der Regierung. Die können ja gar nicht anders als diesem unseligem Schauspiel Kraft ihrer Regierungsmacht ein Ende zu setzten!!

Expat
2
17
Lesenswert?

"Ironie off" Haben Sie vergessen

.

Lodengrün
38
19
Lesenswert?

Alles schön und gut,

herrlich wiedergegeben Herr Patterer. Danke. Aber glauben Sie wirklich, das unser Kanzler jetzt seine Richtung ändert. Da steht schon seine Eitelkeit dagegen, eine Änderung käme einer Niederlage gleich. Den Verlust des konservativen Flügels nimmt die türkise Garde in Kauf, begrüßt sie sogar, denn diese ist ohnehin nur lästiges Anhängsel. Weg mit den alten Herrn. Er ist fest der Meinung, die Zukunft wird sein jetziges Tun rechtfertigen. Hat er schon Macron bezüglich Strache gesagt. Gut, das ging schief.

HASENADI
43
24
Lesenswert?

Findet sich die ÖVP mit diesem erbarmungslosen Zuschauen

mitten in den Seelen von den meisten Österreicher*innen wieder? Man fühlt sich verhöhnt von einer Partei, die das Christlich-soziale so selbstverständlich vor sich herträgt. Eher wirkt diese herzlose Kälte wie das vollendete Werk des Teufels.

voit60
69
26
Lesenswert?

Schämt euch

So ein menschenverachtende Verhalten finde ich zum kotzen. Da wundert es nicht, dass dieser Kurz mit seinem grauslichen Verhalten so viel Zustimmung hat.

valentine711
4
11
Lesenswert?

Ich finde

Ihren scheinheiligen Moralismus unerträglich.

 
Kommentare 1-26 von 121